.

 .Kampf dem Islam bzw. den Muslimen 


 

 
   

Der Kampf Ungläubiger gegen Muslime bzw. den Islam findet sowohl auf der informativen als auch auf der physischen Ebene statt. Es wird zwar von Ungläubigen (Nichtmuslimen) immer beteuert, dass sie nichts gegen Islam hätten, sondern nur gegen Terrorismus, doch so sie den Terrorismus mit der Sprengung des Hotel David selbst begonnen haben und durch Proxies weiterhin betreiben, ist das nur Augenauswischerei.

Der Dschihaad der Anhänger der demokratischen Religion gegen den Islam findet in Schulbildung, Medien, Elternhaus, Gerichte, Literatur usw. statt. Dazu kommt noch, dass viele in Europa eingewanderte Muslime längst vor ihrer Einwanderung aus den Heimatländern die Denkschemata der demokratischen Religion "als kulturellen Islam" mitgebracht haben, so dass sie  - in der Meinung für den Islam zu handeln - mithelfen den Islam "demokratisch" zu zerstören.

Alle Kriege sind grundsätzlich Religionskriege oder keiner ist ein Religionskrieg. Sind etwa "nicht religiöse Kriege" angenehmer für die Betroffenen? Die Einteilung in religiöse Kriege und nicht-religiöse Kriege ist nur für Ungläubige möglich, bzw. nur für säkular Denkende Menschen. Heute werden Kriege gegen den Islam mit demokratischer Missionierung gerechtfertigt, früher mit Kolonialisierung und noch früher mit der Notwendigkeit der Kreuzzüge.

Spirituell gesehen sind Kriege gegen den Islam aber immer Kriege gegen die Spiegel der Herzen der Muslime, denn Ungläubige ertragen es nicht, an den Urvertrag mit ihrem Schöpfer erinnert zu werden, auch wenn sie das nicht so erleben können, denn sie haben die Wahrheit verscharrt.

 

Muhammad Abu Bakr Müller | Jänner 2002 - 2010


 

531

Hetzschriften I

bzw. Islampropaganda weniger Monate .... mit wenigen Ausnahmen alles OR Berichte. Als Werbegraphiker habe ich gelernt:  Wichtig ist, wie oft etwas gesehen wird. Es ist in diesem Sinn nicht wichtig, ob Berichte wahr sind oder nicht; positive oder negativ.  ...... "14-jähriger Terrorverdächtiger in U-Haft - Die Anziehungskraft des Terrors - Propaganda in Sozialen Netzwerken - Der eigene Gebetsraum in Österreich ist eine Besonderheit - Uni Wien: Islamische Theologie teurer als veranschlagt - Islamgesetz: Knappe Million für sechs Unilehrstellen - Deutsche Salafitenszene wächst laut Behörden stark - AI fordert „wirksame Maßnahmen“ gegen Abdullah-Zentrum - Salafitenpaar wird nach Deutschland ausgeliefert - Islamgesetz: Oberster Rat der IGGiÖ lehnt Entwurf ab - Islamgesetz: Datenschutzbehörde" ....... Ein dreimonatiger Auszug als Beispiel für das "Islam-Vor-Richten" der Österreichischen Medienmassage. Das heisst, das was da vermittelt wird - ganz unabhängig davon, was dabei wahr und was erfunden ist- , wird einerseits als Islamverständnis aufgenommen und andererseits - wiederum unabhängig davon, was dabei wahr und was erfunden ist- ist das immer eine Islamwerbung, nach dem Prinzip: je öfter etwas gehört wird, desto mehr gibt es das auch, selbst wenn - in diesem Zusammenhang - alles viel größer wird als es ist.   Hetzschriften II

 

 

 

Grundstückskauf scheiterte an Islam

Weinviertler Gemeinde will keine muslimischen Zuzügler

 

Der Vorwandkampf der Nazionalen gegen das Kopftuch ist Kampf gegen den Islam.

 .... das ist zwar Verfassungswidrig, doch wenn es gegen den Islam geht, dann heißt das "Schutz für die Kinder".

 

) und hat das alleinige Recht zur Berufung muslimischer Imame. .....

 

   Islam als Pubertätserscheinung verkaufen.

Neu: Islam als Pubertätserscheinung. Bisher: Islam als Terror; Islam ein Ausländerproblem; Islam als Brauchtum; Offenbarung als chemische Reaktion im Hirn; früher: Islam als Epilepsieprodukt. Vor über 1400 Jahren:  Offenbarung als Zauberei. Damals wie heute: ausweichen. Islam als Kulturphänomen der Evolution. Verstanden. Ok. Wir warten auf das nächste Psychopharmaka am Markt der Leugnung.

 

 

Krieg gegen Islamisten ist eine Chiffre für Krieg gegen den Islam.

Islamisten werden nach Kräften gefördert um den Islam zu bekämpfen. (...wie es etwa zuletzt in Syrien  ganz deutlich wurde; Waffenlieferungen und diverse Hilfeleistungen an "Islamisten bzw. Terroristen" seitens Israel, USA, Europa und Verbündete.)

 

 

Demokratiezüge 5,1 Millionen Tote in 11 Jahren  ... Eine Studie hat untersucht, wie viele Tote haben die USA seit dem II. Weltkrieg verursacht. Insgesamt hat Washington gegen 37 Länder Krieg geführt oder ist schuld, dass es dort Kriege gab. Das Resultat zeigt, das US-Militär war direkt für 10 bis 15 Millionen Tote während des Korea-, Vietnam-, Afghanistan und den beiden Irakkriegen verantwortlich. Die Zahl des Koreakriegs schliesst chinesische Tote ein, insgesamt 4 Millionen aller beteiligten Länder, und des Vietnamkrieg, sowie auch die in Laos und Kambodscha. Ist denn die Tötung von 1,4 Millionen Iraker kein Völkermord? Was ist mit den 5,1 Millionen Vietnamesen, die durch den Krieg der Amerikaner getötet wurden? Ist das kein Genozid? Die vietnamesische Regierung hat im April 1995 die wahren Zahlen der Opfer durch den Vietnamkrieg veröffentlicht. Es sollen 2 Millionen Zivilisten im Norden und 2 Millionen im Süden durch die Kriegshandlungen getötet worden sein. Dazu gab es 1,1 Millionen gefallene Soldaten, macht insgesamt 5,1 Millionen Tote in 11 Jahren Krieg von 1964 bis 1974.

 

 

  Geschichte der Kreuzritter   aus Sicht Ungläubiger (Google Books)

 

 

 450

Die Integrationsfalle Wenn ein Muslim integriert ist, hat er den Islam verlassen ..... zumindest nach dem aktuellen Sprachgebrauch; aber schön der Reihe nach. ... Integration von Einwanderern aus muslimischen Gebieten und deren Nachkommen findet natürlich auf mehreren Ebenen statt, doch ist mit dem Überschreiten einer Landesgrenze grundsätzlich vollzogen. Sobald jemand in ein Gebiet kommt, sei er Wilder, Filmstar, Verfolgter, Krimineller, Geschäftsmann, Wissenschaftler, Prediger usf., in jedem Fall ist er damit zumindest physisch integriert, auch wenn er die lokale Sprache nicht versteht und ein andere Hautfarbe hat und Obdachlos ist. Fremdes stört Einheimische.  Von Muhammad Abu Bakr Müller - Sha'baan 1432 (2011)

 

 

  442

Schwein Essende(r) Kreuzritter in Afghanistan  ....  Stellen sie sich nur einmal vor, was muss man da im Seelengrund mit sich herumtragen um sich derart bezeichnen zu können oder derartiges als Vorgesetzter zu verantworten. Das Schweinefleischessen ist für Ungläubige meist nur von medizinischer Bedeutung, aber wenn es als Identität an die Brust geheftet wird, sieht die Sache anders aus; das heisst dann: "Ich habe einen Schweinecharakter", oder: "Im Seelengrund bin ich ein bekennendes Schwein und bekämpfe gegen diejenigen, welche nicht so wie ich, Schwein sein wollen."

 

  438  

Grossangriff von Islamisten ....  Die Republik in Angst! Es wird vor einem Grossangriff sogenannter Islamisten gewarnt! Nicht nur unschuldige Bürger, sondern auch unschuldige Schokoladenweihnachtsmänner sollen im Visier der Bösewichter stehen. Niemand ist mehr sicher! Wenn das nicht ein gewichtiges Argument ist, den Nato-Einsatz am Hindukusch, wo unsere Freiheit verteidigt wird, gegen den Wunsch der Bevölkerung nun doch zu verlängern und vor allem zu intensivieren, wo wir doch gerade passend den Nato-Gipfel in Lissabon haben! Die logische Gleichung wird recht eindeutig in der "freien" Presse dargestellt (unten SPIEGEL online vom 19.11.2010). ...... Habib Niven

 

 436

Wer sich zu etwas anstacheln lässt ist trotzdem verantwortlich, doch sollten die gezielt agierenden Provokateure doppelt,- und ihre Auftraggeber vierfach bestraft werden. ....... Terroranschläge werden von den Politikern der demokratischen Religion dringend gebraucht, um ihre anhaltenden Kriegsverbrechen in muslimischen Gebieten medial zu rechtfertigen. Obwohl dies schon fast jeder weiß, habe ich Übertitel und Schlussfolgerung übergefügt, denn marxistisch angehauchte Redakteuren sind ja letztlich selbst Anghänger der demokratischen Religion....... "Der Stachel des Gesetzes" ..... US-amerikanische Staatsprovokateure inszenieren »Terroranschläge«, um Furcht und Schrecken vor dem »weltweiten Dschihad« zu schüren. Von Knut Mellenthin:  29.10.2010

 

375

 Ein "Nebel von Manipulationen" "Islamische-Zeitung-Begegnung" mit dem investigativen Journalisten Gerhard Wisnewski über die Funktion des Terrors in der Moderne 28.08.2008 .....Was treibt die aktuelle Debatte über den Terrorismus an und wie ist der internationale „Kampf gegen den Terror“ zu bewerten? In Mainstreammedien und mit Hilfe der von internationalen Thinktanks ausgeklügelten Öffentlichkeitsarbeit werden zumeist die gleichen Thesen produziert und wiederholt. Gegensätzlichen Positionen, die durchaus reichlich sind, wird entweder nur ein Exotenstatus zugewiesen oder aber ihre Vertreter werden gezielt in Misskredit gebracht.........

 

372

Die Indieschuheschieberbanden ... oder von der versteckten Kriegsführung  .... Muhammad Abu Bakr Müller 1.radschab1429 | 5.Juli 2008 ...... Die Verschwörungstheorie Namens Al Qaidah ist zwar für Träumer haltbar, doch gibt es fast nur Träumer und Politiker, welche ihren und ihrer Wähler Luxususleben als durch böse Muslime gefährdet erfolgreich  darstellen und die Antiterrorkriegern als paranoide Notwendigkeit zur Absicherung der demokratischen Werte predigen; kurz man muss ja die Menschen beschützen. .......

 

371

Der Anschlag in Londons U - Bahn war selbstinszeniert ....  Am 7.7.2005 explodierten drei Bomben in der Londoner U-Bahn und eine in einem Bus. Dabei kamen 52 Menschen ums Leben und 700 wurden verletzt. ..... Die britische Regierung behauptete, vier Islamische Terroristen die im Lande wohnten hätten die Anschläge verübt, in dem sie Rucksäcke mit Sprengstoff an Bord nahmen und dann als Selbstmordkommando zündeten.

 

366  

Ein befangener Richter .... Tuesday, 08 April 2008 ...... Kurzinterview mit dem Vater von Mona Salem-Ahmed von der Gegeninformationsinitiative Aug und Ohr: ..... AuO: Ich möchte Sie gerne fragen, wie ist Ihre Meinung zu diesem Prozess, zu dieser Verhandlung, in einem Satz? MSA: Ein rein politischer Prozess!  AuO: Und was denken Sie über das Verhalten, die Vorgangsweise des Richters? .....mit einem Gastkommentar von Gerhard Drexler.

 

363  

Die Ausbreitung Israels in Palästina  ..... Es sieht also ganz danach aus: Israel praktiziert genau das, was es dem Iran unterstellt zu beabsichten. Israel (und seine Verbündeten) erheben den Vorwurf, der Iran wolle Israel von der Landkarte tilgen. Tatsächlich aber wird Palästina durch Israel von der Landkarte getilgt. ...... Ein Offener Brief von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann vom 17.1.2008 an die Bundeszentrale für politische Bildung.

 

360 

Schmähungen des Islam und Beleidigungen gegen Muhammad und Muslime generell sind von Ungläubigen täglich zu hören; teilweise kennen sie kein anderes Mittel um ihren inneren Zustand außer durch Witz und Spott vor sich selbst zu verheimlichen; das gehört zur österreichischen Identität, genau genommen zur Kultur des ungläubigen Österreichers ......

 

266 

"Cum grano salis" oder "Tempi passati"   Liebe Leserin, lieber Leser,  es ist leider nicht mehr so wie Früher, dies hat der „Double O’ Seven“ von London gestern gezeigt. Früher, das war die Zeit als man noch ungestraft den sogenannten «Primitiven» – damit sind natürlich diejenigen Erdenbürger gemeint, welche nicht Bestandteil der europäischen und abendländischen Kultur sind – ihnen ihre Besitztümer, ihr Land, ihre Kultur und Reichtum stehlen und letztendlich sie noch zu hunderttausenden foltern, versklaven und ermorden konnte. ...von Conrad F.Staehli (Juli 1426 / 2005)

 

196

Anmerkungen zum Thema Palästina .....Vermutlich sind dem Graphiker, der die Verbindung von Swastika (verdreht Hackenkreuz) mit dem Davidstern (verdreht Zionistenwappen) gestaltet hat, Gemeinsamkeiten der beiden Gruppierungen in den Sinn gekommen, obwohl gerade erst die Juden, Opfer des Holocaust wurden.........Muhmmad Mueller

 

176 

Der Neue Faschismus .....Wie Muslime in Gute und Böse gespalten werden sollen....... Bemerkungen zu einem Artikel von Daniel Pipes im Feb. 1422/2002.("Wer ist der Feind"), der ganz selbstverständlich davon aus geht, dass Islam eine Kultur sei und teilt folglich diese nicht existierende Kultur in ein "gemässigtes" und "antiamerikanisches" Lager. ....... Der "Krieg gegen den Terror" war von Anfang ein Manöver gegen den Islam insgesamt, da Islam ja tatsächlich eine "ideologische" Bedrohung für die Ausbeuter ist. .... von Muhammad Abu bakr Müller (März 1422/2002)

 

152

Bin Ladin Video kein Beweis  ....... Die von der US-Regierung der Weltöffentlichkeit präsentierte englische Übersetzung ist nicht nur teilweise manipuliert, sondern enthält sogar Fehler. Ein Bericht von Ekkehard Sieker und Georg Restle, welcher aufzeigt, dass nicht nur die frühere (angeblich kriegsbegründende) Behauptung des Mr.Bush's und anderer, "es gibt Beweise für die Schuld Bin Ladin's im Zusammenhang mit dem 11.September Terror", nun als Lüge dasteht. ....... und nun die fortführende Bereitchaft dieser Kreise, mit Lügen, den Völkermord bzw. Massenmord in Afghanistan geistig (via Medien) rechtfertigen zu wollen. 

 

146  

In der Zeitschrift "Der 13." steht:  Allah bedeutet "Herr der Götter" (PDF-Datei). Die anonyme Zusendung erfolgte allerdings aus anderen Gründen: " .......bin entsetzt, welche Moralvorstellungen der Islam propagiert...."

 

341 

Auf den Spuren der "Protokolle von Mekka"? .....John Bunzl über die Affinitäten von Islamophobie und Antisemitismus ....... Bei den öffentlichen Rülpsern österreichischer Politiker von Haider und Strache bis Pröll und Missethon im Zusammenhang mit der Verhaftung dreier mutmasslicher Al-Kaida-Sympathisanten stösst etwas auf, was offensichtlich doch nicht verdaut ist. Allen Äusserungen ist gemeinsam, dass sie gegebene Anlässe als Auslöser nützen, um eine "Sau" rauszulassen, die unheimlich an den "inneren Schweinehund" des Antisemitismus erinnert.

 

339 

Tarnkappen-Journalisten und die Mär von der radikalen Süssholz-Fraktion  ....Nachdem es den deutschen Sicherheitsbehörden erfreulicherweise gelungen zu sein scheint, nach monatelangem Einsatz eine schon im Mai in Presseberichten erwähnte Gruppe potentieller Massenmörder dingfest zu machen, die angeblich von sich behaupten, Anhänger des Islam zu sein, übertreffen sich die unterschiedlichen Vertreter der Journalistenzunft gegenseitig darin, im Nebel herumzustochern und den geneigten Lesern ihrer Blätter und Internetausgaben ihre einmaligen sensationellen Hintergrundinformationen zu verkaufen........


335   

9/11 - Die Frage nach den Tätern   -   Der 11. September 2001.  -  Bilder zur Meinungsbildung. Augenschein am Tatort. Ein Versuch von Andreas von Bülow, dem unbefangenen Beobachter eine eigene Beurteilungsgrundlage zu geben, ob die Rechtfertigung eines Jahrzehnte dauernden Weltkrieges gegen den muslimischen Terror auf Grund der Ereignisse des 11.9.2001 in sich stimmig ist oder auf einem Lügengespinst aufbaut. [Entnommen von Arbeiterfotographie am 26.08.07.]

.

Impressum

.