.

Deutschland


 

 

203

Muslim-Markt schlägt Rundflug Berlin-Tripolis-Havanna vor! ....."Donald Rumsfeld hat uns auf eine interessante Geschäftsidee gebracht, die ein schnellentschlossenes Reiseunternehmen mit dem nötigen Kleingeld und Sinn für die Zukunft als Wochenendausflug anbieten könnte: Ein Rundflug Berlin-Tripolis-Havanna......."

 

 

  471

"Was gesagt werden muss"  [ARD, 05.04.2012]  ... Interview mit Günter Grass zu seinem Israel-Gedicht

 

 

470

Interview mit Christoph Hörstel  (April 2012) Syrien - Iran - Lybien usf. - und die Kriegstreiber USA - Israel - NATO

 

 

Davon haben wir nichts gewusst  ....  Die Deutschen und der Holocaust: ZDF-History rekonstruiert den Informationsstand der deutschen Bevölkerung in den Jahren 1941 bis 1945. ..... Wenn auch medial mit "Wiedergutmachung" verpackt, so haben die Verbrechen der Ss Diktatur mit der Gründung des Staates Israel ihre invertierte Fortsetzung gefunden und sind inzwischen über weite Gebiete der Welt ausgedehnt worden. Wer das nicht richtig findet gilt in ihrer Propaganda als Antisemit und wer sich wehrt als Terrorist. Alles ist bekannt, doch wie viele müssen noch ermordet, vertrieben oder demokratisiert werden bis die Dokumentation: "Davon haben wir wieder nichts gewusst" gedreht wird; also warum werden die aktuellen zionistischen Verbrechen verdrängt obwohl sie bei weitem weniger versteckt sind als im zweiten Weltkrieg? Wird nicht erkannt, dass der zionistische Rassismus z.B. von den USA, England, Deutschland usf. bedingungslos beschützt und in weite Gebiete der Welt als Krieg (gegen den Terror) exportiert wird? Seit dem ersten Irakkrieg liegt die Opferzahl weit über einer Million! Wann wird also die Dokumentation gedreht: "Was hat Juden in der Geschichte immer wieder zu Objekten des Ärgers werden lassen, obwohl sie keinerlei Missionsarbeit betreiben?" Also was hatte die Ermordung der sich zum Judentum bekennenden im zweiten Weltkrieg im Kern als Antwort versteckt, dass diese Verbrechen überhaupt machbar waren, unabhängig davon, wie viele davon wussten? Es ist der Anspruch besser zu sein als andere, auserwählt zu sein und das haben die Nazis dann einfach 1:1 übernommen und es funktionierte, denn  jeder hat etwas von dieser Arroganz in sich. Auserwählt ist jeder für sein Schicksal, doch als besser wird nur derjenige empfunden, welcher in seiner Demut die anderen merklich übertrifft. ....  Teil 2 – 3  Zeit 12:06: "im deutschsprachigen Rundfunk der BBC. Das Programm kann überall in Deutschland empfangen werden.“  WAS NICHT GESAGT WIRD: der Empfang von Feindsendern wird mit KZ-Haft bis Todesstrafe geahndet; Radiomechaniker müssen bei Reparaturen Empfangsmöglichkeiten ausländischer Sender deaktivieren!

 

  442

Schwein Essende(r) Kreuzritter in Afghanistan  ....  Stellen sie sich nur einmal vor, was muss man da im Seelengrund mit sich herumtragen um sich derart bezeichnen zu können oder derartiges als Vorgesetzter zu verantworten. Das Schweinefleischessen ist für Ungläubige meist nur von medizinischer Bedeutung, aber wenn es als Identität an die Brust geheftet wird, sieht die Sache anders aus; das heisst dann: "Ich habe einen Schweinecharakter", oder: "Im Seelengrund bin ich ein bekennendes Schwein und bekämpfe gegen diejenigen, welche nicht so wie ich, Schwein sein wollen."

 

  438  

Grossangriff von Islamisten ....  Die Republik in Angst! Es wird vor einem Grossangriff sogenannter Islamisten gewarnt! Nicht nur unschuldige Bürger, sondern auch unschuldige Schokoladenweihnachtsmänner sollen im Visier der Bösewichter stehen. Niemand ist mehr sicher! Wenn das nicht ein gewichtiges Argument ist, den Nato-Einsatz am Hindukusch, wo unsere Freiheit verteidigt wird, gegen den Wunsch der Bevölkerung nun doch zu verlängern und vor allem zu intensivieren, wo wir doch gerade passend den Nato-Gipfel in Lissabon haben! Die logische Gleichung wird recht eindeutig in der "freien" Presse dargestellt (unten SPIEGEL online vom 19.11.2010). ...... Habib Niven

 

    401 

Die 11.September Lüge - Interview mit  Jochen Scholz -   Oberstleutnant der deutschen Luftwaffe. Aus der Reihe: "versteckte Kriegsführung" , erklärt Hintergründe zum "11.September"

 

 

   400  Was macht die Nato eigentlich am Hindukusch

Als ich vor acht Jahren "Die Hand in den Brennesseln" schrieb, da hab ich mir so eine Deutlichkeit der damals vermuteten Entwicklung gar nicht erwartet. Inzwischen ist es sicher, dass "911" eine selbst inszenierte, wenn man will, versteckte Kriegsführung war und dass die anfänglichen "Taliban", welche Selbstmordattentate grundsätzlich ablehnten, inzwischen zu einem rein wahabitisch - paschtunischen Unternehmen mutierten. Christoph Hoerstl (ehemals beim ARD tätig) zu den Hintergründen des aktuellen Kriegsgeschehen.  

 

 

    T 395 Interview mit Christoph R. Hörstel, welcher lange Zeit als Afghanistan-Korrespondent und redaktioneller Leiter für die ARD tätig war. .... Im Interview für NuoViso berichtet er über die gegenwärtige Situation in Afghanistan und Pakistan. Seine wohlbedachten Worten sind dennoch deutlich und unmissverständlich: Den USA geht es weder um die Bekämpfung des internationalen Terrorismus, noch um einen Wiederaufbau Afghanistans, sondern vielmehr um den strategischen Ausbau ihrer Vormachtstellung in dieser Region. Inszenierte Terroranschläge, wie der am 11. September 2001, gehören dabei ebenso zu den völkerrechtswidrigen Methoden wie der Einsatz von Uran-Waffen, die ganze Landstriche entvölkern können.

 

  337  Warum ich mich nicht vom Terrorismus distanziere:  ..... »Ich distanziere mich nicht vom Terrorismus, aber nicht deshalb, weil ich für Terrorismus wäre – das bin ich keinesfalls -, nicht deshalb, weil ich ihn guthiesse – das tue ich keineswegs -, sondern schlicht deshalb, weil ich mit Terrorismus gar nichts zu tun habe.« ....  von Salim Spohr

  336  Die Terror.Cooperation  Über die versteckte Glaubensverwandtschaft zweier Terrorgruppen, welche einerseits glauben, dass  Jesus (der Friede und Segen Allahs sei um ihm) ein Sohn Gottes sei und anderseits glauben, dass Allah  Hände habe. Salafiten, machen Christen und Zionisten (eigentlich Demokratisten) nicht nur den Terror der letzten hundert Jahre nach, sondern haben essentiell gesehen, eine der christlichen auffalend ähnliche Glaubenslehre. Ob da ein Zusammenhang besteht sollte jeder selbst beurteilen.  eine beta.version zum Thema von Muhammad Abu Bakr Mueller

 

  305 Benjamin H. Freedmans Rede .... Obwohl Freedmans Rede bereits 1961 gehalten wurde, hat sie keineswegs an Aktualität verloren, ganz im Gegenteil: Amerikas Nahostpolitik ist heute fester denn je im Würgegriff jüdischer, pro-israelischer Hintergrundmächte. ......... Benjamin H. Freedman wurde 1890 in den USA als Sohn jüdischer Eltern geboren. Er war sowohl ein erfolgreicher Geschäftsmann als auch ein absoluter Insider der amerikanischen Politik sowie verschiedener jüdischer Organisationen. Zu seinen persönlichen Freunden zählten Leute wie Bernard Baruch, Samuel Untermyer, Woodrow Wilson, Franklin Roosevelt, Joseph Kennedy und viele andere einflussreiche Persönlichkeiten jener Zeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg brach Freedman mit dem Judentum und verbrachte den Rest seines Lebens damit, die Amerikaner vor dem übermässigen Einfluss jüdischer Lobbies zu warnen. ......

 

  227  Islamisten wollen in den Bundestag  / Berliner Morgenpost, vom: 05.06.2003 / Von Peter Scherer / ... Frankfurt/Main - Im Kampf gegen alle "Ungläubigen" und für die absolute Weltherrschaft des Islam streben Moslem-Extremisten nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes die Gründung einer Islamischen Partei in der Bundesrepublik an........  Vorwort: Solche Konstruktionen verdeutlichen einerseits den Demokratismus "europäischer Politik" und andereseits ist es nur selbstverständlich, dass sich jeder (extreme oder nichtextreme ? ) Muslim die absolute Weltherrschaft des Islam zu seinem Schutz und Wohlbefinden wünscht. Allerdings sind nur Anzeichen für Gegenteiliges zu erkennen: Strukturen und Gebiete der Muslime werden mit Bomben, Filmen und Rauschgift zerstört und "demokratiche Diktatoren" installiert. Wenn Integration muslimischer Einwanderer in Europa stattfinden soll, dann sind Islamische Parteien absolut unumgänglich, da andere Parteien (im Sinne der shar'Ia) für Muslime weder vertretbar noch wählbar sind und Nichtmuslime auch keine Muslime vertreten können. (M.A.B.Müller)

 

  225 Auch die Islamische Kultur braucht universale demokratische Werte ...ein Essay von Otto Schily ...... "Das ist das Paradox der Demokratie: dass sie sich im schlimmsten Falle selbst abschafft per Mehrheitsvotum einer undemokratisch gesinnten Bevölkerung......"  Anmerkung von M.A.B.Müller: Ich habe im Artikel einige Textstellen eingefettet, da Otto Schily den Unterschied zwischen Religion und Kultur (allein der Titel zeigt schon den Denkfehler) nicht einbringen konnte. Schily übersieht, dass Demokratie im "Ausland" immer nur für "inländische" Interssen dienen darf. Schily erkennt eine Kulturalisierung der Politik, übersieht aber die Kulturalisierung des Islam, die er selbst betreibt. Der Artikel ist als Beispiel für demokratistisches Gedankengut wiedergeben und nicht weil seine Gesamtaussage wah wäre.

 

  203  Muslim-Markt schlägt Rundflug Berlin-Tripolis-Havanna vor!....."Donald Rumsfeld hat uns auf eine interessante Geschäftsidee gebracht, die ein schnellentschlossenes Reiseunternehmen mit dem nötigen Kleingeld und Sinn für die Zukunft als Wochenendausflug anbieten könnte: Ein Rundflug Berlin-Tripolis-Havanna......."

 

  201  Islam gegen Rassismus....... Ich wurde gebeten, hier über das Verhältnis von Islam und Rassismus zu sprechen. Ich habe etwas gezögert, bevor ich zusagte. Denn es ist nicht leicht, ein so komplexes Thema in so kurzer Zeit zu behandeln. Und leicht stellen sich dabei Missverständnisse ein, da das Meiste nur angedeutet und vieles andere nicht einmal erwähnt werden kann, obwohl es dies eigentlich verdiente. Yusuf Kuhn 16.01.2001

 

  177  In Deutschland wenden wir jeden Tag die Scharia an....Wie verträgt sich der Islam mit deutschem Recht? Seit Muslime hier zu Lande schächten dürfen, wird diese Frage sehr kontrovers debattiert. Mathias Rohe, Islamwissenschaftler, Richter am OLG und Professor für Bürgerliches und Internationales Recht an der Universität Erlangen, beschäftigt sich seit Jahren systematisch mit diesem Thema. Mit ihm sprachen in Erlangen FR-Mitarbeiter Hartmut Meesmann und FR-Reporterin Katharina Sperber. (Der Islamwissenschaftler und Jurist Mathias Rohe über die Vereinbarkeit von deutschem Recht und muslimischem Glauben. / März 1422 / 2002)

 

  130  Strafanzeige wegen des Verdachts auf nach § 80 StG........... will sich die (Deutsche) Bundesregierung einem Krieg gegen Afghanistan anschließen, also gegen ein Land, das selbst weder Deutschland noch irgendein anderes Land angegriffen hat. .......(Anzeige in der Frankfurter Rundschau vom 14.11.2001)

[source/frame/bab/islam_bot.htm]