.

Al Asmaa Al Hhusnaa  الاٌّسْمَآءُ الْحُسْنَى     Die (99) schönsten Namen 


 

 

Allah - gepriesen sei Er - sagte:  لَهُ الاٌّسْمَآءُ الْحُسْنَى  Ihm gehören die schönsten (besten) Namen (Al-Asma' Al-Husna)  - Abu Hurayrah berichtete, dass der Gesandte Allahs sagte: إِنَّ للهِ تَعَالَى تِسْعَةً وَتِسْعِينَ اسْمًا، مِائَةً إِلَّا وَاحِدًا، مَنْ أَحْصَاهَا دَخَلَ الْجَنَّةَ، وَهُوَ وِتْرٌ يُحِبُّ الْوِتْر "Allah hat neunundneunzig Namen, hundert weniger einem; wer immer sich diese merkt, der wird in das Paradies eingehen; Allah ist Witr und Er liebt Witr." 

 

لَيۡسَ كَمِثۡلِهِۦ شَىۡءٌ۬‌ۖ  

Nichts gibt es, das Ihm vergleichbar wäre. [Qur'aan 42:11]

 

Der Islam liegt zwischen Übertreibung und Unterlassung, zwischen at-Tashbih (dem Gleichsetzen von Allahs Eigenschaften mit der Schöpfung) und at-Tatil (dem Leugnen von Allahs Eigenschaften), zwischen der Prädestination/Fatalismus und absoluten Freiheit, zwischen der Sicherheit und der verzweifelten Hoffnungslosigkeit. Wir sagen bezüglich der Einheit Allahs – wobei wir aufgrund der Gnade Allahs fester Glaubensüberzeugung sind – wahrlich, Allah ist Einer, Er hat keinen Partner.  Es gibt nichts, das Ihm vergleichbar wäre. Er ist lebendig (Hhayy) und stirbt niemals, ewig wirkend (Qayyum) ohne je zu schlafen. Er erschafft, ohne dessen zu bedürfen und versorgt seine Geschöpfe ohne jegliche Anstrengung. Er lässt, ohne dabei Furcht zu haben, sterben und Er lässt, ohne jede Mühe, auferstehen. Er existierte immer und urewig, mit all Seinen Eigenschaften, bevor Er die Schöpfung erschuf. Ihre Erschaffung hat Seinen Eigenschaften nichts hinzugefügt, das nicht schon vorher dazu zählte. So wie Er mit all Seinen Eigenschaften in der Vorewigkeit existierte, wird Er weiter bis in alle Ewigkeit bestehen. Der Name "Der Schöpfer" ist ihm nicht erst seit der Schöpfung zu eigen, noch gebührt Ihm erst seitdem Er der Schöpfung ihre Form verliehen hat, der Name "Der Gestalter". Ihm kam die Bedeutung des Herr-Seins zu, als es nichts gab, dessen Herr Er war und die Bedeutung des Schöpfer-Seins war Ihm zu eigen, als es noch nichts Erschaffenes gab. Ebenso wie Er zu Recht den Namen "Erwecker der Toten" trägt, nachdem Er ihnen zuerst das Leben geschenkt hatte, gebührte Ihm eben dieser Name bereits, bevor Er sie ins Leben rief. Eben dies gilt auch für den Namen "Der Schöpfer" bevor Er ihnen ihr Dasein verliehen hat. “Es existiert nichts das Ihm gleicht und Er ist ‘Der Allhörende, Der Allsehende’” (al-Qu'ran, 42:11) ... Auszug aus .Abu Dsch'afar at-Tdahhawii's Werk: Al-Aqiidah at-Tahawiah  

 

 

 

Der Begriff ßiffat Allahs" (Eigenschaften Allahs) ähnlich anderen Begriffen (z.B. Tadschwiid oder Tafsiir usf.) dürfte bei den ßahhaahbah (Prophetengefährten) kaum in Verwendung gewesen sein, so es dafür weder Anlass noch Notwendigkeit gab.  Was aber zur Zeit Rasuulullah's und unmittelbar danach nicht notwendig war (weil die Gläubigen unter unmittelbarer Führung des Propheten  und später unter der Führung erwählter Gefährten standen) wurde mit zunehmenden Verfall des Islam kamen Irrlehren auf und es wurde deshalb immer notwendiger, dass die Gelehrten von Ahlu-s-Sunahh den rechten Glauben bezüglich der Eigenschaften Allahs erklärten um das richtige Verständnis des Islam zugänglich zu erhalten. In einem Gebieten wo es Kamele gibt weiß jeder wie sie zu besteigen sind,  doch wo wer das nicht weiß, dem muss dies erklärt werden, damit er nicht schon beim Aufsteigen mit dem Kopf vorüber herunterfällt. Ähnlich ist dies in Angelegenheiten von 'Aqiida (Glaubengrundüberzeugungen) geworden, denn nachdem die ßahhabah (Gefährten) nicht mehr lebten, verschwanden auch die geistigen Führer unter den Muslimen und damit das selbstverständliche Wissen und es kamen Irreführungen auf den Markt, so dass die Gelehrten notwendigerweise Erklärungen abgeben mussten um davor zu schützen. Daher sagen wir z.B. Allahs Name, "Der Barmherzige" verweist auf Seiner Eigenschaft des Barmherzigkeit, ist aber  in keiner Weise mit der menschlichen Barmherzigkeit zu vergleichen, sondern nur das Wort ist gleich und sonst nichts. So der Mensch von Allah mit der Möglichkeit zur Barmherzigkeit geschaffen wurde, kann er des Wortes Bedeutung reflektieren. (M. Abu Bakr Müller)

 

       Die Mutazillah sind Rationalisten, welche ihre Logik über die Offenbarung stellen. Sie könnten auch als Theologen bezeichnet werden, so sie z.B. den Qur'aan als Teil der Schöpfung argumentieren oder glauben, dass Allah nicht weiß, was der Mensch mit seinem freien Willen in Zukunft machen wird usf... ... . ausführlichere Darstellung ihrer Philosophie hier verlinken

 

        Die Wahabiten führten ein, dass Allahs "Wadschh" (Gesicht), "Yad" (Hand) und der Throhn usf.  ßiffatu-l-Dhatiah physische Eigenschaften Seines Wesen wären ...   397  Literalism and the Attributes of Allah.

.