830

 

Politik / Hetzschriften / Titelkorrekturen

Eine offene Sammlung von Nachrichten wie sie - vorrangig aus österreichischen Medien - verbreitetet werden, wobei ich die Titel in Richtung ihrer wahren Bedeutung korrigiert habe.


 

531

Hetzschriften I

bzw. Islampropaganda weniger Monate .... mit wenigen Ausnahmen alles OR Berichte. Als Werbegraphiker habe ich gelernt:  Wichtig ist, wie oft etwas gesehen wird. Es ist in diesem Sinn nicht wichtig, ob Berichte wahr sind oder nicht.  ...... "14-jähriger Terrorverdächtiger in U-Haft - Die Anziehungskraft des Terrors - Propaganda in Sozialen Netzwerken - Der eigene Gebetsraum in Österreich ist eine Besonderheit - Uni Wien: Islamische Theologie teurer als veranschlagt - Islamgesetz: Knappe Million für sechs Unilehrstellen - Deutsche Salafistenszene wächst laut Behörden stark - AI fordert „wirksame Maßnahmen“ gegen Abdullah-Zentrum - Salafistenpaar wird nach Deutschland ausgeliefert - Islamgesetz: Oberster Rat der IGGiÖ lehnt Entwurf ab - Islamgesetz: Datenschutzbehörde" ....... Ein dreimonatiger Auszug als Beispiel für das "Islam-Vor-Richten" der Österreichischen Medienmassage. Das heisst, das was da vermittelt wird - ganz unabhängig davon, was dabei wahr und was erfunden ist- , wird einerseits als Islamverständnis aufgenommen und andererseits - wiederum unabhängig davon, was dabei wahr und was erfunden ist- ist das immer eine Islamwerbung, nach dem Prinzip: je öfter etwas gehört wird, desto mehr gibt es das auch, selbst wenn - in diesem Zusammenhang - alles viel größer wird als es ist.

 

556

Hetzschriften II

Beispielsammlung, hauptsächlich des Österreichischen, teilweise auch europäischen Mainstream-Journalismus, wenngleich es dabei kaum Unterschiede gibt.

Je mehr über den Islam (wenn auch falsch) berichtet wird, je öfter das Wort Islam erwähnt wird, desto mehr beschäftigen sich ungläubige Seelen zumindest mit dem Wort und bekommen trotz aller Falschinformationen eine gewisse Chance sich der echten Lebensqualität anzunähern. Wer den Islam (als Wahrheit) leugnet, ist von der echten Lebensqualität abgeschnitten. In der Praxis sieht das z.B. so aus, dass wenn mich ein Ungläubiger zum etwas Islam fragt, dann hört er scheinbar für einige Sekunden zu. So er aber nie wirklich die Absicht hatte wirklich zu fragen um sein Leben zu ändern, beginnt er bei der ersten Gelegenheit mich über den Islam aufzuklären, .... denn schließlich kennt er ja viele Muslime und war auch schon in der Türkei auf Urlaub und hört Islamexberten usf.. Jeder Ungläubige hat - wie auch früher ich selbst - die Möglichkeit aufzuwachen. Muslime sollten Ungläubige (insbesondere in Rücksicht auf deren tragische Zukunft) so begegnen wie sie wünschen dass auch ihnen selbst begegnet wird. Das beste Beispiel für dieses Verhalten ist der Propheten Muhammad - der Friede und Segen Allahs sei auf ihm.. Falls Journalisten und Politiker tatsächlich Terror verhindern wollen, dann sollten Sie die Provokateure des Terrors bloßstellen, so wie man  die Ursachen einer Krankheit bekämpft. Also wenn man zwecks demokratischer Missionierung etwa Soldaten nach Afghanistan schickt, fördert man mit Sicherheit den Terror, denn jeder Terrorist kann sich dann irgendwo in der Welt darauf als Rechtfertigung berufen. Sogenannte "Deradikalisierungsmaßnahmen" sind ein vollkommener Unsinn, solange von Ungläubigen Kriege in muslimischen Ländern die Infrastrukturen zerstört werden und zwecks besserer Ausbeutung und Unterdrückung die demokratische Religion zu etablieren versucht wird.   Muhammad Abu Bakr Müller  -  1437 / 2016


 

 

 

Die Islamische Kirche (IGGiÖ) wird (will) sich nicht erneuern,

denn, mit Erneuerung meinen ihre Anhänger eigentlich nur ihre internen Machtkämpfe und nicht, dass sie keine "Glaubensgemeinschaft" sondern eine Kirche sind. Um die internen Machtkämpfe zu reduzieren, müsste der "Präsident" - wer auch immer - einer ethnischen Minderheit angehören aber keinem Verein angehören. Zwangsmitgliedschaften und die Kontrolle von Moscheevereinen müssten abgeschafft werden. Um aber wirklich zu erneuern, da müsste zuerst der (islamrechtlich verbotene) Kirchestatus abgeschafft und "Islam leugnende Statuten" aus der Verfassung und den Schulbüchern gestrichen werden. Wer aber von den aktiven Kirchenmitgliedern will schon sein Gehalt oder seine Funktion gefährden? 

Siehe 529 Die Irrlehren der islamrechtlich illegalen "Islamische Kirche" (IGGiÖ) ...

 

 

 

 

 Islam als Pubertät verkaufen; oder besser umgekehrt?

Neu: Islam als Pubertätserscheinung. Bisher: Islam als Terror; Islam ein Ausländerproblem; Islam als Brauchtum; Offenbarung als chemische Reaktion im Hirn; früher: Islam als Epilepsieprodukt. Vor über 1400 Jahren:  Offenbarung als Zauberei. Damals wie heute: ausweichen. Islam als Kulturphänomen der Evolution. Verstanden. Ok. Wir warten auf das nächste Psychopharmaka am Markt der Leugnung.

 

 

For China [Austria], Islam is a 'mental illness' that needs to be 'cured'.

In Österreich, darf man das aber so nicht sagen. Man muss andere Worte und Methoden verwenden. Ähnlich wie in Palästina, wo die Palästinenser die Häuser für Zionisten auf dem geraubten Land bauen "dürfen" um zu überleben, "dürfen" in Österreich islamische Religionslehrer den Säkularismus in die Herzen der Kinder einpflanzen. Das geht so weit, dass sich manche einen Zuverdienst schaffen, indem sie ineterreligiöse Projekte als Islamunterreicht ausgeben. 

 

Wenn nazional gesinnte zum Präsidenten gewählt werden, dann wollen sie ihre Botschaften nach Jerusalem verlegen; gleich an gleich gesellt sich gern.

Warum wohl? Weil Nazionale und Zionisten beide Rassisten sind; das heißt, sie treffen sich auf dieser (von ihnen geleugneten) Ebene.

 

 

  Kopftuch-[Show]Urteil in Berlin: Entschädigung für Lehrerbewerberin.

 

  Wer hat den größten Götzen?

 

  Was schreibt und redet ein Geisteskranker, wenn er auf den Rücken der Muslime Geschäfte machen will.

 

  Die wahren Freunde ("true friends") des Ö-Bundeskanzlers.

‘Death to Arabs’: Hate crime spree hits West Bank.

 

Zionisten wollen gestohlenes Erdgas durch Meerespipeline zu EU-Hehlern liefern.

 


 Krieg und Naturgas: Die israelische Invasion und Gazas küstennahe Gasfelder.

 

 

Österreich und China auf gemeinsamen Wegen: Islambekämpfung durch Anpassung (Assimilierung).

Auch die Rechtfertigungen (div. Nazisprech) sind ähnlich: In Österreich gibt es z.B. das Kopftuchverbot, - und in China das Fastenverbot; jeweils zum Schutz der Kinder.   Kopftuchverbot an Unterrichtsausschuss zugewiesen

 

 

Auf der Flucht vor dem Terror des Zionisten-Regimes ..,

versuchten rund 700.000 Palästinenser und Palästinenserinnen diverse Wege zu entkommen. Die Mehrheit kam nicht weit und lebt noch heute in umliegenden Gettos. Das Zionisten-Regime hat es geschafft die Wahrheit mediamystisch derart zu verdrehen, dass nun die Vertriebenen vielfach als Terroristen gelten, weil sie ihr Recht einfordern in ihre Heimat zurück kehren. Keine ihrer außergewöhnlichen Lebensgeschichten hat etwa der Österreichische Nationalfonds in irgendeinem  „Erinnerungs - Band“ festgehalten. Wenn Zionisten den Judenstaat in Texas etabliert hätten, dann wäre das für die Palästinenser nie ein Problem gewesen. Dass die Staatsgründung in Palästina sein muß, das war für Herzl gar keine Voraussetzung. Diese pseudomystische Komponente ist emotionell durch andere später hinzuerfunden und eingefordert worden.

... Herzl, ein Atheist, sah die „Judenfrage“ zunächst nur als soziale Frage, die durch organisierten Massenübertritt jüdischer Jugendlicher zum christlichen Glauben zu lösen sei. [Einer meiner jüdischen Vorfahren, nämlich Adolf Ignatz Mautner (Markhof) 1801-1889,  konvertierte zum Christentum; warum weiß ich nicht, doch hat er sich damit in Wien gut integrieren können und das dürfte damals keine seltene Übelregung unter Juden gewesen sein.] So schrieb auch Herzl eine Generation später, um 1892/1893, er habe keine Hemmungen, pro forma zum Christentum zu konvertieren. Er könne so beruflich schneller vorankommen und seinen Kindern Diskriminierungen ersparen. Im Jahr 1893 entwickelte er einen Plan für eine Massenkonversion österreichischer Juden zum Katholizismus.

.... Später war's dann aber der "Judenstaat", doch wurden Herzls Ideen nicht nur von orthodoxen Juden abgelehnt, für die sich der Zionismus nach wie vor im Widerspruch zu messianischen Verheißungen im Judentum befindet, sondern auch von den meisten assimilierten Juden in Westeuropa. Die hatten kein Interesse auszuwandern und wussten nicht wozu ein Judenstaat dienen sollte. Im Judenstaat Herzl's ging es um die Gründung eines jüdischen Staates, der notwendig und durchführbar sei. Seien Schrift steht unter dem Motto: „Wir sind ein Volk, Ein Volk“, ...... „Die Judenfrage ist eine nationale Frage, um sie zu lösen, müssen wir sie vor allem zu einer Weltfrage machen, die im Rate der Kulturvölker zu lösen sein wird.“  Der Judenstaat hatte für den Atheisten Herzl mit Palästina grundsätzlich nichts zu tun, doch seine wenigen Gönner bündelten alsbald diese Idee mit ihren Emotionen.

 

Jude werden geht nicht, doch könnten Juden und Zionisten die in Palästina leben, in wenigen Minuten Muslime werden und Historiker vermuten, dass viele der heutigen Palästinenser einst vom Judentum zum Islam konvertierten.  Der ganze rassistische Wahn wäre damit zumindest eingedämmt. Palästinenser und Juden sind ohnehin beide Semiten. Von wo aber ein Großteil der nach Palästina ausgewanderten jüdischen Europäer abstammt, dass ist ungeklärt und wäre auch belanglos, wenn Zionisten von  dieser Frage keine Rechte ableiten würden.

Muhammad Abu Bakr Müller Nov. 2018

 

 

Im Interview fehlt die wichtige Frage: Was ist die wirkliche Ursache des Antisemitismus?

Im Interview fehlt auch die Antwort, dass Zionisten selbst Rassisten sind und sie deshalb, genauso wie etwa auch die FPÖ und ihre Partner, nicht glaubwürdig sind. Die sitzen alle in einem Boot. Es gibt laufend Vorfälle, welche den zionistischen Rassismus deutlich vor Augen führen und kaum jemand, der dass in den Medien nicht beobachtet hat. Wer diejenigen Juden, die mit Zionismus gar nichts zu tun haben wollen, ebenfalls in diesen Topf schmeißt, wie etwa Herr Musicant, der fördert damit in Wahrheit den Antisemitismus.

Wie kann etwa der legale Weintrinker für den illegalen Haschischraucher glaubwürdig wirken, wenn sich doch beide berauschen? Wie lange kann eine äußerlich schöne Frucht ihren inneren Gestank verstecken? Bis sie geöffnet wird. Wenn ein Kranker die Ursachen seiner Krankheit nicht hören will, dann kann ihn der Arzt nur oberflächlich behandeln. Rassismus, das Bessersein sein, das Rechthaben auf Grund von Rasse oder Volkszugehörigkeit usf., dieser üble Bazillus hat viele Oberflächen und steckt grundsätzlich in jedem Menschen. Antisemitismus, Zionismus, Nazionalismus usf. entstehen wenn eine Seele im Spiegel einer anderen Seele ihren eigenen Zustand sieht aber nicht nicht wahr haben will was sie sieht. Ergo, der Spiegel stört und und muss zerschlagen werden. Das funktioniert nur kurzfristig, denn es gibt zu viele Spiegel. So haben etwa Hitler mit seinen Anhängern die Juden in Massen verjagt und ermordet, damit sie sich nicht selbst in deren Speiegel sehen müssen. (siehe z.B.: Die Entstehung des Zionismus von Rabbi Marcus (Meyer) Lehmann) Säkularen Juden sind darauf teilweise notgedrungen und zögerlich zum Zionismus übergetreten und nach Palästina geflüchtet wo ihre Terrororganisationen von Beginn an mit Vertreibung und Ermordung gegen die Bevölkerung Palästinas vorgingen, damit sie nun nicht ihren eignen Rassismus und Nazionalismus im Seelenspiegel der Palästinenser sehen müssen. Die Mehrheit der Juden aber, die lehnte vorerst diese neue Glaubenslehre ab, doch inzwischen sind die Ablehner eine Minderheit geworden. Die Zionisten sind heute die Nazis von Palästina. An der gesellschaftlichen Oberfläche aber - etwa in Interviews oder in Antisemitismuskonferenzen - da werden diese Zusammenhänge in einen mediamystisch verwertbaren Symptombereich verlegt um die Wahrheit auszublenden. Fest steht, dass Antisemitismus und Zionismus, beides rassistisch fundierte Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind.  (Muhammad Abu Bakr Müller)

Palästina wirft Kurz Einseitigkeit in Nahost-Konflikt vor

 Zionisten dürfen Dörfer zerstören, Land rauben und auch der österreichische Bundeskanzler Kurz unterstützt nun moralisch Zionisten  bei in ihren ständigen Verbrechen; was für eine Schande den Kanzler und alle die ihn gewählt haben.

 

Extremisten-Symbole, wie etwa das Zionistensymbol, Hakenkreuz usf. zu verbieten macht keinen Sinn; im Gegenteil.

Bessert wäre es, wenn trotz der ganzen Heuchelei z.B. das Hakenkreuz auf den Brüsten der Parlamentarier selbstständig aufleuchtet würde, sobald einer in diese Richtung argumentiert, egal welcher Partei er angehört. Jeder sieht dann: Aha da ist ein Nazionaler, obwohl er meint, er ist es nicht und heuchlerisch gegen den Antisemitismus auftritt. Symbol-Verbote bewirken das Gegenteil. Nazis, Zionisten, Islamisten, Demokratisten, Globalisten usf. agieren unter ihren eingelernten mediamystischen Verschleierungen und wollen auch dass dies so bleibt. Dies Leute tragen ohnehin keine Symbole mit sich herum. So wurde etwa das Lied von der siebenten Million in fast allen Burschenschaften als Standard gesungen, jeder kennt es dort. jetzt wird es vielleicht leise oder nicht gesungen, doch was ändert das. Nichts.  (Muhammad Abu Bakr Müller)

 

 

Nazionale haben sich noch nie selbst ausgehalten! Ergo brauchen sie z.B. ein Kopftuchvebot in Volksschulen um sich wieder ein Stück weiter ertragen zu können.

Der Ungläubige Strache kündigt Antrag zu Kopftuchverbot in Volksschulen an. Umgekehrt haben Muslime kein Problem wenn sich nichtmuslimische Mädchen ein Kopftuch benützen.

Kopftuchverbot im US-Kongress soll fallen

 

 

Die Islamische Kirche wird (will) sich nicht erneuern,

denn, mit Erneuerung meinen ihre Anhänger eigentlich nur ihre internen Machtkämpfe und nicht, dass sie keine "Glaubensgemeinschaft" sondern eine Kirche sind. Um die internen Machtkämpfe zu reduzieren, müsste der "Präsident" - wer auch immer - einer ethnischen Minderheit angehören aber keinem Verein angehören. Zwangsmitgliedschaften und die Kontrolle von Moscheevereinen müssten abgeschafft werden. Um aber wirklich zu erneuern, da müsste zuerst der (islamrechtlich verbotene) Kirchestatus abgeschafft und "Islam leugnende Statuten" aus der Verfassung und den Schulbüchern gestrichen werden. Wer aber von den aktiven Kirchenmitgliedern will schon sein Gehalt oder seine Funktion gefährden? 

Siehe 529 Die Irrlehren der islamrechtlich illegalen "Islamische Kirche" (IGGiÖ) ...

 

 

Verhetzung von Muslimen: SOS Mitmensch zeigt FPÖ-Politiker an

 

Die Islamische Kirche (IGGiÖ) wird (will) sich nicht erneuern,

denn, mit Erneuerung meinen ihre Anhänger nur ihre internen Machtkämpfe und nicht dass sie eigentlich keine "Glaubensgemeinschaft" sondern eine hörige Kirche sind. Um die internen Machtkämpfe zu reduzieren, müsste der "Präsident" - wer auch immer - zwingend einer ethnischen Minderheit angehören und keinem Verein angehören,  Zwangsmitgliedschaften und die Kontrolle von Moscheevereinen müssten abgeschafft werden. Um aber wirklich zu erneuern, da müsste zuerst der (islamrechtlich verbotene) Kirchestatus abgeschafft werden und "Islam leugnende Statuten" aus der Verfassung gestrichen werden. Wer aber von den aktiven Kirchenmitgliedern will schon sein Gehalt oder seine Funktion gefährden?  Siehe 529 Die Irrlehren der islamrechtlich illegalen "Islamische Kirche" (IGGiÖ) ...

 

Verhetzung von Muslimen: SOS Mitmensch zeigt FPÖ-Politiker an

 

Neue nazionale Posten mit hohem Gehalt ausgeschrieben. 

Ihr Profil: Nazionale Gesinnung gepaart mit der Fähigkeit zum Diskriminieren von Muslimen (früher Juden) ohne dies direkt auszusprechen.

 

Regierung plant leider kein Verbot zionistischer Symbole.

"....sondern ...."Das Verwendungsverbot von Symbolen richte sich keineswegs gegen religiöse Symbolik, betont die Bundesregierung. Es gehe lediglich um spezifische Symbole, die demokratischen Grundwerten [der demokratischen Religion] widersprechen." Zionismus ist eine rassistisch pervertierte Religion, im Gegensatz zu dem, was dem Prophet Moses (Friede sei mit ihm) offenbart wurde.

 

Werden jetzt Jerusalem und andere Orte mit Gedenktafeln an die vertriebenen oder ermordeten Palästinenser zugepflastert?

Werden die Gedenksteine auch den Kollaborateuren in Österreich (heutzutage den zionistischen, vormals den nationalsozialistischen) um den Hals gehängt? Vergangenes kann nicht ungeschehen gemacht werden, doch bewusstes Erinnern ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg in eine bessere Zukunft. Nach diesem Motto hat auch der noch zu gründende Verein „Steine der Erinnerung“ in Jerusalem bisher noch keine Tafeln der rund 700.000 Einträge der Datenbank angebracht.

 

Die islamische Kirche hat lange geschlafen, wehrt sich jetzt auf einmal gegen die nazionale Kopftuchpolitik. Kopftuch: IGGÖ „gegen inakzeptable Eingriffe“

 

'We Look at Them Like Donkeys'

What Israel's First Ruling Party Thought About Palestinian Citizens - Israel's first ruling party, Mapai, was torn about the status of Arabs who remained in the country after the War of Independence; almost 70 years later, the 'Arab question' has yet to be answered.

 

"It is unacceptable that after so many years, there would be such a huge disruptive change,

said Mr. Bloom als Reaktion, dass Jordanien wie vertraglich vereinbart,  nach 25 Jahren Land zurückfordert. Seltsam, wo doch die Zionisten selbst Land beanspruchen, dass sie ihre Vorväter angeblich vor tausenden Jahren verlassen haben.

 

 

Wirtschaftswachstums ist Verhinderung der Umweltrettung.

Der Superselbstbetrug. Vergleichbar mit Rauschrift, dessen kurzfristige Vorteile auf Dauer zum Schaden werden. Kater. Ein demokratisch gewählter Politiker darf diesen Widerspruch nicht beim Namen nennen, wenn er seinen Job behalten will, denn er wurde zur Beihilfe zum Wirtschaftswachstum gewählt.

 

 

Antisemitismus und ProZionismus sind Grundlagen zu ständigen Verbrechen.

"Österreich" organisiert Konferenz zu „Kampf gegen Antisemitismus und Antizionismus“. Trotzdem wird heute von den Nazionalen und Linken versucht, Antisemitismus mit Antizionismus gleichzusetzen, was allerdings logisch ist, denn Nazionalismus und Zionismus sind engste Verwandte.  Sie dazu z.B. den Artikel 

 

Nazis in Zusammenarbeit mit Zionisten (Die Zeit  13. Oktober 1989)

 

Für einige Geschäftsleute ist das Abdullah-Zentrum wohl von Bedeutung; Muslime brauchen so etwas nicht.

Ungläubige verkaufen [irrtümlich] Kirchengebäude an Muslime.

Seit 1440 / 2018 werden in Österreich, Europa, USA usf. Muslime von aufkommenden nazionalen Regierungen verstärkt diskriminiert. Die Reaktionen von Muslimen sind darauf sehr unterschiedlich; ein Beispiel aus den USA, wo der Islam noch nicht verkirchlicht wurde - wie etwa in Österreich oder China.

 

 

 

  Für diejenigen, welchen die nazionale Regierung Österreichs (2018) noch nicht bewusst geworden ist:

 

Die Muslim Hetze ist ein aktuelles Symptom; früher war es die Judenhetze; jeweils unter demokratische Diktaturen. ....  Dabei betrifft (im Nachsehenden Hinweis) die Kürzung (der Familienbeihilfe) kaum muslimische Familien, sondern vor allem Pflegerinnen aus Osteuropa: Für Kinder außerhalb des EU- und EWR-Raums wird hingegen überhaupt keine Familienbeihilfe gezahlt.  NEOS hat sogar Strafanzeige wegen Verdachts der Verhetzung erstattet. Jetzt haben die Freiheitlichen Arbeitnehmer auf die Kritik reagiert und das Bild von ihrer Facebook-Seite gelöscht [nicht aber nicht in ihren Herzen], auf der Facebook-Seite von Strache blieb es stehen, obwohl ein Sprecher gegenüber dem Ö1 auch hier die Löschung angekündigt hat.  .....

 

 

und Österreich zieht sich aus UNO-Migrationspakt zurück [zwecks nazionaler Identitätsuche.]

 

 

 

 

  Es werden immer mehr Denkmäler für Hitler errichtet,

... wohl mit der frommen Absicht, der vom NS Regime Ermordeten oder Vertriebenen Menschen zu gedenken. Mit diesen Denkmälern wird aber vor allem mediamystisch kaschiert, dass es heute die Zionisten und ihre Unterstützer sind, welche das rassistische Morden weiterbetreiben. Nur das sie es jetzt nicht in Europa tun, sondern in Palästina und die Opfer Muslimen und auch Christen sind. Damit aber das mediamystische Kaschieren weiterhin reibungslos funktioniert, sollen alle denken, dass Zionismus identisch mit der jüdischen Religion sei, was aber komplett falsch ist. Für denjenigen, der Religion als Kultur begreift, für den mag das so aussehen und das ist mittlerweile längst die Mehrheit in Europa. Religiöse und nichtreligiöse Juden wurden ermordet und Überlebenden wandten sich zögernd dem Zionismus als neu Religion mit jüdischer Kultur zu. In der mediamystischen, zionistischen Propaganda, da werden heute diese Zusammenhänge komplett unterdrückt..

 

 

  Holocaust survivors and their descendants accuse Israel of ‘genocide’ (2014)

Nationalsozialismus ist das geistige Äquivalent zum Zionismus - auch deshalb ist echte Genozid für Zionisten kein Problem.

 

 

Antisemitismus und Zionismus gehören gleichermaßen bekämpft.

Der Massenmörder Benjamin Netanyahu kommt am 20. und 21. November nach Wien um seinen Liebling zu treffen. Es ist der erste Österreich-Besuch eines israelischen Regierungschefs seit 1997. Doch der gleichgesinnten FPÖ-Außenministerin Karin Kneissl geht er - aus mediamystischer Spekulkation  - dem Weg.  November 2018

 

 

1 Million allein im Iraq + offiziell 500.000 Tote in US-„Krieg gegen Terror“

und das alles mit der Ausredeauf die False Flaq Operation "9.11"

 

  Der Versuch, die Schöpfung ohne Schöpfer zu verstehen - Roger Penrose

Ein Vortrag, der dieses Dilemma der Wissenschaftler sehr qualitativ verdeutlicht, auch wenn die Absicht des Vortrages eine ganz andere ist.

                   Urknall im Labor

 

 

  Israel's Hilltop Youth: Thou Shalt Not Kill

 

Wieso braucht Staatsbürgerschaftsverleihung so lang?

 

Nazionalisten können nicht anders, sonst verlieren sie ihren politischen Sinn.

 

 

Ein Topterrorist tritt zurück; ein anderer wird wohl nachkommen.

Inzwischen empfängt der Ö-Bundeskanzler - im vorauseilendem Gehorsam - den demokratisch gewählten Terrorchef. Es soll besprochen werden, was man dagegen tun kann, dass es noch immer Menschen gibt, welche nicht einverstanden sind, dass die abscheulichen Verbrechen der Nazis die Verbrechen der Zionisten rechtfertigen. Zionisten sind  aktuell die Topnazis, auch wenn sie kein Hakenkreuz verwenden. Auch dass es in der Welt noch andere naZionalistische Gruppierungen gibt, entschuldigt den zionistischen Terror nicht. Aber was sagte der zurückgetretene Terrorist?  Alle Palästinenser haben das Recht auf Rückkehr.  (Nov. 2018)

 

 

Rauschgiftfest auf der Wiesn.

Wer also das grundlegend nicht dabei sein darf, wie etwa Muslime, wie könnten der integriert sein? Eine klare Aufwertung der der "Parallelgesellschaft". Hitler wollte die Parallelgesellschaft der Juden abschaffen, wenngleich er damals von "Rasse" sprach. Heute will die Politik die "reine Gesellschaft" ohne Parallelgesellschaft (der Muslime).

 

WHO: Jeder 20. Todesfall geht auf das flüssige Rauschgift zurück.

 

Die Irrlehre vom "ungekündigten Bund" ist der Garant für den Erhalt jeglichen Antisemitismus.

Diese Irrlehre ist die geistige Basis für den jüdischen Rassismus, der sich insbesondere in der  neuen Religion, dem Zionismus, manifestiert hat. Anfangs war die Offenbarung, welche Moses (Friede sei mit ihm) von Allah empfing, vom Volk Israel empfangen, doch mit der Niederlassung in Palästina unter den dortigen ansässigen Götzendienern, gabe viele welche die Offenbarung annahmen und Muslime (Gottergebene) wurden. Das Auserwählt sein für den Empfang der Offenbarung durch die nachkommen Israel's ( das sind die Kinder Yaqubs - Friede mit ihm) wurde erst später zum Rassismus uminterpretiert.)

 

 

Die "Errungenschaften" (Werte) zwecks Aufhetzung vor dem Islam schützen.

.... Kopftuchverbot in der Unterstufe und damit für alle sechs- bis 14-jährigen Mädchen wollte Faßmann nicht ausschließen. Von Religionsfreiheit ist schon lange nicht mehr die Rede, sondern von einem Kampf gegen die spirituelle Realität .... und dazu gehört auch das Bedecken der Aurah und manche Kinder haben ein Bedürfnis danach, auch wenn sie nicht müssen. Fassmann und Co. schneiden in die Seelen der jungen Mädchen und deren Eltern. Dies ist spirituelles Morden, auch wenn die Mörder es nicht verstehen können, weil sie geistig Tote sind und ihren Zustand zur Errungenschaft erklärt haben.

 

 

 „Zionisten-Code“: Frau musste Kennzeichen abgeben

In der jüdischen Mystik wird auch von Zionisten beansprucht und sie ordnen jedem Buchstaben ein Zahlenwert zu. Auf diese Weise wird z.B. die Buchstabenkombination Chai aus Chet (8) und Jud (10) addiert zu "18" (Hebräisch wird außerdem von rechts nach links gelesen). Hoffentlich wissen dass die Behörden und verbieten diese zionistischen Codes wo immer sie auftauchen. Jetzt muss ich wohl mein Bankkonto, Auto-Nummerntafel, Hausnummer, Geburtsdatum und Versicherungsnummer ändern, denn alle haben die "18" und das ist dank unsere Behörden verboten. Dass die Nazis die "18" verwenden wussten bisher wohl nur die Nazis, doch jetzt werde ich als Anti-Nazi bzw. Anti-Zionist bei jeder "18" die ich sehe Anzeige erstatten müssen.

 

 

Wenn echte Lebensqualität fehlt, dann wird sie auch mit Hilfe von Drogen gesucht.

Die Studie, die in der Fachzeitschrift „The Lancet“ erschienen ist, dürfte die bisher umfassendste zu den Folgen von Alkoholgenuss sein. Wer vom Drogenkonsum wegkommen will, der braucht etwas anderes. Was für Gläubige Wissen ist, das ist für Ungläubige versteckte Suche nach dem Sinn ihrer Existenz. Ohne Imaan macht es für Drogenkonsumenten  bestenfalls einen medizinischen Sinn auf ihre Drogen zu verzichten, da der Rausch ja zumindest kurzfristig eine Art Lebensqualität vorgaukelt. Muhammad, der Gesandt Allahs - der Friede und Segen Allah seien mit ihm - erklärte mittels Offenbarung (Qur'aan), dass im Rauschmittel - Khamr gutes sei, doch dass das schlechte überwiegt.

 

 

  "Antisemitismus, Rassismus, [Zionismus] und Homophobie sind keine ‚Meinung‘“, sondern „ein Verbrechen an der Menschlichkeit.

Weil dass ein Zionist gesagt hat, klammert er sich selbst - und damit auch den Zionismus - aus. Homophobie mit Antisemitismus und Rassismus auf eine Ebene zu setzen ist außerdem grundlegend falsch oder bewusste Ablenkung.

Während einer meiner Reisen in Indien machte ich an einer mir unbewohnt wirkenden Gegend mit dem fahrenden Forschungslabor mit Familie Rast. Es brauchte nicht lange, da hatte sich wie aus dem Nichts ein Schar von Glotzern um uns versammelt. Den ebenfalls glotzenden Schullehrer bat ich, er möge doch alle auffordern zu gehen. Er tat dies auch erfolgreich, doch nahm er sich selbst aus und glotzte weiter bis die anderen wieder zurückkamen.

 

Islam hat längst die Welt erobert.

Auch sich als Muslime deklarierende Künstlerinnen versuchen unter dem Vorwand des "Thematisierens" des Islam, wobei sie sich meist selbst in den Mittelpunkt stellen. Es ist wichtig, dass sie dabei den Islam gar nicht direkt ablehnen müssen um Erfolg zu haben. Die dumme Frage aber: "Wird der Islam die Welt erobern?", die ich und andere Muslime immer wieder gestellt bekommen, ist eindeutig mit Nein zu beantworten, denn der Islam hat die Welt längst erobert sofern von einigen geistigen Einsiedlerkolonien abgesehen wird. Deshalb ist ja die Aufregung bei denjenigen so groß, die dies nicht wahrhaben wollen. Im inneren der Seele weiß aber jeder, Muslime können zwar bekämpft und getötet werden, doch die Wahrheit verschwindet deshalb nicht aus den Herzen ihrer Leugner und so können sie keine seelische Ruhe finden. Die Wahrheit kann zwar verscharrt werden, so dass man sich einreden kann es gibt sie nicht. Viele der aktuellen Flüchtlinge bekennen sich als Muslime und werden deshalb von Ungläubigen irrtümlich für das Hervorkommen der Wahrheit erlebt, auch wenn diese alles eher als Vorbilder für den Islam sind und ihren Islam oft mit Erbschaft verwechseln. Die Menge der Flüchtlinge ist für Europa äußerst gering und pensionswirtschaftlich angeblich sogar notwendig, doch die versteckte Furcht vor der Wahrheit bricht in den Herzen der Ungläubigen durch die leugnende Oberfläche und so beschließen Regierungen etwa Qur'aan-, Moscheen-, Burka und Schlachtverbote und versuchen mit Umerziehungsprogrammen in den Schulen den Islam als Wahrheit zu verschleiern.

 

 

 "Wir müssen das Problem dorthin bringen wo es in Wahrheit entsteht",

nämlich zu den westlichen Kriegstreibern und Ausbeutern, ohne die es diese Flüchtlinge gar nicht gäbe! Genozide in Afrika, Indien, mittlerer Osten und nicht nur jetzt: Das sind und waren jeweils westliche Verbrechen die in der Geschichtsschreibung meist ausgeblendet werden. Früher hat man es Kolonialismus genannt, heute nennt man es Demokratisierung. Aber was verbreiten da z.B. Österreichs Politiker zu diesem Thema!

 Kommentar: Fluchtursachen - Erst schaffen, dann angeblich bekämpfen (Video)

Abdeslam bricht Schweigen zu Paris-Anschlägen

Zigtausende Syrer nach neuen Kämpfen auf der Flucht

 

 Politik ist Religion; Religion ist Politik. Nazis wollten es schon immer besser wissen.

Kirchen können von Politik zwar getrennt werden, Religion aber nicht, denn Religion ist Politik, wenngleich nicht so reduziert wie es etwa die demokratische Religion vorgibt, denn deren Glaubensgrundsätze beruhen auf einer reduzierten Sicht auf das kurze Erdenleben, was auch Säkularismus genannt wird. Die Politik, welche demokratische Religion heißt, die versucht einen Fluss ohne Ursprung und ohne Mündung zu manifestieren. Die Politik welche Islam heiß, die setzt hingegen beim Leben nach dem Tod an. Der Islam ist Wahrheit, doch wer sie leugnet, der versucht sie unter Vorwandgesetzen zu verscharren.

Kirchensteuergeschichte Deutschlands...... 1919 wird die Kirchensteuer in der Weimarer Reichsverfassung verankert. In Artikel 137, Absatz 6 heißt es: „Die Religionsgesellschaften, welche Körperschaften des öffentlichen Rechtes sind, sind berechtigt, auf Grund der bürgerlichen Steuerlisten nach Maßgabe der landesrechtlichen Bestimmungen Steuern zu erheben.“  .....

Kirchensteuergeschichte Österreichs    ..... Im Konkordat vom 23. Juni wird eine jährliche staatliche Ersatzzahlung als Wiedergutmachung an die Kirchen beschlossen, da der Religionsfonds nicht mehr hergestellt werden kann. Ebenso wird die Einhebung der Kirchenbeiträge, über die die Kirche frei verfügen kann, erneut festgeschrieben. .....

 

 Götzenübergabe beim Durchstich im Koralmtunnel.

Dieses Video zeigt den historischen Moment der Götzenübergabe beim Durchstich. Nach elf Jahren Bauzeit konnten sich die Mineure von beiden Seiten des Tunnels unter Berg treffen, inklusive der Übergabe einer Statue der Heiligen Barbara, der Schutzheiligen der Bergleute. Im Prinzip ist das wie zu Beginn der Offenbarung des Qur'aans in Makkah, aloso vor über 1400 Jahren. Ob und was da heute wer über diese Figur "glaubt", dass ist eine andere Frage; meist heißt es ahnungslos, dies sei eben Kultur in Österreich.

 

 

 Die Dauerbrennerlüge der Hetzer gegen den Islam:  

Die erfundene Tierquälerei beim rituellen Schlachten der Muslime, den das Tier wird in wenigen Sekunden bewusstlos. Beim Kopfschuss ist es manchmal Tod und gilt dann als Aas und das Fleisch darf dann nicht mehr verzehrt werden. Jede Schlachtung ist rituell, denn Lebewesen zu töten ist nur in Ausnahmefällen - etwa für Nahrung - erlaub und nicht nur zum Opferfest. Gequält werden die Tiere allerdings in den Schlachthöfen der Ungläubigen mit allerlei Vorkehrungen..

 

 

  Anders als in China sind in Österreich die Umerziehungslager für Muslime nur in den Schulen integriert.

  Islamunterdrückung in Österreich ähnelt immer mehr der chinesischen.

  Demonstranten verhindern Abriss von Moschee in China

 

  Norwegian daily depicts Netanyahu as swastika-shaped enforcer of apartheid, accused of anti-Semitism

 ... so wie üblich, wenn jemand die Wahrheit über den Zionismus zum Ausdruck bringt gibt es den zionistischen Lügenaufschrei: "Antisemitisch".

 

  Der Islamismus der Juden nennt sich Zionismus. Israel ist die Entsprechung von ISIS.

 

 Mit Kruzifixen den Islam bekämpfen, weil das Christentum fast nur mehr kulturell existiert.

 

 Fleisch - Halaalzertifikate

Um Halaalzertifikate sinnvoll zu machen, müsste auf den Verpackung jeweils die Schlachtmethode im Detail beschrieben sein und der Schlächter bzw. Schlachthof angeführt werden. Nur dann kann der Endverbraucher entscheiden ob er das Fleisch als halaal akzeptiert oder eben nicht, denn unter "halaal" werden vom Konsumenten speziell bei Fleisch nicht alles akzeptiert was als halaal angeboten wird. Einfach etwas als halaal zu zertifizieren genügt keineswegs.

 

Heftige Debatte über Schächten entbrannt obwohl es nur scheinbar um das Schächten geht.

 

Blanker Rassismus

... und dessen schüchterne, wohl versteckte Bemängelung im Zentralorgan des zionistischen Rassismus in Österreich.

 

Israel wird Rassenrein

 

Wenn Ungläubige morden, denn heißt es nicht Terror sondern Massaker oder so ähnlich.

 Das wiederholt sich schon seit vielen Jahren.

 

Plastikmüll ist Stabilisator der Meere.

Zionisten sind nicht nur die Destabilisatoren des mittleren Osten schlecht hin, sondern auch weit über das geraubte Land hinaus. Nichts desto weniger plappert da jemand:  ...." Israel leiste auch einen bedeutenden Beitrag, um die gesamte Region stabil zu halten." Dümmer geht es wohl nicht? Es ist als würde da einer sagen: "Plastikmüll ist der Stabilisator der Meere".

 

Verwirrung Komplett!

Wenn ein ungläubiger islamischer Theologiestudent ein Portrait eines gläubigen islamischen Theologiestudenten schreibt, dann kommt komplett Verwirrung heraus. Das Zionistenblatt druckt es. Es ist zu bemerken, dass "islamische Theologie" eine Erfindung Ungläubiger ist und der Islam hier mit einem Ausländerzustand zu erklärten versucht wird. Der ganze Artikel ist in jeder Hinsicht Unsinn, bzw. ein Bericht, wie Ungläubige den Muslimen Islam unterrichten und Dummköpfe mitmachen.

 

NordAtlantische TerrorOrganisation

Die NATO ist eine aggressive imperiale Allianz, keine "defensive", wie sie fälschlich von sich behauptet. Es gibt keine externen Bedrohungen gegen seine Mitglieder. KEINE!!! Spätestens seit der Auflösung des Warschauer Pakt und kompletten Rückzug sowjetischer Truppen aus Osteuropa, hat sich das Existenzrecht der NATO erübrigt. .....

 

Nicht die Nazirelikte sind das Problem, sondern die Zionisten und ihre Partner, welche die wirklichen Relikte und Vordenker der Nazis sind.

 

 

Stadt ohne Goim - IS auf jüdisch.

Netanjahu will das Gesetz Ende Juli endgültig durch das Parlament bringen, dass es einer Gemeinde künftig erlaubt sein soll, Bewohner „mit demselben Glauben und derselben Nationalität zu haben, um den exklusiven Charakter der Gemeinde zu bewahren“. Das reine deutsche Volk; nein, das reine zionistische Volk. Haben wir schon gehabt.  "Stadt ohne Juden".

 

Österreichs Regierung beteiligt sich an den Verbrechen in Afghanistan, welche die USA federführend seit vielen Jahren begehen.

 

 

Staatliche Terrorförderung:

Kopftuchverbot verzögert sich, ist aber ohnehin nur Teil dieses Nazi-Umerziehungsprogramm: Muslimische Kinder müssen vor dem Islam geschützt werden. Damit das machbar wird, sucht Bundeskanzler Kurz Wege, um das was verfassungsrechtlich garantiert ist, - nämlich Religionsfreiheit - sprachlich mit "Kinderschutz" auszuhebeln. Also übliche: Nazi-Methode. Im übertragenen Sinn heißt das: "Muslimische Kinder müssen also vor dem Islam geschützt werden." Kurz und Gleichgesinnte sind eben mehr oder weniger verhinderte Nazis.

Verfassungsdienst: Kopftuchverbot in Kindergärten zulässig

Kopftuchverbot: Strache will Einigung mit Ländern

Nazimethoden verstecken.

Der Nazitext: „Um die bestmögliche Entwicklung und Entfaltung aller Kinder sicherzustellen, ist in elementaren Bildungseinrichtungen Kindern das Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung zu verbieten, die mit der Verhüllung des Hauptes eine frühzeitige Sexualisierung der Kinder und damit eine geschlechtliche Segregation bezwecken und insofern mit verfassungsrechtlichen Grundwerten und Bildungszielen der Verfassung, insbesondere der Gleichstellung von Mann und Frau, nicht vereinbar sind.“ 12.07.2018  Ein offenes Islamverbot oder ein aufgehängtes Hitlerbild ist da harmlos im Vergleich zu diesen Lügen oder dieser Krankheit.

 

 

Kommentar: Fluchtursachen - Erst diese schaffen, dann angeblich bekämpfen

 

  Zionisten sind Vor- und Nachläufer der Nazis

Lange bevor die Nationalsozialisten ihre Lebensraumgewinnung im Osten planten liefen bereits die zionistischen Vertreibungspläne. Der sich spirituell begründende zionistische Rassismus stellt selbst den banalen materialistischen Rassismus der Nazis in den Schatten. Ein Urteil über Nazis können nur Leute fällen, die die Gelegenheit nutzen die Zionisten als Vor- und Nachläufer der Nazis zu bekämpfen. Also sehr wenige. Die große Mehrheit der Zionistenunterstützer und schweigenden Mitläufer sind die Nazis der Jetztzeit.

 

 "Wir müssen das Problem dorthin bringen wo es in Wahrheit entsteht",

nämlich zu den westlichen Kriegstreibern und Ausbeutern, ohne die es diese Flüchtlinge gar nicht gäbe! Genozide in Afrika, Indien, mittlerer Osten und nicht nur jetzt: Das sind und waren jeweils westliche Verbrechen die in der Geschichtsschreibung meist ausgeblendet werden wenn es um aktuelle Ereigniosse geht. Früher hat man es Kolonialismus genannt, heute nennt man es Demokratisierung. Aber was sagen z.B. Österreichs Politiker zu diesem Thema! Beispiele:

Kommentar: Fluchtursachen - Erst schaffen, dann angeblich bekämpfen (Video)

Abdeslam bricht Schweigen zu Paris-Anschlägen

Zigtausende Syrer nach neuen Kämpfen auf der Flucht

Kurz nennt Seenotretter in einem Atemzug mit Schleppern  

 

Niederländische Terrorförderung!

 

  Wahrheit über Islam - Jürgen Todenhofer

Der Titel müsste eher heißen: Wahrheit über viele betroffene Muslime.

 

  Ein Amerikaner ist soviel wert wie tausend Iraker - Jürgen Todenhöfer

J.Todenhöfer scheint zumindest damals noch zu denken, das 9.11 nicht "selbst gemacht" war.

 

 

Käse mit Würmern erklären.

Es kann keine Lösung für eine islamrechtlich illegale "Islamische Kirche" (IGGiÖ) und deren interne Machtkämpfe geben. Kirche und Islam schließen sich aus. Kirche ist tot - Islam ist lebendig. Für säkulare Geschäftsleute und islamische Priester funktioniert dieses Konstrukt allerdings - geschäftlich gesehen - einigermaßen und der dabei stattfindende, schleichend Islamverkauf wird in Kauf genommen bzw. fällt erst gar nicht auf. Der verlinkte "Standardartikel" beschäftigt sich andeutungsweise mit der arabisch  - türkischen - Feindschaft bzw. "Warum die geschlossenen Moscheen offen sind", doch ohne tiefergehende Zusammenhänge des Problems berühren zu können. Arabische Gebetsvereine ("Moscheen") sind heute standardmäßig wahabitisch - salafitischer Prägung; türkische haben verkirchlichte Prägung. Wie auch immer, der Sinn von Käse wird in den Berichterstattungen mit des Käses Würmer erklärt.

Arabische Kultusgemeinde darf Moscheen weiterbetreiben

Akribische Fehlersuchen: Koranunterricht.

 

Einschränkungen der Religionsfreiheit nehmen zu.

.... Insgesamt scheint Österreich in einem von Pew erstellten Index in der Gruppe der Länder mit „großen“ sozialen Feindseligkeiten auf.

 

Einschränkungen der Religionsfreiheit nehmen zu.

.... Insgesamt scheint Österreich in einem von Pew erstellten Index in der Gruppe der Länder mit „großen“ sozialen Feindseligkeiten auf.

 

Österreich versucht Muslime mit Schulungen zu einem "Euro-Islam" umzuerziehen, was wiederum Terrorismus provuziert.

In China werden Muslime in Lagern umerzogen um "einen China-Islam" in deren Köpfe bzw. Herzen zu etablieren. So wie in Österreich ist in China eine islamische Kirche zugelassen, welche Staatshörig ist. Ein Muslim kann Politik und Religion nicht trennen ohne den Pfad der echten Lebensqualität zu verlassen. Dieser seelische Staatsterrorismus führt immer wieder zum physischem Terrorismus, denn manche Menschen können nur so regieren, insbesondere bei denjenigen, deren Glaubensfundamente falsch sind, aber als die einzig wahren empfunden werden.

 

Bericht: Muslimische Schüler von Lehrern diskriminiert

....... 99% der Fälle werden allerdings aus Furcht vor den amtlichen Diskriminierern nicht dokumentiert!

 

Wie soll die EU mit Flüchtenden umgehen?

Die EU soll sich eingestehen, dass sie mit ihrer Kriegsführung bzw. Kriegsunterstützung (in Afghanistan, Iraq, Libyen, Syrien und indirekt in Jemen, Somalias usf.)  und ihren wirtschaftlichen Raubzügen (Z.B. Schweinefutter und Gold aus Afrika usf.) voll mitgewirkt hat, so dass Menschen aus diesen Gebieten fliehen müssen, sei es nun durch direkte Bedrohung oder wirtschaftliche Not. Die EU hat die Grenzen anderer Länder nicht respektiert und daher brauchen auch die Außengrenzen von der EU nicht respektiert werden. Die EU steckt tief in einer internationalen Blutlacke und die grauenvollen Terrorattacken Einzelner in Europa sind nicht einmal ein Tropen des Terrormeeres das die EU zusammen mit der USA über anderer Länder kommen haben lassen bzw. noch immer kommen lassen. Die Bombenmenge hat die des zweiten Weltkriegs bei weitem überschritten. Die ganze Diskussion über Flüchtlinge setzt falsch an; man müsste zuerst über die eignen Kriegsverbrechen reden und dann fragen, wie man diese wieder gutmachen will. Es gibt keine illegalen Flüchtlinge, auch wenn viele in ihrem Verhalten zu Recht unerwünscht sind, aber das hätten sich die Kriegstreiber vorher überlegen müssen. Zur Erinnerung: Es ist längst bewiesen für alle die glauben sich damit ausreden zu können: 911 war selbst gemacht (False Flag).

 

Deren "Urgroßväter" waren in einem Ausmaß korrupt,

dass im Osmanischen Reich wohl kaum ein korruptionsfreier Beamter auffindbar war. In dieser Situation konnte Atatürk den Islam zur Kirche machen und Zionisten konnten sich Palästina schnappen; jämmerliche Lächerlichkeit ist geblieben. Muhammad - der Frieden und Segen Allahs sei mit ihm - machte darauf aufmerksam, dass Wohlstand die größere Gefahr ist als Armut.

 

"Es ist die moralische Verpflichtung Österreichs als Teil der Staatsräson, das die Palästinenser vor dem permanenten Terror der Zionisten geschützt werden müssen"

sagte gestern in Jerusalem der Herr Kurz leider nicht, sondern genau umgekehrt, garantierte er seine Unterstützung für das zionistische Verbrechen indem er Israel vor den Vertriebenen, rechtmäßigen Einwohnern Palästinas, schützen wolle. Das schlimmste dabei ist aber, dass von Herrn Kurz und seinen Wählern - wie von den einstigen Hitlerwählern - der eigne Rassismus offensichtlich gar nicht so wahrgenommen wird, denn sie geben sich ja als Anti-Nazi aus, wohl in der absurden Meinung, dass wenn man Hitler nicht verehrt, man kein Rassist sei.  Juni 2018

Version 1: Balfour auf österreichisch: Kurz dient sich der zionistischen Verschwörung an. Der kleine rabiate rassistische Anbiederer verrechnet sich jedoch. Der Nahe Osten wird im Rahmen des großen jahrzehntelangen Krieges von eben jenen Zionisten entvölkert, die dadurch im Osten Lebensraum für „Groß-Israel“ schaffen wollen. Damit dies akzeptiert wird läuft ebenso seit Jahrzehnten über alle Medienkanäle konzentrierte zionistische Hetzpropaganda gegen den Islam und die Muslime und zur Rechtfertigung und Erhaltung der Hetzgründe werden diverse Terrorgruppen unterstüzt. Die absehbaren negativen Begleiterscheinungen der Flüchtlingswellen infolge der zionistischen Kriege und Völkervertreibungen und die Früchte der Antiislam-Hetzkampagnen nützt der österreichische Zionistensäugling in seiner rotzfrechen populistischen Goebbelsmanier zum „Wahlsieg“. Es folgt die Gleichschaltung.

Version 2: Wo die Strippenzieher sitzen: „Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat bei einer Rede vor dem American Jewish Committee (AJC) die Unterstützung Israels aus Staatsräson zugesagt.“ und  „Wir verurteilen jeden Gewaltakt innerhalb Israels, an seinen Grenzen und darüber hinaus.“ – seine bodenlose Arroganz führt ihn zum Realitätsverlust. Die zionistische Gewaltorgie seit über einem Jahrhundert übersieht er geflissentlich.

Version 3: „Wir sind nicht nur verantwortlich dafür, was wir tun, sondern auch dafür, was wir nicht tun.“ - Er wird beim Wort genommen. Gemeinsam mit „Israel“ wird auch die Kriegspartei „Österreich“ weggefegt. Es wird muslimisch besiedelt. Beginnend mit den Parteigängern der ÖVP. Also genügend fruchtbarer landwirtschaftlicher Grund für die terrorisierten Palästinenser. Die österreichischen Bauern können ja in die Wüste gehen. ... so wie es die Einstellung der Zionisten und deren Unterstützer gegenüber den Palästinensern ist!

Version 4:..... alle weiterschlafen:

13.000 Palästinenser durch Israels Armee verletzt

http://religion.orf.at/stories/2918377/

http://orf.at/#/stories/2442470/

http://orf.at/stories/2442361/2442341

https://derstandard.at/2000081380639/Netanjahu-betont-besondere-Freundschaft-mit-Oesterreich

https://derstandard.at/2000081385004/Kanzler-Kurz-in-Israel-Auf-einem-Auge-blind

http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/muslime-und-juden-der-brave-herr-sebastian-kurz-a-1522315

https://www.nzz.ch/international/die-fpoe-ist-in-israel-unerwuenscht-ld.1393245

https://derstandard.at/2000081378480/Oesterreich-und-Israel-kooperieren-wieder-in-der-Wissenschaft

 

Terror und Terrorförderung durch die Regierung.

Die Regierung konstruiert Gesetze gegen Muslime, damit sie alsbald angewendet werden kann und man dann bei der Anwendung nur sagen braucht: "Wir exekutieren ja nur Gesetze; das ist ja nicht gegen die Muslime gerichtet; vielmehr zum Schutz der Muslime."

Schließung von Moscheen - warum auch immer:

... auch wenn das gar keine Moscheen sind, sondern türkische Vereinslokale die nicht islamistisch (was ist das eigentlich?) sondern nationalistisch sind, so wie etwa der Bundeskanzler Kurz auch nicht christlich, sondern nationalistisch ist. Was hier verwechselt wird, ist Kultur und Religion: So agiert etwa der Kanzler Kurz im Kontext christlicher Kultur, lebt aber keineswegs den christlichen Glauben und so verhält es sich auch mit anderen Nationalisten, denn Nationalismus und Religion widersprechen sich grundsätzlich, es sei denn, es handelt es sich um rassistische Religionslehren wie z.B. Zionismus und Hinduismus.

.Interne Querelen und Machtkämpfe

.Keine Neuwahl in IGGÖ nach Moscheenschließungen

 

Essenszwang für Schulkinder im Ramadaan - Vorbild China ? Es ist nicht nötig zu erklären was alles das fasten bedeutet; vielmehr ist es wichtig nur klarzustellen, das das fasten im Ramadaan eine im Qur'aan deutlich festgelegte Pflicht ist, welcher sich Kinder annähern. Es bedarf keiner Kniefälle vor Ungläubigen in Form psychologischer Rechtfertigungen.

 

Nationalisten gegen Nationalisten demokratisch ausspielen.

Sollte eine gesunde Muslimische Vertretung (keine islamische Kirche) einmal zustande kommen, dann dürfte der "Vorstehende" grundsätzlich nur von einer ethnischen Minderheit sein um derzeitigen Machtmissbrauch zu verhindern. Das ist allerdings nur ein Grundaspekt einer Vertretung für Muslime. Der der jetzigen Kirchenkonstruktion (IGGiÖ) darf ein denkender Muslim aus Glaubensgründen ohnehin nicht beitreten.

EU-rechtlich dürfte niemand in irgendeine Mitgliedschaft gezwungen werden um seine Religion zu praktizieren. Muslime in Österreich dürfen allerdings laut neuem Islam(verbots)gestz allerdings keine Gebetsräume oder Moscheen betreiben wenn sie nicht Mitglieder der IGGIÖ (islamischen Kirche) sind und Kirchensteuer zahlen. Das bedeutet, dass ein Muslim, der aus Glaubensgründen nicht Mitglied bei der IGGiÖ sein will, von der IGGiÖ diskriminiert wird (diese Sekte hat das "Islamgesetz" unterschrieben)  und seine Religion nicht frei ausüben darf.

Islam-rechtlich ist die IGGIÖ allein deshalb illegal, weil sie sich als Kirche etabliert hat und Nichtmitgliedern Rechte als Muslim gegebenenfalls verhindert, ganz abgesehen von den mit dem Islam unvereinbaren Ansichten und wie sie in der Verfassung der IGGiÖ dargestellt sind. Interne Querelen und Machtkämpfe in dieser Sekte sind aussagekräftig, anderseits aber bedeutungslos weil das Fundament (die Verfgassung) dem Islam nicht entspricht. Eine Reparatur ist nicht möglich.Ddie IGGiÖ müsste gänzlich abgeschafft werden und dann dem Islam unter einem anderen Namen neu konstituiert werden, was bei der jetzigen Besetzung und den diversen nationalen Interessen nicht einmal vorstellbar ist, ganz abgesehen davon, dass der Islam in Österreich zwar verfassungsrechtlich anerkannt ist, aber in der Praxis weit reichend verboten. So wie Zionisten das Judentum gehijacked haben, so hat die IGGiÖ den Islam in Österreich gehijacked.

 

Kommunistische Muslimhetze in China (Programm:  Zwangsintegration; Ähnlichkeiten zu Österreich)

  https://www.youtube.com/watch?v=sJ3fG-tnzCk

  https://www.youtube.com/watch?v=zZtyJZe82Fg

https://www.youtube.com/watch?v=fSURos1XmfY

 

  Jewish Rabbi : Zionists have hijacked Judaism. Zionists are not Jews in a religios sense!

Rabbi Weiss aus New York erklärt währen einer Informationsveranstaltung, warum der Zionismus im Judaismus keinen Platz hat und daher von den orthodoxen bzw. gläubigen Juden gänzlich abgelehnt wird. Die jenigen Juden, welche derzeit zum israelischen Militärdienst gezwungen werden, lehnen diesen Dienst deshalb ab, weil sie Israel gänzlich ablehnen. In den Mainstream - Medien wird ihre Ablehnung Israels gänzlich unterdrückt. Auch die Wiener gläubigen Juden erkennen Israel und die zionistische Glaubensgemeinschaft (IKG) in Wien nicht an.

 

 

 Der zionistische Rassismus kann mit dem Holocaust weder gerechtfertigt noch übertüncht werden und Österreich sollte dafür die Mitverantwortung übernehmen, doch aktuell unterstützt die Ö-Regierung das anhaltende zionistische Verbrechen.

Politiker vertuschen das zionistische Verbrechen, weil sie selbst Rassisten sind.

Eigenständiges Umdenken ist gefordert.

Alle verbliebene ISIS - Resistenz in Syrien, befindet sich in den US - kontrollierten Zonen. 2018

... was nicht verwundert, denn ISIS & Co. sind amerikanisches Produkte, die für Terrorismus in anderen Ländern gebraucht werden, damit dien US-Rehgierung dann als "Helfer" in das Land kommt zu zu bleiben.

 


 

Wie in China: Selbstbestimmung und Gleichberechtigung gilt in Österreich nicht für Muslime.

 

 

Dürfen Kurz-Anhänger eigentlich "Heil Kurz" sagen und dabei ihre Hand ausstrecken?

Das soll Muslimen mittels Wertekursen erklärt werden. Mülltrennung ist dabei natürlich auch ein wichtiges Thema.

 

Wenn es in Österreich Radikalisierung von Muslimen gibt, dann vor allem durch Österreichs rechtsradikale Regierung. Juni 2018.

Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Rechtsstaatlichkeit dienen dabei als Hidschaab (Verschleierung) der wahren Gründe.

 

Nazimethode zur Integration? Schwarze müssen ab sofort Weiße werden!

Und Türken müssen Ö-Nationales-Gedankengut entwickeln. In "China" werden Muslime (Uiguren) mit Lautsprechern beschallt, damit sie eine Pro-China-nationalistische Einstellung entwickeln. In Österreich wird die Beschallung über die Medien gemacht, doch im Prinzip sind es die selben Nazimethoden. In logischer Folge müssten die Zionisten ausgewiesen werden das Land zu verlassen - oder sind sie ausgenommen?

 

Watch David Sheen’s full interview on Israel's Rassism.

 

 

Die Nazi-Truppe will sich bei ihren täglichen Pogromen nicht zusehen lassen. Das heißt, keine Videos mehr um einige der zionistischen Verbreche aufzudecken. Judaismus und Zionismus sind zwei verschiedene Religionen, doch mit selbem Kulturbackground, so dass sich viele nicht auskennen, da Kultur mit Religion verwechselt wird.

Israel: Strafe für „diskreditierendes“ Filmen von Soldaten

 

Einblicke in die reiche jüdische Salonkultur Wiens

 

 

Afrika schickt Grenzschützer nach Europa.

Eigenständiges Umdenken ist gefordert.

Damit soll die gezielte und anhaltende Ausbeutung und militante Unterwanderung der Heimatländer verhindert werden. Die betroffenen Regierungen der Drittstaaten werden dafür wohl ihr Einverständnis geben müssen. Der Schwerpunkt soll auf den Schutz der Afrikanischen Außengrenzen liegen, damit die innere Sicherheit und der Kampf gegen den westlichen Terrorismus in Afrika gewährleistet ist. Vor allem sollten keine Terroristen, Kriege und Ausbeutung in muslimischen Gebieten vom Ausland (Westen) finanziert werden, dann wären erst gar keine Flüchtlingsströme entstanden.

 

Israel raubt wieder einmal Wohnraum für 3.900 Menschen im Westjordanland.

So lautet die Umschreibung für Wohnraumbeschaffung im geraubten Land und Volksvertreibung im zionistischen "Standard". Ein rassistischer „Mensch“ muss "Jude" (hier falsch als Synonym für Zionist verwendet) sein; nichtjüdische Unmenschen (oder „Untermenschen“) werden vertrieben. Die Heil-Sager helfen mit.

Die frühen Widerständler gegen das NS Regime und die späteren Verfolger der Verbrecher sind fraglos lobenswert, doch längst geht es um den Widerstand gegen die neuen Toprassisten, die Zionisten, welche im Gewand der von den Nazis Ermordeten und Vertriebenen Juden nun selbst schon seit siebzig Jahren in Palästina und weltweit Morden, Foltern und Vertreiben und das auch noch feiern. Wer nicht Widerstand gegen diese zionistischen Nazis unverblümt zeigt, der ist selbst Rassist bzw. ihr Unterstützer geworden - ob bewusst oder unbewusst - gewollt oder ungewollt – was in Bezug zur Auswirkung letztlich keine Rolle spielt. Es kann heute niemand mehr sagen er hätte nicht gewusst, so wie das manche old-Nazis noch immer versuchen.

Judaismus und Zionismus sind zwei verschiedene Religionen, doch mit selbem Kulturbackground, so dass sich viele nicht auskennen, da Kultur mit Religion verwechselt wird.

Wer kann diese Show ernst nehmen?

Die Zionisten räumen eine Siedlung im Westjordanland währen sie 100 neue errichten. Alle doiejenigen zionistischen Siedlungen in Palästina sind illegal, für welche die Palästinenser nicht zugestimmt haben.

 

Chinesisch - Österreichische Verwandtschaft in der Islambekämpfung.

Nationalismus und Islam sind Gegenrichtungen. Moscheen in China sollen künftig Landesflagge hissen. In manchen Gebetsräumen Österreichs sieht man eine türkische Flagge. Die islamische Kirche Chinas steht der Regierung in Peking nahe (ähnlich der Islamischen Kirche Österreichs) und hat das alleinige Recht zur Berufung muslimischer Imame. .....

 

 

.Rassisten beim Namen nennen ist sehr gut Herr Deutsch, doch haben sie vergessen, dass sie - wenn sie ein Zionistenanhänger sind, so wie auch Herr Kurz - selbst aktiver Rassist sind.

... Im übrigen Herr Deutsch, sie sollten doch wissen, dass die FPÖ keinen Sinn mehr hat wenn sie nicht rassistisch ist, denn sie hat ihren Platz in der österreichischen Politik eben nur durch ihren offenen oder versteckten Rassismus. Es geht auch nicht um Vergleiche, sondern um grundsätzliche Haltungen und die Umstände der jeweils agierenden Rassisten. Die Umstände waren für den Herrn Hitler in vielerlei Hinsicht viel günstiger etwa "im Vergleich" zu Herrn Netanjahu, der durch mediale Beobachtung und andere Umstände gebremst wird; Gaskammern kann er für die Palästinenser nicht benützen aber er ist nichts desto weniger ein rassistischer Massenmörder - egal ob er Jude ist oder nicht.

 

 

Krieg gegen Islamisten ist eine Chiffre für Krieg gegen den Islam. Islamisten werden nach Kräften gefördert um den Islam zu bekämpfen. (...wie es etwa zuletzt in Syrien  ganz deutlich wurde; Waffenlieferungen und diverse Hilfeleistungen an "Islamisten bzw. Terroristen" seitens Israel, USA, Europa und Verbündete.)

 

 

.ORF fordert Empathie für Rassisten

Eigenständiges Umdenken ist gefordert.

 

Mittels falschen "Narrativen" wird versucht, das zionistische Dauerverbrechen zu verharmlosen, das Leid der Palästinenser romantisch oder gar als "erfolgreich integriert" darzustellen und das gestohlene Land  und die Entrechtung und Diskriminierung der Palästinenser auszublenden oder bestenfalls als traurige Nebenerscheinung Einzelner mit schöner Landschaftskulisse zu erwähnen.

Natürlich haben Hitler-Nazis, Mafia und Zionisten ihre nachvollziehbare, "notwendige" und verständliche Geschichte ihres jeweiligen Entstehens, doch Nachvollziehbarkeit und Notwendigkeit entschuldigt weder deren Verbrechen noch die Kooperation mit diesen Verbrechern.

Wenn Friede erreicht werden soll, dann müssten zuerst die verantwortlichen Zionisten - gleich wie die Hitler-Nazis - für Ihre Verbrechen bestraft werden und diese als solche unmissverständlich eingestehen und mit ihren Helfern die Wiedergutmachung gegenüber den Palästinenser zu leisten und alle Flüchtlinge in ihr Land und Häuser ungehindert zurückkehren zu lassen. Oder werden sich österreichische Politiker weiterhin mit den Zionisten-Nazis solidarisch erklären und für ihre Sicherheit sorgen? Sieht ganz danach aus. Bundskanzler Kurz feiert und versteht sich jedenfalls gut mit dem derzeit führenden Massenmörder und Top-Lügner Netanjahu.

 

70 Jahre Terrorstaat Israel - das siebzigjährige Reich.

Eigenständiges Umdenken ist gefordert.

 

Der ORF beteiligt sich ideologisch am Landraub: „Schnee ist in den höheren Lagen Israels gar nicht so selten – meist schmilzt er aber schnell wieder. Doch auf den Golanhöhen gibt es auf dem Berg Hermon sogar ein kleines Skigebiet. Viele Israelis können aber nicht Ski fahren oder snowboarden – und haben trotzdem Spaß.“ Damit qualifiziert man sich für das Strafmaß von Nürnberg.

Das Verbrechen an den Juden (Holocaust) wird als Rechtfertigung für die Verbrechen der Zionisten an den Palästinensern benützt und Österreich spielt mit. In der Geschichte hat es niemals einen Staat Namens "Israel" mit der Hauptstadt Jerusalem gegeben; das ist eine Erfindung. Im Vergleich zu anderen Völkern hat das "Volk Israel" nur sehr kurz in Palästina gelebt bzw. dort regiert. Die jüdische Religion hat keine Hauptstadt.

Wörtlicher Auszug:

Als ein positives Signal wertete Deutsch in diesem Zusammenhang die „positiven Bekenntnisse zu Israel“ im aktuellen Regierungsprogramm. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bezeichnete Israel am Montag auf Twitter als „beispiellose Erfolgsgeschichte“. „Österreich und Israel haben heute ausgezeichnete Beziehungen, und meine Regierung ist bereit, unsere Bindungen [mit diesem Terrorstaat] zu verbessern, wo immer das möglich ist, in der Politik, der Wirtschaft, der Wissenschaft, dem Tourismus und Technologie“, so [der Rassisten,- und Terroristenunterstützer] Kurz. Zudem gratulierten auch die [Gleichgesinnten] Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und FPÖ-Außenministerin Karin Kneissl dem Staat zum Jubiläum [des Mordens und Vertreibens].

 

Dank mitnaschen am Kriegsgeschäft in muslimischen Gebieten gibt es weniger Firmenpleiten in Österreich.

 

 

Dank mitnaschen am Kriegsgeschäft in muslimischen Gebieten gibt es weniger Firmenpleiten in Österreich.

 

 

Donald Trump and the Triumph of Islam
By Sh. Abdal Hakim Murad


 

Zahl der Asylanträge geht weiter stark zurück

... denn die Nazis haben die Fluchtwege nach Österreich abgeschnitten und so können sie hier gar keine Asylantrag mehr stellen. Die Heimatländer der Flüchtlinge wurden zuerst zerbombt, nun die Flüchtlinge konzentrieren sofern sie es "illegal" über die Grenze schaffen.

 

 

 De-colonising the mind - a former Zionist fighter's journey

Eigenständiges Umdenken ist hier nicht erforderlich. ... Aspekte der Entstehung des Faschistenstaates Israel. Wer heute nicht unmissverständlich gegen das Zionistenregime auftritt, der ist zumindest ein Faschistensympathisant, Rassist oder Dummkopf.

 

Landbesitzer getötet - Terrorist aus Haft entlassen.

Eigenständiges Umdenken ist hier erforderlich.

 

Palästina feiert Befreiung vom faschistischen Zionisten-Regime.

Eigenständiges Umdenken ist hier erforderlich.

 

827

.Nicht nur der Präsident der islamischen Kirche trägt eine echte Krawatte zusammen mit einem unechten Turban.

Ob man das weiß oder nicht, die Krawatte ist heute Symbol der demokratischen Religion bzw. der Ungläubigen. Der Turban hingegen ist eine Ehre für Muslime. Aber wie verwirrt ist jemand, der beides zugleich trägt, wobei die Krawatte das Echte (Bleibende) ist und der Turban, das Unechte (das Showbedingte). Eine Krawatte ist dann echt wenn sie vom Träger gebunden wurde, also kein Klipp ist. Ein Turban ist dann echt, wenn er vom Träger gebunden wurde und kein Fertigprodukt (also kein Hut) ist. Das was echt ist (die Krawatte) lässt der Präsident halb versteckt unterm Showumhang hervorschauen um sie nach seiner säkularen Show wieder voll zu zeigen. Was aber unecht ist (sein Turban), den nimmt er nach der säkularen Show wieder ab. Unwissenheit darf angenommen werden, Lernfähigkeit ist nicht zu erwarten. In der Türkei ist der Islam spätestens seit Atatürk zu einer (säkularen) Kirche entstellt worden und bis heute so geblieben. Wie also sollte dem türkisch geschulten Präsidenten auffallen, dass der "anerkannte Islam" Österreichs ebenfalls eine (islamrechtlich illegale) Kirche ist. Da er und Gleichgesinnte dieses schizophrene Verhalten öffentlich zur Schau stellen, ist es ein großer Schaden für die Muslime Österreichs und eine ständige Erniedrigung des Islam bzw. der Muslime, die mit dieser säkularen Show nichts zu tun haben wollen. Im weitern ist die extrem säkulare Haltung dieser islamischen Kirche (IGGiÖ) eine indirekte Terrorismusförderung, denn vor allem junge Burchen suchen aufrichtig nach einer Lebensqualität, die in einer Kirche nicht gefunden werden kann und so werden sie leicht in das falsche Gegenextrem, nämlich den Wahabismus bzw. Salafismus gedrängt, von dem sie dann hoffen, dass dies der richtige Weg zur echten Lebensqualität sei.

Siehe dazu :  528 Das Pendel.

 

 Siehe dazu:   Bekleidung

 

IGGiOe-Kopftuchtraegerinnen-in-Volksschulen-erhoben  ... dümmer geht es nicht mehr!  Es gibt keine Rückschlüsse zu dem, was Allah und Sein Gesandter bestimmt haben. Die Kopfbedeckung ist Pflicht und muslimische Kinder sollen das lernen wie z.B. das Alphabet.

 

Studie: Radikalisierung vor allem in Internet ... mag teilweise stimmen, doch die wirklichen Ursachen für das was "Radikalisierung" genannt wird, ist die natürliche Ablehnung der Machenschaften bzw. Irrlehren der .Islamische Kirche (IGGiOe). Wer nämlich den gelebten Islam sucht, aber keine Kenntnis über die wahabitisch / salafitische Irrlehre hat, der flüchtet von der IGGiOe zu den Wahabiten / Salafis - in der irrigen Meinung - dass diese den richtigen Islam praktizieren würden. Sie flüchten also von den Irrlehren der einen Sekte zur den Irrlehren der anderen, womöglich mit guter Absicht. Beide Sekten (IGGiÖ und Wahabiten) sind auf Grund ihren Irrlehren abzulehnen, auch wenn beide - wie das bei allen Sekten der Fall ist - im Detail viele richtige Dinge sagen oder tun mögen.  

 

 

827

Nicht nur der Präsident der türkisch-islamischen Kirche Österreichs trägt eine echte Krawatte zusammen mit einem unechten Turban.

 

 

Nazu trift Nazo (Bundeskanzler Kurz will Mitte Juni 2018 nach Israel reisen.)

Eigenständiges Umdenken ist gefordert. 70 Jahre Zionistenterror. Das zionistische Dauerverbrechen Namens "Israel" kann niemals mit dem Holocaust legalisiert werden. Der Herr Kurz versucht das aber und ist anscheinend auch noch stolz darauf. Weder Nazu noch Nazo sind Opfer, beide sind Täter. Die Rede des Herren Schriftstellers hat das leider nur verharmlosend angedeutet. „Österreich ist der Sicherheit Israels und seiner Bürger verpflichtet“ bedeutet jetzt eigentlich was genau? Vielleicht könnte das der Bundeskanzler etwas genauer definieren? (Mai 2018)

Es sind die Zionisten die das Judentum usurpieren.

Eigenständiges Umdenken ist gefordert.


 

Beispiele für das geistige (spirituelle) Vakuum Europas.

(Ergänzung zu 553 Europa befindet sich in einem geistigen Vakuum)

 

Der vieldiskutierte Kreuzbeschluss der bayrischen Staatsregierung wird einer Umfrage zufolge von Mehrheit der Bayern befürwortet. 56 Prozent befürworten laut Umfrage die Ministerratsentscheidung, dass ab 1. Juni [2018] in allen Behörden des Freistaates Kreuze hängen müssen.

 

 

 


 

Verlässt ein Zionist oder Jude seinen Rassismus, löst sich auch seine Aggression bzw. Angst auf.  Wie könnten Kippaaktionen, Holocaustdenkmäler usf. etwas ändern, solange der jüdische Rassismus, zionistische Nationalismus und Terrorismus aktiv sind? Wie könnte diese Doppelmoral funktionieren?

Deutschland: Kippa tragen gegen Antisemitismus

Zionisten sind Nazis im Gewand jüdischer Opfer. Zionisten morden nicht nur in Palästina sondern auf der ganzen Welt und sind die schlimmste aller Terrororganisationen, werden aber auch von Österreich hofiert. Warum wohl? (Gläubige) Juden sind das Gegenstück zu den (nationalistischen) Zionisten. Judenhass ist etwas Widerliches und sollte nicht mit der Ablehnung der zionistischen Verbrechen assoziiert werden, doch wird dies gezielt von Politikern und Medien so vermittelt. Warum wohl?

Zionisten feiern 70 Jahre Rassismus bzw. den demokratischen Völkermord und Landraub an den Palästinensern doch benennen sie selbstsprechend alles mit anderen Namen und Österreichs Politik würdigt deren Verbrechen. Warum wohl?

Aktuell: NA Zionistische Scharfschützen und Panzergranaten ermorden 30 und verletzen über 1000 unbewaffnete Demonstranten in Palästina. Der österreichische Bundespräsident gratuliert. Das österreichische Bundesheer gratuliert.

Der NA Zionistenterror in Palästina begann lange vor den Verbrechen der deutschen Nationalsozialisten. Der Erste Weltkrieg als Vorbereitung des zionistischen Landraubs nicht mitgerechnet.

Feier: 70-Jahre permanentes Kriegsverbrechen der Zionisten.

 Auch Österreich huldigt den Verbrechern.

Österreich (aktuell) und Israel (permanent) haben Naziregierungen im Tarnanzug.

Früher mussten die Juden ihre Geschäfte zusperren; heute sind es die Muslime. Österreich und Israel ist voll mit Nazis. ....  wobei die Kronen-Hetz-Zeitung wohl das unverhohlenste Naziblatt in Österreich ist.

How Mossad carries out assassinations

"Es darf kein Weiter-so geben“ - aber auch der zionistischen Verbrechen, denn wie sollten Zionisten Frieden bekommen, wenn sie Palästinenser vertreiben und ständig Verbrechen an Ihnen ausüben oder Kriege initialisieren und von ihre verehrten Rabis Nichtjuden als nützliche Tiere erklären? Das kann nicht funktionieren. Juden Europas müssten sich glaubhaft vom zionistischen Nationalismus glaubhaft abwenden um als friedlich angesehen zu werden zu können. Solange Judentum mit Zionismus verwechselt wird, kann das aber nicht funktionieren.

normanfinkelstein.com

How Britain Destroyed the Palestinian Homeland

 

Gibt es einen chemischen Zugang zur Wirklichkeit?

 

Prof. Ulrich Teusch: Krieg vor dem Krieg - Welche Rolle spielen die Medien?

 

Ob Österreichische oder Türkische Nationalisten .. ----- alles keine Einzelfälle. Ob Moschee, Fußballplatz, Truppenübungsplatz oder Parlament, das ändert nichts. Nationalismus und Islam passt nicht zusammen.  +

http://wien.orf.at/news/stories/2907614/

 

00001_basmallah.htm.


.

 Religion         Kultur         Kunst