.

 00061

   

 

   

Die Saudi-Problematik  der Hilaal-"Sichtung

From: Yusuf Kuhn [mailto:idanse@gmx.net]   Samstag, 25. November 2000 20:55

 

 

Viele Muslime denken, dass der "Heimat des Islams" Saudi Arabien seine Monatsanfänge nach der Sichtung des Hilaals richtet. Aber in den letzten Jahren wurde es für viele Muslime und Astronomen ersichtlich, dass Saudi Arabien nicht nach der aktuellen Sichtung des Hilaals richtet.

 

Konkrete Beispiele:

 

Ramaḍaan 1419 n.H.

Shawwal 1419 n.H.

Shawwal 1420 n.H.

Neumond (nicht sichtbar): 18. Dezember 1998 um 22.42 Uhr

Neumond (nicht sichtbar): 17. Januar 1999 um 15:46 Uhr

Neumond (nicht sichtbar): 6. Januar 2000 um 18.14 Uhr

Saudi Arabien publiziert, dass der 19. Dezember 1998 der 1 . Ramaḍaan 1419 n.H. ist! D.h. dass der Hilaal am Abend (ca. 18 Uhr) des 18. Dezembers 1998 hätte gesichtet werden müssen. Das ist aber astronomisch unmöglich, weil der Mondzyklus um die Zeit nicht abgeschlossen war und sich erst der Konjunktion näherte (siehe CrashKurs) ! Mögliche Sichtung wäre frühsten am 19. Dezember 1998, so dass der 20. Dezember 1998 der 1. Ramaḍaan 1419 n.H. ist!

Quelle: Ramaḍaan 1419 AH

Saudi Arabien veröffentlicht, dass der 18. Januar 1999 der 1. Shawwal 1419 n.H. ist (also 1. Ramaḍaan Festtag)! D.h. dass der Hilaal am Abend (ca. 18 Uhr) des 17. Januars 1999 hätte gesichtet werden müssen. Diese Hilaal Sichtung ist astronomisch unmöglich, weil das Alter des Mondes weniger als 15 Stunden (Kriterium für die Sichtbarkeit des Mondes mit blossen Augen; 12 Stunden für Teleskop, siehe CrashKurs) gewesen ist. Mögliche Sichtung wäre frühestens am 18. Januar 1999, so dass der 19. Januar 1999 der 1. Shawwal 1419 n.H. ist. Saudi Arabien musste aber den 18. Januar 1999 zum 1. Shawwal deklarieren, weil sie 30 Tage Ramaḍaan vollendet hatten. Dies wiederum führt auf den falschen Anfang des Ramaḍaans zurück! Ein Fehler folgt dem Anderen!

Quelle: Shawwal 1419 AH

Saudi Arabien veröffentlicht, dass der 7. Januar 2000 der 1. Shawwal 1420 n.H. ist (also der 1. Ramaḍaan Festtag). D.h. dass der Hilaal am Abend (ca.18 Uhr) des 6. Januars 2000 hätte gesichtet werden müssen. Wie sie oben entnehmen können ist es astronomisch unmöglich, dass der Hilaal an diesem Tag gesehen werden konnte, da um die Zeit die Konjunktion stattfand. Erst nach 15 Stunden nach der Konjunktion hätte man den Hilaal sehen können! Mögliche Sichtung wäre am 7. Januar 2000, so dass der 8. Januar 2000 der 1. Shawwal 1420 n.H. ist.

Quelle: Shawwal 1420 AH

 

Wie stellt Saudi Arabien seine Monatsanfänge fest?

Saudi Arabien benutzt offiziell den Umm Al-Qurrah Kalender. Der Umm Al-Qurrah Kalender ist ein von der Mondsichtung unabhängiges Kalender. Es ist nach bestimmten Regeln definiert, so dass man den Kalender z.B. für das Jahr 2010 käuflich erwerben könnte. In diesem Kalender kann man nachschlagen, wann ein Monatsumbruch stattfindet. Das gilt natürlich für die Monate wie Ramaḍaan, Shawwal und Thul Hejjah, was nach dem Islamischen Recht nicht akzeptabel ist und die aktuelle Mondsichtung verlangt.

Nach 1420 n.H. hat Saudi Arabien den Umm Al-Qurrah Kalender neu definiert. Die Monatswechsel wurden folgend definiert:

Nach der alten Ordnung:

  • Monatsumbruch, wenn bei Sonnenuntergang in Mekka der Mond älter gleich 12 Stunden ist.

z.B. 29. Dezember ist der 29 Sha´ban und der Neumond entsteht nach Sonnenuntergang in Riad, z.B. um 11 Uhr am 29. Dezember. Am nächsten Tag (30. Dezember) beim Sonnenuntergang (z.B. um 5 Uhr) wird das Alter des Mondes 18 Stunden sein, was größer ist als 12 Stunden, so dass der 30. Dezember 1. Ramaḍaan ist, obwohl der Neumond am 29. Sha´ban nicht einmal beim Sonnenuntergang entstanden ist. Und in solchen Fällen geht meistens der Mond eher als die Sonne unter. Astronomisch wäre es unmöglich den Hilaal an diesem Abend zu sehen.

Nach der neuen Ordnung (zur Zeit praktiziert):

  • Monatsumbruch, wenn die Sonne in Mekka eher als der Mond untergeht.

  • KEIN Monatsumbruch, wenn der Mond in Mekka eher als die Sonne untergeht.

z.B. am 7. Dezember 1999 (29 Sha´ban), die Sonne wir in Mekka um 17:38 Lokale Zeit untergehen, und der Mond wird um 17:29 Uhr untergehen. Wenn der Mond eher als die Sonne untergeht, ist der 8. Dezember NICHT der 1. Ramaḍaan! Folglich 1. Ramaḍaan wird am 9. Dezember sein.

Unten finden wir zwei verschiedene Kalenderblätter des selben Tages. Rechts sehen wir den Kalender nach der alten Ordnung, welches vor der Änderung der Ordnung gedruckt wurde. Es zeigt, dass der 1. Ramaḍaan 1420 n.H. der 8. Dezember 1999 ist. Und im Gegensatz dazu finden wir auf der linkem Seite den Umm Al-Qurrah Kalender 1420 n.H., welcher Zeigt, dass der 1. Ramaḍaan 1420 n.H. der 9. Dezember 1999

 

.