Themen arabisch    deutsch

.

ي

 u

i

a

u

i

a

.

a

'a

b

d

dh

dsch

dt

f

gh

h

hh

i

 'i

j

k

kh

l

m

n

q

r

s

sch

ss

t

td

tdh

th

u

'u

w

z

a

a

i

i

ي

u

u

.

Zakaah  زكاة  Reinigungs(gabe)  die Reinigung des Besitzes durch teilweise Abgabe an die Armen.


 

Adhaan أذان‎ Ruf zur Hauptaktion, Gebetesruf

Dschannaazah  جنازة Begräbnis

Hhadsch  حج Pilgerreise nach Makkah

Nikah

Qurbaan قربان Opfer auch Uḍiyhha أضحى genannt

Sai'

Schahaadah  Bezeugung des Glaubens

Ssalaah  صلاة  Hauptaktion, rituelle Anbetung Allahs

Ssaum  صوم Fasten, im Monat Ramaḍaan

Tasbiihh تسبيح‎ Lobpreis Allahs

Tawaaf

'Umrah

Uḍiyhha أضحى Opferschlachtung oder Qurbaan قربان 

Wud'u  Waschung

Zakah  زكاة  Reinigungsabgabe

 

Beschneidung

 

 

 


 

Zakah im Qu'aran

Wer ist bedürftig

Wer ist verpflichtet

Wie wird berechnet

Verwalter der Zakah

 

ssadaqa freiwillige Spende

Hadijah  Geschenk

Waqf  Stiftung

Tidscharah  Handel

Risq رِزْق  Versorgung

Ribaa ربا   unrechte Vermehrung

Hilfsorganisationen

 

Arkaan Säulen des Islaam

 

 

   

Die Zakah ist die Pflichtgabe zur geistigen Reinigung des Eigentümers (bzw. seines Eigentums) und dient auch dem sozialen Ausgleich unter den Muslimen, zur Unterstützung der Bedürftigen. Zakah wird für denjenigen Muslim verpflichtend, welcher ein Jahr lang "mehr wie genügend" besitzt und er gibt sie an bedürftige Muslime, sofern sie nicht von der Familie des Propheten abstammen. Die Bemessung der zakah hängt von der Art des Besitzes ab.  

 

 

Die Leute, die die Zakat verwalten (in unserer Zeit nicht mehr vorhanden)

Die Leute, die neu zum Islam übergetreten sind.

Die Leute, die Sklaven kaufen um sie zu befreien (in unserer Zeit nicht mehr vorhanden)

Die Leute, die Schulden haben – nicht durch sündhafte Handlungen (die Zakat wird dem Gläubiger ausgehändigt).

Auf dem Weg Allahs ( z.B. Soldaten ausrüsten, Moscheen – Schulen – Krankenhäuser – Waisenhäuser errichten).

Die Fremden im Ausland, bis sie wieder in ihre Heimat zurückkehren.

 

Gold ab 84,4 g

Silber ab 595,8 g

Zakat  ist die dritte Säule des Islam, d.h. es ist Pflicht zum Entrichten und nicht freiwillig.

Zakat wird das Vermögen des Gebers nicht vermindern, er wird im Gegenteil mehr Segen haben.

Zakat reinigt das Eigentum von unrechtmässig erworbenem Gewinn.

Dieser bestimmte Teil wird unter folgenden Bedingungen bezahlt :

Es muss eine bestimmte Menge oder Gewicht sein.

Diese Menge soll ein Jahr im Besitz sein, ohne dass sie benötigt wurde ( bei Ernte wenn geerntet wird ).

 

Zakat ist für acht Sorten von Menschen von Allah bestimmt worden :

Zakat darf nicht für das Haus des Propheten (Nachkommen) bezahlt werden.

Man kann seine Zakat für einen dieser Zwecke bezahlen, für jeden Muslim ausser den Eltern, Kindern und sündhafte Leute.

Zakat muss mit Absicht bezahlt werden und darf nicht von verlorenem oder abhanden gekommenen Dingen abgerechnet werden.

Man soll seine Zakat dort entrichten wo man lebt, ausser es finden sich dort nicht genug Arme, oder wenn irgendwo dringend Hilfe benötigt wird.

Zakat ist ein Zeichen, dass der Mensch Allah gehorsam ist.

.


.

Hauptbuch