Themen arabisch    deutsch

.

ي

 u

i

a

u

i

a

.

a

'a

b

d

dh

dsch

dt

f

gh

h

hh

i

 'i

j

k

kh

l

m

n

q

r

s

sch

ss

t

td

tdh

th

u

'u

w

z

a

a

i

i

ي

u

u

.

Salafiijah  سلفية  eine Mutation des Wahabismus

Gruppen /Sekten


 

.

einige Sekten,

die sich als Muslime definieren.

.

Ahmadyyiah

Antropomorphisten

Bektashi (heute)

Demokraten

Dschabariyyah

Hizbu-t-Tahrir

Ikhwaan al Muslimuun

Islamische Kirche

Islamischer Staat

Ismailiten

Khawaaridsch

Kulturisten

Liberale

Modernisten

Muschabihah

Mu'tazilah

Qadariyyah

Salafiten

Säkularisten

Schiiten

Wahabiten

usf.

 

einige Sekten,

welche sich eher nicht als Muslime definieren.

.

Aleviten

Assassinen

Bahai

Drusen

 

.

 

einige andere

manchmal mit dem Islam assoziierte Sekten

Gurdieff&Co

Schuon&Co

 

 

   

Als Salaaf werden die ersten drei Generationen Muslime nach Muhammad bezeichnet. Die heute als Salafi oder Salafiiyah bekannten Gruppen sind Anhänger einer Irrlehre, die sie selbst als den "wahren Islam" ausgeben. Sie denken über sich, dem Vorbild der ersten Generationen der Muslime zu folgen. So hat Allah nach slafitischem Verständnis des Qur'aans Eigenschaften Seiner Schöpfung, wie etwa "zwei Augen" und der Gesandte Allahs, Muhammad sei nur ein Mensch wie alle anderen Menschen und "Fürbitte" (Tawassul) ist eine verbotene Neueinführung, nur um drei Beispiele ihrer Irrlehren genannt zu haben.

Diejenigen der gelehrten und demütigen Menschen, welche dem Propheten zeitlich am nächsten waren, das sind die vorzüglichsten, denn die Muslime befinden sich von Generation zu Generation im Qualitätsverlust. Die so genannten Salafi-Gelehrten zählen aber nicht nur deshalb zu den Entfernten, sondern weil sie ganz konkret Irrlehren verbreiten.

 

Heute sind alle zu Taqlid verpflichet - ob Gelehrter oder nicht - und sollten das Wissen der frühen Gelehrten - also der vier erhaltenen Rechtschulen und die Lehren der großen Aqiidah-Gelehrten - den Muslimen erklären und weitergeben. Anders die Wahabiten bzw. ihre politisch mutierten Nachfolger, die Salafiijah, welche das umgekehrt sehen und meinen sie verstehen heute Qur'aan und Sunnah ohne Taqlid zu betreiben; taq2lid sei eine verbotene Neuieinführung (Bidah) in den Islam. Oft ist in europäischen Medien zu hören: "Salafismus ist eine ultrakonservative, fundamentale Strömung des Islams. Es wird angestrebt, sich geistig auf die Vorfahren zurückzubesinnen." Das ist grundlegend falsch. Salafismus benützt aber nur die Vorfahren als Name und Blendwerk für ihre ihre Irrlehren. Der Ursprung des Wahabismus sind diejenigen, welche ihrem geistigen Führer (Ibn`Abd al-Wahhab) folgten und deshalb Wahaabiiyah (Wahabiten) genant werden, welcher wiederum selbst einer der Nachfolger der Sekte der Khawaaridsch war. Die Khawaaridsch  setzten gewisse Sünden mit Glaubensabfall gleich und ermordeten diejenigen, welche sie nach ihren Ansichten in das Spektrum solcher Sünder zuordnen konnten. Die Kampftruppen der zur Wahaabi-Bewegung mutierten Khawaridsch hießen "Ikhwaan" (Brüder) und wussten vermutlich nichts von der nicht nur geheimen, sondern auch säkularen (als ihrer Ideologie widersprechenden) Absprache zwischen Ibn Abdul Wahaab und ihrem zukünftigen König Saud. Die Idee eines Königreichs war unter den frühen Wahabiten angedacht, wurde vielmehr in ihrer Ideologie deutlich abgelehnt. Wie auch immer, Waffen und Geld wurden von den Briten für deren eigne Interessen ( ... Zerstörung des osmanischen Khalifats und Etablierung nationalem Gedankenguts waren zur Etablierung Israels ein Mittel ...  ) zu Verfügung gestellt und alle Stämme, die sich den wahabitischen Lehren (die als der wahre Islam ausgegeben wurden) bzw. dem insgeheim geplanten Königshaus entgegenstellten wurde ermordet und ihre Häuser niedergebrannt; im Prinzip so wie es heute z.B. ISIS macht, nur mit den damaligen Mitteln. Nachdem der zukünftige König aus der Familie Saud mit Englands militärischer Hilfe und Ibn Abdul Wahaab's Ideologie genügend Macht etabliert hatte, rief er sich zum König (mit Ibn Abdul Wahab's zuvor vereinbarten, säkularen Legitimierung) aus. Darauf fühlten sich viele Anhänger des Wahabismus verraten und begannen im Untergrund - quasi als politische Gegenbewegung Pläne zu schmieden, ohne die wahabitische Irrlehren anzuzweifeln, sondern diese - aber ohne König - wieder zu etablieren. Hier kann man die politische Mutation der Wahabijah zu Salafijah annehemen, doch der Name Salaafiijah hat sich erst wesentlich später über diese neue Untergrundbewegung gestülpt. Ob Khawaridsch, Wahaabijah, Ikhwani, Al Qaidah, ISIS usf., alle haben ihre politischen Wurzeln also weit zurück reichend und sind ihren Lehren nach enge Verwandte. Durch den Einfluss verschiedenster salafitischer Gelehrter aus vielerlei Ländern und Finanzen aus dem Königshaus so wie einer anderer Sponsoren - für dier Verbreitung ihrer Mewinung des "wahren Islam" - sind Salaafis international bekannt und tätig geworden. Ihr militanter Flügel wird vor allem für die Machtinteressen der USA  immer wieder als Terrortruppe instrumentalisiert. Wenn diese Gruppierungen aber zu selbstständig wurden, wie etwa in Afghanistan, Iraq, Syrien, dann werden sie zum Abschuss freigegeben. Es erinnert an die Geschichte des Zauberlehrlings: "Besen Besen bist gewesen  ..." )

 

 

 

 430

Who are the Salafis?  Is their approach valid? ... The word salafi or "early Muslim" in traditional Islamic scholarship means someone who died within the first four hundred years after the Prophet (Allah bless him and give him peace), including scholars such as Abu Hanifa, Malik, Shafi'i, and Ahmad ibn Hanbal. Anyone who died after this is one of the khalaf or "latter-day Muslims". The term "Salafi" was revived as a slogan and movement, among latter-day Muslims, by the followers of Muhammad Abduh (the student of Jamal al-Din al-Afghani) some thirteen centuries after the Prophet (Allah bless him and give him peace), approximately a hundred years ago. Like similar movements that have historically appeared in Islam, its basic claim was that the religion had not been properly understood by anyone since the Prophet (Allah bless him and give him peace) and the early Muslims--and themselves.  By Nuh Keller

 

429

Taqlid bedeutet .. Taqlid bedeutet den Rechtssprüchen eines Gelehrten ohne sich das Wissen über die ausführlichen Beweise dieser Meinungen anzueignen zu folgen. Eine Person ist gezwungen dies zu tun, da er nicht im Stande ist die Beweise zu begreifen um sich seine eigene Meinung über irgendeine detailreiche Angelegenheit des Deens zu bilden. Dieses Verlassen auf eine Gruppen von hochqualifizierten Individuen kann man in jedem Aspekt des menschlichen Lebens sehen: Von dem Moment, an dem wir einen Anbau an unser Haus bauen wollen, bis zu dem, an dem wir uns selber behandeln möchten, verweisen wir bedingungslos auf die Experten. Der Kranke versucht nie sich selber zu diagnostizieren, ganz zu schweigen davon sich nach seinem eigenen Wissen die Routine der Medizin, die er nehmen muss, zu verordnen. Sondern er sitzt in bescheidener Weise und akzeptiert alles was der Doktor ihm sagt und ihm verordnet. Es scheint als sei allein der Islam als solch etwas herausgesucht wurden, dass jede Person nicht nur seine geistige Fähigkeiten (wie mangelhaft sie auch sind) um seine detailreichen Lehren zu bestimmen ausüben darf, sondern vielmehr wird es als seine Pflicht erklärt. Von Mufti Muhammed Sajjad

 

427  Salafiyah  سلفية‎  - eine Mutation der Wahabiten (auch Salafi oder Salafiten genannt)  

 .... Im Sinne ihrer 'aqiidah (Glaubensgrundüberzeugungen) sind Salafiyah Wahhabiten, benannt nach محمد بن عبد الوهاب‎‎ (Ibn`Abd al-Wahhab), dessen anthropomorphe Ansichten mittlerweile weltweite Verbreitung fanden und heute werden all jene Gruppen als Wahabiten bezeichnet, die sich in seiner geistigen Nachfolge befinden. Die heutigen Salafiyah, wollen allerdings ihre wahabitischen Lehrmeister nicht in den Vordergrund stellen, da sie ja vorgeben nur Qur'aan und Sunnah zu folgen. .... von Muhammad Abu Bakr Müller  (Schauwaal 1431 - Oktober 2010)

 

339 Tarnkappen-Journalisten und die Mär von der radikalen Süssholz-Fraktion  ....Nachdem es den deutschen Sicherheitsbehörden erfreulicherweise gelungen zu sein scheint, nach monatelangem Einsatz eine schon im Mai in Presseberichten erwähnte Gruppe potentieller Massenmörder dingfest zu machen, die angeblich von sich behaupten, Anhänger des Islam zu sein, übertreffen sich die unterschiedlichen Vertreter der Journalistenzunft gegenseitig darin, im Nebel herumzustochern und den geneigten Lesern ihrer Blätter und Internetausgaben ihre einmaligen sensationellen Hintergrundinformationen zu verkaufen........

 

259  The Feet In ssalaaht - The Salafi Error Below is a booklet published by the Mujlisul Ulama of South Africa regarding the feet in ssalaah and the errors the Salafis have brought into this. It has been taken from their excellent website, where you can also find other books, insha'allah. The link is at the end of the document, insha'allah.

 

188 The Doctrine of Ahl Al-Sunna Versus the "Salafi" Movement  PDF  Introduction by Shaykh Hisham Muhhammad Kabbani / Los Altos, California / 1 Muharram 1418), -  Ahl Al-Sunna Condemnations of the Wahabi / Salafi Heresies (a selected Bibliography),  -  AHhadiith on Khawarij which the scholars consider to apply to the Wahabis,  - Jamil Effendi al-Zahawi's " al-Fajr al-sadiq fi al-radd `ala munkiri al-tawassul wa al-khawariq" (The True Dawn: A Refutation of Those Who Deny The Validity of Using Means to Allah and the Miracles of Saints)

 

 143  Muhkamat & Mutashabihat Ayat in Qur'aan  "Muhkamat Ayat": These are the ayat that have only one meaning according to the rules of the Arabic language or else the meaning of the ayah is clearly known.  "Mutashabihat Ayat": These are the ayat that can have many meanings according to the rules of the Arabic language. Assigning meanings to these ayat requires thorough thinking so that acceptable meanings are given to them.

 

.


.

ISLAM.at