.

Index

25   50   75  100   125  150  175  200  225  250  275  300  325  350  375  400  425  450  475  500  525  550  575  600  625  650 675 700  725  750  775  800  825  850  875  900  925  950  975  1000


[ ] = eventuelle Einfügungen in Klammern von Muhammad Abu Bakr Müller

 

 

 

100  Leben, Vorbstimmung, Tod, Töten, Mord, Terrorismus  Eine Sammlung von Fragen und Antworten von Muhammad Abu Bakr Mueller /Sept. 1422 /2001

 

 099   Einige Fragen an Nichtmuslime  im Zusammenhang mit den WorldTradeCenter Attaken ( Muhammad Abu Bakr Mueller)

 

 098   Die Weltordnung ist tot – sie weiß es nur noch nicht  Friedensforscher Johan Galtung  auf einer Pressekonferenz (In Wien am 12. September 2001 / Ausschnitte einer Pressekonferenz)

 

 096   A Letter Of Warning To My Friends Concerning The Danger Of Backbitingackbiting  pdf-file  It is our lot, my brothers in Islam, that we live in an age of abject profanity, universal decadence, and abysmal deviation.  The Messenger of Allàh u described the Muslims of the last days in a Hadiith reported by the Companion Thauban t as many but like scum or debris (ghutha / غثاء). by Muhammad William

 

095  Über das andere Europa Die freie und die ruhige Hand Auch die Europäer fürchten unverhältnismässige Gegenschläge - Gute Worte des Bundespräsidenten / Abu Bakr Rieger (Sept.2001 / Islamische Zeitung, Waimar)

 

094   Desaster des modernen Arabien  Nach Jahrzehnten der geistigen Indoktrinierung des arabischen Raums durch Imperialismus, Kommunismus, Nationalismus und Kapitalismus steht das geistige Leben der arabischen Welt vor einer Zäsur. (Jumadah al Akhir 1422 /  September 2001)

 

093  Meine Mitschüler behaupten, dass die Römisch-Katholische Kirche älter sei als der Islam aber irgendwie bin ich mir da nicht so sicher. Können sie mir helfen?  Eine Anfrage zu einer Streitfrage im Unterricht.....(Jumada Akhira 1422  / September  2001)

 

  092_2   The Taliban will never surrender   Hamid Mir argues that Washington is anti-Taliban because the Taliban have refused to do its bidding. Six years ago, Nusrat Javeed of The News and I were invited to dinner in a Chinese restaurant by the then Interior Minister Maj Gen (Retd) Naseerullah Khan Babar. Why are you writing against the Taliban? he asked us. Because the Americans are supporting them, I replied.

 

 091 Taliban arrests expose Christian missionary activities in Muslim countries  The Taliban authorities in Afghanistan arrested 24 staff members of a German charity working in Kabul on August 5, setting off yet another international outcry about their alleged inhumanity. The outcry was quickly muted, however, when, three days later, the Taliban displayed clear evidence that the charity had in fact been involved in covert Christian missionary work under cover of its charitable activities.  (Freitag, 17. August 2001)

 

090  Die neuen Bösewichte des Islams  Als "mörderische Fundamentalisten" gelten sie im Westen. Die Taliban sind indes nur für eines typisch -die kriegsversehrte Gesellschaft Afghanistans. // ....von Josef Schorn in den Salzburegr Nachrichten 6. August 2001 // (Dieser Artikel ist nicht wiedergegeben weil darin alles so besonders richtig dargestellt wird, sondern weil er zeigt, wie sich manche Menschen bemühen die ganze Taliban-Angelegenheit nicht mehr einfach so zu schlucken, wie sie von den meisten Medien und auch von einigen Islamischen Vereinigungen darzustellen versucht wird.)

 

089_2  Straight Talk about the Peace Process   Renowned Saudi Scholar Sh. Al-Hawali's latest book offers a scholarly and straightforward analysis of the Israeli problem. (by By Jamaaluddin al-Haidar, who is an Islamist writer-activist based in Houston Texas-USA.) Title: The Day of Wrath // Author: Shaikh Safar al-Hawali  //

 

089  Kein Rezept  Die Taliban und der Westen (von Gilles Dorronsoro) Dieser Bericht ist nicht im Sinne eines Tatsachenbericht über die Taliban hier wiedergegeben, sondern als typisches Beispiel eines gegen den Islam eingestellten Journalisten, der versucht "objektiv" über Afghanistan und die Taliban zu schreiben und dabei primitivste plakative Unwahrheiten verbreitet obwohl er vermutlich die Wahrheit zu schreiben vermeint. Gleichzeitig ist der Artikel eine gelungene Darlegung über westliche Regierungen, welche in gewohnter Weise, Muslimen ihre Islam verleugnenden Ansichten und Werte aufzudrängen versuchen und diesen Vorgang offensichtlich legitim empfinden. (Quelle: Le Monde Diplomatique 15.6.2001)

 

088   The Taliban and Women: Lifting the Veil of Propaganda  Are women worse off under the Taliban? Judge for yourself. The treatment of women in Afghanistan is a subject that the Western Media and feminists have concentrated their ideological warfare efforts on. [Edited version of a Taliban report acquired by Jamiat ul Ulema, South Africa.]

 

  087_2    U.N. to Stop Bread for Poor After Afghan Talks Fail  By Sayed ßalaahuddin (Samstag, 16. Juni 2001)  The U.N. World Food Program said on Thursday it would stop supplying bread to the Afghan capital's poor on Friday because talks with the Taliban rulers on employing women for a survey had failed.

 

087  Former poppy growers in Afghanistan facing growing hardship / By Steven Gutkin (Samstag, 16. Juni 2001) With a religious decree and some serious resolve, the ruling Taliban militia has virtually eradicated opium-producing poppy flowers from Afghan soil. But the drug-fighting victory has had dark consequences for the region's farmers.

 

 086  Identifikations Zeichen zum Schutz für Nichtmuslime in Afghanistan /By Khalid Baig  (apriged letter

 

 085   EU ignoriert wieder einmal Verfolgung von Muslimen auf dem Balkan  Aktueller Bericht von Rechtsanwalt Salih Murat aus Skopje: "Die etwa eine Million Muslime in Mazedonien durchleben schwere Tage. In Monastir, Ischtip und Resne wurden mehr als 50 Häuser und Arbeitsstätten von Türken, Albanern und Torbesch niedergebrannt, Dutzende unserer unschuldigen Menschen wurden Ziele unglaublicher Übergriffe....................."  (erhalten 15.Juni 2001) 

 

 083  Reprivatisierung des Geldes  Ein Referat von Dipl. Kfm. Reinhard Deutsch  Das nachfolgende Referat wurde anlässlich des Elliott-Treffen im Februar 2001 in Ochsenfort von Reinhard Deutsch gehalten. (Mai 2001 / 1422)

 

 081  Woher die Nahostkriege kommen  Der linke israelische Kritiker Uri Avnery erklärt, woher die Nahostkriege kommen und wie ein Friede zu haben wäre.......Uri Avnery /  profil 17/2001

 

 080  Kurzgeschichte des Islam  In der Schule besprechen wir den Islam. Ich möchte gerne etwas über  die Entstehung des Islam erfahren. (Muhammad A.Müller / Safar 1422 / April2001)

 

 079   Die Bauern Afghanistans haben das Mohnanbauverbot der Taliban befolgt - nach nur einem Jahr ist die Produktion fast eingestellt  Weizen, so weit das Auge reicht. Das ist, was Experten des Drogenkontrollprogramms der Vereinten Nationen (UNDCP) aus den bisherigen Opium-Anbaugebieten in Afghanistan melden.

 

 078   Warum die Evolutionstheorie von Charles Darwin im Widerspruch zur Religion steht. Gewisse Kreise sind heute der Ansicht, dass die Evolutionstheorie von Charles Darwin nicht im Widerspruch zur Religion steht. Sie halten die Ablehnung dieser Theorie deshalb für völlig unangemessen. Diese Position basiert auf einer Reihe von Irrtümern. Sie ist darauf zurückzuführen, dass die eigentliche Behauptung Darwins und seine äusserst gefährliche Weltanschauung von den Vertretern dieser Ansicht gar nicht richtig erkannt werden......(von Harun Yahya - April 1422 / 2001)

 

 077  Schächtung ist in Österreich nach einem Urteil des Verfassungsgerichtshofes ist legal.  Muslime können in Österreich ungestört halal-Schlachten; privat und proffesiaonell.

 

 076  Hilaal Sighting in Saudi Arabia:   A First Hand Report // By Salman Zafar Shaikh  [Note: Saudi Arabia is one of the few countries in the world today that employs the Hijri calendar for every day use. That is great. It is a practice that needs to be followed in the rest of the Islamic world also. Unfortunately, the way the calendar is established in Saudi Arabia leaves a lot to be desired. Because of Saudi Arabia’s status in the Muslim world, the problems with Saudi calendar have spilled over into other areas as well, especially in Muslim communities in Europe and America. Here is some information that could help Muslims in those areas sort out the issue. Editor]  (2.Muharram1422 //   28.M;ärz 2001)  Übersetztung: 111   Mondsichtung inSaudiarabien

 

[source/frame/bab/islam_bot.htm]