Themen arabisch    deutsch

.

ي

 u

i

a

u

i

a

.

a

'a

b

d

dh

dsch

dt

f

gh

h

hh

i

 'i

j

k

kh

l

m

n

q

r

s

sch

ss

t

td

tdh

th

u

'u

w

z

a

a

i

i

ي

u

u

.

Muhhammad محمد  -  der Gesandte Allahs - Sallā Llāhu ʿalaihi wa-sallam  ‏صلى الله عليه وسلم


 .

Siirah  Lebensgeschichte des Gesandten Allahs  سيرة رسول الله  

 

 

8451

المسجد النبوي

Masdschidu-n-Nabawi

Die Moschee des Propheten

´.

According to Anas, the Prophet (peace be upon him) has also said: "The person who offers 40 prayers consecutively in my Mosque, without missing a prayer in between, will secure immunity from the fire of Hell and other torments and also from hypocrisy." (Musnad Ahmad)

 

.

Unterhalb der grünen Kuppel der Prophetenmoschee in Madinah, befindet sich der Bereich des ehemaligen Wohnraums und Vorhof seiner Gattin Aisha (radialahu anha) und darin befindet sich das Grab des Propheten Muhammad, dem Gesandte Allahs. Dieser gesamte Bereich wurde später zusätzlich ummauert und diese Ummauerung ist mit einem Tuch abgedeckt. Wiederum später, wurde um diese Mauer nochmals gemauert und dazwischen kunstvolle, durchbrochene Messingwände eingezogen, wobei sich in dieser Verkleidung, auf der Seite in Richtung Makkah, einige Löcher befinden. Das größte der Löcher symbolisiert das Grab   Muhhammads (Möge Allahs Friede und Segen mit ihm sein) und die zwei kleineren daneben symbolisieren das Grab des ersten Khalifen "Abu.Bakr" (möge Allah mit ihm zufrieden sein) und zweiten Khalifen 'Umar (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Die Löcher sind nicht gedacht um hinzusehen, denn da ist nicht als die Abdeckung der Ummauerung der Gräber zu sehen.

 

المسجد الأقصى

Masdschidu-l-Aqsa

Die weit entfernte Moschee

Al Quds - Jerusalem

´.

Muhammad, der Gesandte Allahs kam in seiner Nachtreis mit Buraaq (ein geflügeltes Wesen zwischen Pferd und Maultier) zur masdschid-al-aqsa (der weit entfernten Moschee) in Al-Quds (Jeruslem), wo er mit den früheren Propheten (der Segen Allahs sei auf ihnen) gemeinsam betete und danach begann seine Miraadsch (Aufstieg zu Allah) durch alle Himmel bis zu Allah von einem nahe gelegen Felsen, der von dem darüber gebauten bait ul muqaddis (Felsendom) verdeckt ist. Während dieser Reise wurden die fünf täglichen Ritualgebete von Allah zur Pflicht für alle Muslime gemacht.

 

 

.

Turban, Decke, Stock

der Gesandten Allahs

 

 

Al Ambiaa'   Propheten Allahs - soweit im Qur'aan oder Hadiith erwähnt

 

 
   

‏‎للهُمَّ صَلِّ عَلى مُحَمَّدٍ وَآلِ مُحَمَّد  

Allah-humma ssalli 'alaa Muhhammadin wa-ali Muhhammad  -  „O Allah, segne Muhammad und seine Familie“, das Licht aus dem alles andre geschaffen wurde, den Führer der Herzen aus der Dunkelheit zum Licht, dem Geliebten Allahs, dem perfektesten Menschen, der wie niemand anderer die Gläubigen an die Eigenschaften Allahs  erinnerte, der den Kufr besiegte, der Demütigste aller Gläubigen, den   auserwählte den Qur'aan zu empfangen und der Ihn bat, in seinem Leben von den Armen sein zu lassen und am Tag der Auferstehung mit den Armen auferstehen zu lassen. Muhammad, Sultan der Ambiaa' und Auliaa', Duft der dich liebenden  Muhhadschiriin und aller Gläubigen, Versorger der Bedürftigen, das Vorbild aller Gläubigen, dessen Ehre zu schützen der Gelehrten, der du durch Allah einen Einblick in das Unsichtbare bekamst und uns bis heute mit deinem Yaqiin erfüllst und uns in Träumen begegnest. Du bist unser Fürsprecher am Tag der Tage und der Transformer unser beschämenden Bittgebete aus unseren schwachen Herzen zu Allah, die durch dein Qurb, dass Allah sonst niemand gewährte, erhört werden. Oh Muhammad, du bist das Siegel aller Offenbarungen und der Vollender des Islam.

Allah-humma ssalli 'alaa Muhhammadin wa-ali Muhhammad  -  ‏أللهُمَّ صَلِّ عَلى مُحَمَّدٍ وَآلِ مُحَمَّد‎  Amin.

 

Plastering graves of Anbiya is proven from the great hadith of Abu Ayyub al-Ansari (RA) who said when Marwan disturbed him there: "I have come to the Prophet (Peace be upon him) "not to a stone" (جئت رسول الله ولم آتِ الحجر ) ....  Marwan was shocked to see a person placing his head on the grave of Prophet, but when he realized it was Abu Ayyub al-Ansari (RA) the Sahabi he was dumbstruck.[Musnad Ahmed bin Hanbal, Hadith # 23476] Imam al-Hakim narrated this hadith too and declared it's chain as Sahih "Al -Dhahabi agreed with his tashih and called it sahih too. [Mustadrak al Hakim with Talkhees of al-Dhahabi (4/560), Hadith # 8571] ....

http://www.ahlus-sunna.com/index.php?option=com_content&view=article&id=61&Itemid=163

 

 

Imam Abu Hanifa and Imam Ahmed recorded by Ibn Hazm, “Weak hadith is more beloved to us than opinions of men”.

 

Hadhrat Anas Bin Malik (May Allah be well pleased with him) narrates from the Holy Prophet (Sallallahu alaihi wa sallam) that the Holy Prophet (Sallallahu alaihi wa sallam) said: Any person who offers 40 Salaat in My Masjid in such a way that no Salaat is missed, for that person freedom from Hell and relief from punishment of Hell is decreed and that person is saved from hypocrisy. (Musnad Imam Ahmed, Hadith No. 12123, Pg. No: 55; Majma Uz Zawaaid, Vol. 4, Pg. No: 8)

 

It was narrated that Anas ibn Maalik said: The Messenger of Allaah (peace and blessings of Allaah be upon him) said, “Whoever prays for forty days with the congregation, always being present for the first takbeer, it will be written that he will be safe from two things: he will be safe from the Fire and safe from hypocrisy.” (Saheeh al-Tirmidhi)

 

 

Muhhammad, der Geliebte Allahs,  wurde in Mekkah geboren und starb im Alter von 63 Jahren in Madinah, wo er in seiner Frau Aisha's (r.a) Raum in dem er starb und darin auch beerdigt wurde. Dieser Raum war an die Moschee angeschlossen, welche sich im Laufe der Zeit immer weiter über das Grab ausdehnte, bis der Raum mit dem Grab zu einem integrierten Bestandteil der nunmehr sehr grossen Moschee geworden war. Über dem Grab befindet sich eine grüne Kuppel, welche für alle Muslime zum Symbol ihrer Liebe zu Muhammad wurde. Muslime aus aller Welt besuchen das Prophetengrab um ihre Begrüssung und Segenswünsche für den Propheten persönlich vorzutragen und um seine Fürsprache (Tawassul) bei Allah zu erbitten. Die Ausstrahlung des Gesandten Allahs ist mit seiner Beerdingung nicht beendet worden, denn Propheten leben im Grab weiter, auch wenn das "Wie" nicht vorstellbar ist. Und durch des Gesandten Anwesenheit ist Madinah zur erleuchteten Stadt geworden die Liebenden versinken in ihrer leuchtenden Atmosphäre. Viele versuchen vierzig der von den vorgeschriebenen Ritualgebeten hintereinander in der Moschee des Propheten, also an acht Tagen hintereinander, im Dschamaat (Gemeinschaft) zu verrichten (auch wenn diese Überlieferung nicht gesichert ist) oder versuchen in dieser segenreichen Stadt zu leben oder sich dort zumindest länger dem Dhikru-Llah (Gedenken Allahs) in der Gegenwart des Propheten zu widmen.

 

Innerhalb von 23 Jahren empfing er Offenbarungen Allahs durch den Engel Dschibraiil, welche wir als der Qur'aan (das Vielzitierte) kennen. Seine Charaktereigenschaften, Erklärungen und sonstigen Handlungen, seine gesamte Lebensweise (Sunnah), wie sie aus den Überlieferungen (Ahhadiith) hervorgehen, bilden neben dem Qur'aan die Grundlage, welche zum Verständnis des Islam und für das Leben aller Muslime notwendig sind. Die Kenntnis über das Leben Muhammads erweckt Muhabbah (Liebe) zu ihm und die Überzeugung, dass alles Wahrheit ist, was er sprach macht Muslime stark im Glauben. Muhhammad war nicht der Begründer des Islam, sondern der leseunkundige letzte Gesandte Allahs, der den Islam verkündete wie alle Propheten vor ihm. Muhhammad (der Friede und Segen Allahs seien auf ihm) hat nicht auf Grund persönlicher Bedürfnisse verkündete, sonder sprach nur das, was Allah ihm offenbarte.

 

Was sagt Allah darüber, dass der Prophet Muḥammad der letzte Prophet ist?

 

مَّا كَانَ مُحَمَّدٌ أَبَآ أَحَدٍ۬ مِّن رِّجَالِكُمۡ وَلَـٰكِن رَّسُولَ ٱللَّهِ وَخَاتَمَ ٱلنَّبِيِّـۧنَۗ وَكَانَ ٱللَّهُ بِكُلِّ شَىۡءٍ عَلِيمً۬ا

Muḥammad ist nicht der Vater eines eurer Männer, sondern der Gesandte Allāhs und der letzte aller Propheten, und Allāh besitzt die volle Kenntnis aller Dinge. (33:40)

 

Was sagen die Aḥādīth darüber, dass der Prophet Muḥammad k der letzte Prophet ist?

 

حدثنا ‏ ‏قتيبة بن سعيد ‏ ‏حدثنا ‏ ‏إسماعيل بن جعفر ‏ ‏عن ‏ ‏عبد الله بن دينار ‏ ‏عن ‏ ‏أبي صالح ‏ ‏عن ‏ ‏أبي هريرة ‏ ‏رضي الله عنه ‏
‏أن رسول الله ‏ ‏صلى الله عليه وسلم ‏ ‏قال إن ‏ ‏مثلي ومثل الأنبياء من قبلي كمثل رجل بنى بيتا فأحسنه وأجمله إلا موضع ‏ ‏لبنة ‏ ‏من زاوية فجعل الناس يطوفون به ويعجبون له ويقولون هلا وضعت هذه ‏ ‏اللبنة ‏ ‏قال فأنا ‏ ‏اللبنة ‏ ‏وأنا خاتم النبيين

 

Abū Hurairah, Allāhs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allāhs, Allāhs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Mein Gleichnis mit den Propheten vor mir, ist das eines Mannes, der ein Haus gut und schön gebaut und dabei eine Stelle in einer Ecke ausgelassen hatte, in der ein Ziegel fehlte. Die Leute, die um das Haus herumgingen und es zu bewundern anfingen, sagten: „Es wäre doch schöner gewesen, wenn der Stein an dieser Stelle angebracht worden wäre!“ Ich bin dieser Ziegel, und ich bin der letzte aller Propheten.“ (Ṣaḥīḥ al-Bukhārī, Ḥadīth Nr. 3534)


Was ist der einstimmige Glaube der Muslime darüber, dass der Prophet Muḥammad der letzte Prophet ist?

Im Buch al-ʿAqīdah al-Ṭaḥāwiyyah, welches die einstimmige Glaubenslehre der rechtgeleiteten sunnitischen Gemeinschaft der Muslime (Ahlu-s-Sunnah wa-l-Dschamāʿah) darstellt, steht:

 

وَإِنَّ مُحَمَّداً صلى الله عليه وسلم عَبْدُهُ المُصْطَفَى، وَنَبـِيُّهُ المُجْتَبَى، وَرَسُولُهُ المُرْتَضَى،

 

Und wir sind ohne Zweifel darüber, dass Muḥammad   Sein auserwählter Diener und auserkorener Prophet ist und Sein Gesandter ist, mit dem Er zufrieden ist,

 

خَاتِمُ الأَنْبـِيَاءِ وَإِمَامُ الأَتْقِياءِ، وَسَيِّدُ المُرْسَلِينَ، وَحَبـِيبُ رَبِّ العَالَمِينَ،

 

und dass er das Siegel der Propheten und der Imām der Gottesfürchtigen und der meist-geehrte aller Gesandten und der Geliebte des Herrn der Welten ist.

 

وَكُلُّ دَعْوَةِ نُبُوَّةٍ بَعْدَ نُبُوَّتِهِ فَغَيٌّ وَهَوَى؛
 
Und jede Behauptung der Prophetenschaft nach ihm ist Lüge und Täuschung.

 

 

 

 

486 

Live aus Madinah .... Das in der Lifesendung Gesprochene sind  "Überlieferungen", welche für Muslime vor Ort aber nicht zu hören sind (zum Zeitpunkt der Einschaltung). Muslime sind hier in und um die Prophetenmoschee - welche das Grab des Gesandten Allahs beinhaltet - mit Gebet und Mobiltelefonen beschäftigt. Die spirituelle Präsenz des Propheten ist das Wesentlichste dieser Moschee; die schönen Details des Gebäudes mögen Muslime allerdings daran erinnern, dass die Liebe zu Allah  in der Liebe zum Gesandten Allahs ruht.

 

  464

Loving the Beloved  ....  A talk delivered by Shaykh Muhammad al-Yaqoubi, who is a the direct descendant of Prophet Muhhammad ... How could you come in love with the Prophet Muhhammad ..... what are the principals of falling in love .... what are the levels of love ....

458

Al Khutba al Wada   خطبة الوداع 

Eine Übersetzung des vollständigen Text der Abschiedspredigt des Gesandten Allahs, Muhammad auf seiner letzten Pilgerreise. .... Lob sei Allah. Wir loben Ihn, wir danken Ihm. Wir erwarten Hilfe von Ihm. Wir bitten Ihn um Vergebung, in Busse wenden wir uns zu Ihm, in Gehorsam. Vor dem Übel unseres Selbst und unserer schlechten Taten nehmen wir Zuflucht bei Allah. Wem immer Allah die Wahrheit zeigt, der kann nicht vom rechten Weg abgebracht werden. Falls Er jemandem erlaubt, vom wahren Weg abzukommen, so kann diesem niemand den rechten Weg zeigen. Ich anerkenne und bestätige, dass es keinen Gott gibt ausser Allah, und dass Er keinen Teilhaber Seiner Göttlichkeit, seiner Autorität, seines Eigentums und Seiner Verfügungsgewalt hat. Ich anerkenne und bestätige, dass Mohammed Sein Diener und Gesandter ist.  ......

445

Prophet of Love   Seyed Shaykh Habib Ali Jifri

423

Die Ramaḍaan-Khutbah (Ansprache) des Propheten  (Möge der Friede und Segen Allahs auf ihm sein). Es wird überliefert in At-Tirmidhi, An-Nasaa’i und in Mu’jam at-Tabaraani, dass Abdullah Ibn ‘Umar (radhialahu anhu) berichtete, dass der Gesandte Muhhammad (der Friede und Segen Allahs sei auf ihm) zu seinen Gefährten (während der letzten Tagen von Sch'abaan) folgendes sagte: Oh Leute, was sich euch nähert, ist der Monat Ramadtan, der Monat Allahs. ...."

389 

Celebrating Eid-e-Milad-un-Nabi  .....  The question under consideration is what is the verdict of the Shari'ah on celebrating the Holy Birthday of the Noble Prophet (sallal laahu alaihi wasallam) in the month of Rabi-ul-Awwal. From the point of view of the Shari'ah, is this a praiseworthy action or a blameworthy one? And do those who arrange such a celebration receive blessings or not? .... ....... by: Imam Jalaluddin al-Suyuti (Radi Allahu Anhu) Allah in the Name of, Most Beneficent, Most Merciful (Source: "Al-Saifussarim"  Rabi-ul_awal 1428 / 2007)

360

Schmähungen des Islam und Beleidigungen gegen Muhhammad, den Gesandten Allahs  .... Schmähungen des Islam, was Schmähungen Allahs, dem einzigen Gott sind und Beleidigungen Seiner Seiner Gesandten, insbesondre gegen Muhhammad ,- sei es nun offene Lüge oder Kritik, - sind von Ungläubigen täglich zu hören und es ist das Schlechteste was ein Mensch zwischen seinen Lippen hervorbringen kann; nichts ist damit vergleichbar.

333 

Tala' al-badru 'alaina  Freudenlied  ..... Seht, wie der Vollmond uns scheinet - Über dem Dunkel der Welt. - Wie uns die Dankbarkeit einet, - Wie es Allah wohlgefällt. ....

332 

Eloge des Propheten  von Alphonse de Lamartine ......  "Nie zuvor verschrieb sich ein Mann, gewollt oder ungewollt, einem erhabeneren Ziel, denn gar übermenschlich war es: dem Aberglauben, der sich zwischen den Geschaffenen und den Schöpfer gedrängt hatte, den Garaus zu machen; Gott zu den Menschen bringen und den Menschen zu Gott; die vernunftsbegabte und heilige Idee der Göttlichkeit im Chaos der stofflichen und von Götzenanbeterei entstellten Gottheiten wiederherzustellen. ........

297 

Wen betreffen diese Eigenschaften? .... Er war stets nachdenklich. Sein Schweigen dauerte länger als sein Reden. Er sprach nichts Sinnloses. Wenn er sprach, sprach er weder zu viel noch zuwenig. Er ärgerte sich nicht über weltliche Angelegenheiten. Er fühlte sich nicht gekränkt, wenn er persönlich angegriffen wurde und .....

260

Maulid (pdf) Über das Gedenken an den Geburtstag des Propheten – Allah segne ihn und schenke ihm Frieden – er Tag, an dem Allah der Erhabene Seinen Liebling in diese Welt gesandt hat Dist sicherlich für all diejenigen, die an ihn glauben, ein Tag der Freude. Kein Besserer oder Vollkommener als er wurde jemals erschaffen. Er ist es, der als Barmherzigkeit für alle Welten gesandt wurde und als Rufer zu Allah mit Seiner Erlaubnis und als strahlende Leuchte – Allah segne ihn und schenke ihm Frieden. Von Abd al-Hafidh Wentzel.

182 

Maulid  /  Über das Gedenken an den Geburtstag des Propheten  - Allah segne ihn und schenke ihm Frieden - Der Tag, an dem Allah der Erhabene Seinen Liebling in diese Welt geschickt hat ist sicherlich für all diejenigen, die an ihn glauben ein Tag der Freude. Kein Besserer oder Vollkommener als er wurde jemals erschaffen. Er ist es, der als Barmherzigkeit für alle Welten gesandt wurde, als Rufer zu Allah mit Seiner Erlaubnis und als strahlende Leuchte – Allah segne ihn und schenke ihm Frieden. Trotzdem trifft man unter den Muslimen immer wieder Menschen, die danach fragen, ob es zulässig sei, den Geburtstag des Gesandten Allahs – Segen und Friede seien auf ihm – als Gedenktag zu begehen oder zu feiern. von   Abd al-Hafidh Wentzel.

260

Maulid (pdf) Über das Gedenken an den Geburtstag des Propheten – Allah segne ihn und schenke ihm Frieden – der Tag, an dem Allah der Erhabene Seinen Liebling in diese Welt gesandt hat, ist sicherlich für all diejenigen, die an ihn glauben, ein Tag der Freude. Kein Besserer oder Vollkommener als er wurde jemals erschaffen. Er ist es, der als Barmherzigkeit für alle Welten gesandt wurde und als Rufer zu Allah mit Seiner Erlaubnis und als strahlende Leuchte – Allah segne ihn und schenke ihm Frieden.

 069  

Der wunderschöne Empfang des Propheten, sallal laahu alaihi wasallim, 1000 Jahre vor seiner Geburt - von Saeed Badr / „Hilaal“ Magazin Pakistan (Jumada I. 1410 = Dez.1989). Was sich in Yathrib (später Madinah) abspielte, war ein berührendes Ereignis; ein tiefgreifendes Erlebnis. (Dhul Qada 1421 / Feb.2001)

.


.

ISLAM.at