7081 + 7082 

 

Der letzte Blick

 

101 x 101 cm | hochglanzpolierte Edelstahlplatte in Eisenrahmen | auf der Abbildung  noch überzogen mit weißer Schutzfolie | 1425 (2004)

 

In jedem der zwei Basistunneleingängen befindet sich ein hochglanzpolierter Metallspiegel. Tunnelgräber können vor ihrem tieferen Eindringen in den Tunnel noch einen letzten Blick in diese Spiegel werfen; es könnte auch der letzte sein.

 

  

 

.Als Tunnelgräber legst du den Basistunnel - das die verschüttete, unterirdische Verbindung zwischen Graz und Gradec - frei. Du gräbst bis du einen Kübel mit Aushub gefüllt hast. Dann trägst du deinen Aushub hinaus auf die Strasse und leerst ihn in die Tasche auf deinen Esel und  transportierst den Aushub nunmehr als Eseltreiber bis zum Zwischenlager wo du deinen Aushub wieder ausleerst. Du hast damit beigetragen, den Basistunnel freizulegen und letztlich das Endlager zu erhöhen.

.


. Spiegelputzer sind zuerst Tunnelgräber und Eseltreiber, aber mit dem Ziel ihren Spiegel zu putzen. Als Spiegelputzer weißt du, dass dein sakraler Blick profan geworden ist und dein Herz einem verrosteten Spiegel gleicht, welcher kaum noch Licht reflektiert und du dich darin nicht mehr richt erkennen kannst. Du hast die Absicht entwickelt, deinen Spiegel zu putzen und was immer du als Tunnelgräber und Eseltreiber beim Transportieren erlebst, wird dir zum Interface auf der Suche nach echter Lebensqualität. Als Spiegelputzer bewegst du dich in der sakralen Dimension und versucht Absichten und Handlungen in deiner eigenen Seele zu verbinden wofür du sie von der säkularen Verschüttung freilegen musst. Du gräbst daher eine Verbindung frei, welche potentiell schon immer - wenn auch verschüttet - vorhanden war. Erst wenn diese Verbindung frei ist, hast du Zugang zur echten Lebensqualität.

.


 

.

auch du solltest Schürfen

.

Das zu lebende Gleichnis der Suche nach echter Lebensqualität.

.

Tunneleingang

.

Grabe im Basistunnel und transportiere dann deinen Aushub als Eseltreiber in das Zwischenlager und - sofern du Spiegelputzer bist - siebe dort aus dem von dir  transportierten Aushub den Gewinn zum Putzen deines Spiegels. Spätestens aber dann, wenn der Tunnel fertig gegraben ist, sollte das, was dir vom Gewinn beim Spiegelputzen übrig geblieben ist, zum Endlager zurückgebracht worden sein. Deine Veränderung ist die wirkliche Dokumentation des Rettungskomplett.

.

.

Tunneleingang

Wer mit leeren Händen kommt, der kann auch nichts mitnehmen.

.

 

489 Spiegelblick

Und, wenn du (am anderen Ende des Tunnels) herauskommst, beginne mit dem Erfassen dessen wo du bist und wünsche dir nicht wo anders zu sein, denn sonst musst du neu beginnen. Versuche nur, dir über deine neue, bisher unbekannte, glückliche Lage klar zu werden. Schau dir die Felder an und die Berge und die Blumen und die Vögel und wie das Wasser von oben nach unten fliesst und deine Beziehungen und deine Erkenntnisse und deine Unterhaltungen und dann dich selbst und frag dich, was du bist und was du warst. Wenn dir das genügt und du zufrieden bist, fertig.   .........


 

Rettungskomplett