Themen arabisch    deutsch

.

ي

 u

i

a

u

i

a

.

a

'a

b

d

dh

dsch

dt

f

gh

h

hh

i

 'i

j

k

kh

l

m

n

q

r

s

sch

ss

t

td

tdh

th

u

'u

w

z

a

a

i

i

ي

u

u

.

.Ssaum  صوم Fasten


 

   

Rein sprachlich betrachtet bedeutet das Wort Ṣawm (Fasten) "bedingungsloses Fernhalten (ʾimsāk)" von jeder Handlung oder Rede während jeder Zeit. Im Sinne der Schr'iah ist das Fasten der Verzicht auf Essen, Trinken, Rauchen, Geschlechtsverkehr, beginnend mir der Morgendämmerung bis nach  Sonnenuntergang. Das Fasten im Ramaḍaan ist eine Pflicht für jeden Erwachsenen Muslim, der körperlich und geistig gesund ist und sich nicht auf einer Reise befindet. Kranke und Reisende müssen aber die versäumten Fasttage später nachholen; chronisch Kranke dürfen statt ihrem Fasten Armee ernähren. Zu Eidu-l-fitr und Eidu-l-adhhar (Festtagen) darf nicht gefastet werden. Menstruierende Frauen und nach der Entbindung dürfen auch nicht fasten. Zu jedem fasten muss vorher die Niyyah (Absicht) bestehen, andernfalls ist es hungern. Verpflichtend ist das Fasten ist im ganzen Monat Ramaḍaan oder entsprechend einem Gelübdes oder als Sühne für eine Sünde. Freiwilliges Fasten wird mit der jeweiligen Niyyah (Absicht) wadschib (verpflichtend). Wer absichtlich das Fasten bricht, der muss 2 Monate ohne Unterbrechung fasten. Schwangere und stillende Frauen dürfen fasten, wenn sie dies ohne Gefahr tun können. Der Prophet Muhammad (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte, dass 5 Dinge das Fasten brechen: Lüge, Verleumdung,  Klatsch,  falscher  Schwur  und  verbotene  Blicke. Die formalen Details zum Fastens, - entsprechend Qur'aan und Sunnah-, werden durch die jeweiligen Rechtschule erklärt. Zum Fasten des Mukhlis (Ehrlichen) gehört aber auch das Zurückhalten der Blicke und der Zunge vor Verbotenem und das Zurückhalten des Magens zur Zeit des Fastenbrechens. Durch das Fasten ist es für den Menschen leichter sich von den alltäglichen Sorgen und Problemen zu befreien und in sich hineinzuhorchen. Nur wer wirklich fastet stärkt seinen Glauben und seine Beziehung zu Allah . Nur dann, wenn wir in seinem tieferen Sinn Fasten verstehen, und gemäss handeln, erreichen wir das wahre von Allah vorgeschriebene Fasten, das die reinigende Wirkung auf die Seele hat. Fasten ist ein Akt der Erziehung der Seele mit dem Ziel, sie von ihren Verlangen und Trieben und von denen des menschlichen Körpers zu befreien. Oftmals wird fasten lediglich als blosser Verzicht innerhalb einer bestimmten Zeitspanne verstanden und das ist, so wie Imam Al-Gazzali in seinem Werk schrieb: Das Fasten der Allgemeinheit. Solches Fasten kann das Erziehen der Nafs (Seele) nur entsprechend beschränkt bewirken, während das Fasten des Mukhlis (der Ehrliche) zwischen dem Fasten der Allgemeinheit und dem Fasten der Propheten liegt. Der Prophet Muhammad (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte, dass das Hinsehen (auf Verbotenes) einer der giftigen Pfeile Schaidtaans (Satan) ist. Fluch sei auf ihm! Wer es aus Ehrlichkeit zurückhält, bekommt von Allah einen Imaan (Glaube), den er als Erleuchtung in seinem Herzen spüren kann. Der Muslim sollte mit dem Herzen immer zwischen Furcht und Hoffnung schweben, da er sich nie sicher sein kann, ob Allah sein Fasten akzeptiert oder nicht.

 

Hätten sie doch gewartet, wer von den Ungläubigen zu ihnen zum Fastenbrechen kommt. ... Fastenbrechen ist Gottesdienst der Muslime und der darf nicht erniedrigt oder missbraucht werden. - - - Kommentar zu US-Aussenminister Kerry ist ein Kriegsverbrecher", wenn auch anonyme Blogs für Muslime nicht wirklich vertretbar sind; solange es sich aber nicht um islamrechtliche Aussagen handelt, bieten sie manchmal sinnvolle Hinweise. So kommentiert etwa Muriceps: ... "Eben dieser US-Aussenminister John Kerry hat mit anderen prominenten Muslimen zusammen den Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, zum Fastenbrechen im US-Aussenministerium eingeladen, worauf Mazyek stolz zu sein scheint, dass er als Vorsitzender einer muslimischen Dachorganisation in Deutschland vom US-Aussenminister beachtet wird, während der deutsche Bundespräsident ihm keine Beachtung schenkt. Angesichts der von Kerry begangenen Verbrechen und der negativen Rolle der USA in der Islamischen Welt und der Unbeliebtheit der US-Imperialisten bei den meisten Muslimen hätte es ihm besser angestanden, diese Einladung abzulehnen. Bereits zuvor hat er sich mit seiner Anbiederung mit dem Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland, der sich als inoffizieller Botschafter des zionistischen Regimes gebärdet, hervorgetan. Ist das Naivität oder Charakterlosigkeit dieses „moderaten“ Vorsitzenden des ZMD? 31. Juli 2013"    ......  Und ich kommentiere dazu weiter:  Die Massen der Muslime in Europa sind in ihren Einwanderungsabsichten gefangen und diese Absichten wählen eigentlich die Vorsitzenden von Dachorganisationen oder "islamischen Kirchen", welche bereits traditionell (mit ausgewählten Nicht-Terroristen) anbiederndes Fastenbrechen in der Wiener Hofburg feiern; es ist zum Kotzen. Europäische Muslime sind - wenn überhaupt - nur kurzfristig, bzw. irrtümliche Mitglieder in dergleichen Nicht-Vertretungen der Muslime, so deren Verhalten - "mit sich zum Islam zu bekennen" - nicht vereinbar ist. Diese Organisationen fordern zu einem Lebensstil auf, welchen Konvertiten abzulegen begannen als sie Muslime wurden. Sollen sie etwa wieder zurück?  Muhammad Abu Bakr Müller

475

Inner Dimensions of Fasting   From Inner Dimensions of Islamic Worship - by Imam Abu Hamid al-Ghazali, trans. from the Ihya’ by Mukhtar Holland - Three Grades - It should be known that there are three grades of Fasting: ordinary, special and extra-special. -- Ordinary Fasting means abstaining from food, drink and sexual satisfaction. -- Special Fasting means keeping one’s ears, eyes, tongue, hands and feet — and all other organs — free from sin. -- Extra-special Fasting means fasting of the heart from unworthy concerns and worldly thoughts, in total disregard of everything but God, Great and Glorious is He. This kind of Fast is broken by thinking of worldly matters, except for those conducive to religious ends, since these constitute provision for the Hereafter and are not of this lower world. .....

 

  453

Die Grundlagen des Fastens nach dem Ḥanafī Madhhab ... Von Ustādha Naielah  Ackbarali ..... Das Fasten im Monat des Ramaḍān ist eine der Fünf Säulen im Islam. Der Gefährte ʿAbdullāh ibn ʿUmar ibn al-Khattab (raḍīyallāhu ʿanh - Möge Allah zufrieden mit ihm sein) sagte: „Ich hörte den Gesandten Allahs (ṣallallāhu ʿalayhi wa sallam – Segen und Heil auf ihm) sagen: ‚Die Religion des Islam basiert auf fünf Säulen: Die Bezeugung, dass es keinen Gott gibt ausser Allah und dass Muḥammad der Gesandte Gottes ist; die Verrichtung des Gebetes; das Entrichten der Almosensteuer; die Pilgerfahrt und das Fasten (im Monat) des Ramaḍān. ‘" [Bukhārī; Muslim] .....

 

 440

The Significance of ‘Ashura    Mu’awiyah ibn Abu Sufyan (Radiyallahu 'anh) relates: I heard the Messenger of Allah (Subhanahu wa Ta'ala) say: "It is the day of ‘Ashura. Allah (Subhanahu wa Ta'ala) has not made fasting obligatory for you. But I am fasting. He who likes to observe fast among you should do so, and he who likes not to observe it (does not have to) observe it." [Sahih Muslim]Abu Qatada (Radiyallahu 'anh) relates that the Holy Prophet (Sallallahu ‘alayhi wa Sallam) said that the fast on the 10th of Muharram atones for the sins of the preceding year. [Sahih Muslim] Abu Huraira (Radiyallahu 'anh) reports that the Holy Prophet (Sallallahu ‘alayhi wa Sallam) said that after Ramadan, the fasts of Muharram have the greatest excellence. [Sahi h Muslim] Alhamdulillah, Allah (Subhanahu wa Ta'ala) has blessed us to see another year. The first month of this year is Muharram. In this month is an excellent day—the day of ‘Ashura—which falls on the 10th of Muharram. The Holy Prophet (Sallallahu ‘alayhi wa Sallam) recommended that we fast on this day, by his Sunnah. He also indicated how we should observe the fast of ‘Ashura.

 

  00359 

The meaning of fasting  In Ramaḍaan, every cell of your body must fast. ... Schaikh Riadhu-l-Haqq

.


.

Hauptbuch