.

 00117

9.11 World Trade Center      Gebiete  

Wird irgendjemand es wagen, nach dem ‚Warum’ zu fragen?

Übersetzt von 108  von Aisha Angerstein. Von David Duke, National President European-American Unity and Rights Organization (EURO) Donnerstag, 17.September 2001    http://www.davidduke.com/writings/09-11-01.shtml

 

[David Ernest Duke ist ein US-amerikanischer Politiker und prominentester Neonazi der USA. Der ehemalige Abgeordnete des Repräsentantenhauses von Louisiana war führendes Mitglied der Knights of the Ku Klux Klan. / Wikipedia]

 

Amerika hat ein sehr großes Problem.

Wir haben gerade den Schock des spektakulärsten und tödlichen Terrorangriffs in der modernen Geschichte erlebt. In einer fast surrealen Szene aus einem Hollywood Film, krachten am 11.September gekidnappte Passagierflugzeuge direkt in das New Yorker World Trade Center und in das Pentagon in Washington. Tausende Amerikaner wurden verstümmelt und getötet. Die Kosten überschreiten möglicherweise die ein-Trillionen-Dollar Grenze und das Ereignis könnte sogar eine weltweite wirtschaftliche Depression auslösen.

Diese schrecklichen terroristischen Handlungen müssen mit jeder Unze amerikanischer Entschlossenheit bekämpft werden. Und jene, die solch abscheuliche Taten begehen, müssen nach den strengsten Gesetzen bestraft werden. Keine derartige Handlung darf jemals auf amerikanischem Boden erlaubt sein.

Nachdem dies gesagt wurde, wie können wir uns also in der Zukunft vor Terror schützen?

Infolge überall auf der Welt verbreiteter wissenschaftlicher Kenntnisse, könnte der nächste Terror schlimmer ausfallen als das, was am 11.September passiert ist. Die nächste schreckliche Begebenheit mag  nicht einmal eine Explosion zur Folge haben, vielleicht aber den stummen Massentod durch eine biologischen oder radioaktiven Angriff.

Die schlechte Nachricht ist die, dass, wie viele Billionen Dollar die Regierung auch immer ausgeben mag oder wie viele Bomben sie auch immer abwirft, es ist unmöglich, dass wir uns gänzlich vor diesen großen Gefahren schützen. Tatsächlich ist es so, dass, je mehr Bomben geworfen werden und je mehr wir zerstören, umso möglicher ist eine terroristische Antwort darauf in der Zukunft.

Wir sind in ein Zeitalter eingetreten, in welchem sogar rein militärische Macht kein Schutz ist. Starke Länder können schwache nicht mehr straflos angreifen. Die winzigste Nation oder politische Gruppe kann sich leicht durch Massenterrorismus rächen. Kein Land ist unverwundbar, nicht einmal die stärkste Nation der Erde.

Wenn wir nicht das Warum dieser terroristischen Handlungen, die dahinterstehende Motivation, verstehen, so können wir die Wiederholung solch eines Terrorismus in der Zukunft nicht verhindern. Wir Amerikaner müssen uns fragen warum wir diese Schrecken erleiden müssen.

Wenn eine Uhr stehenbleibt so fragen wir – warum-.

Ist sie nicht angesteckt? Ist die Batterie leer? Ist sie kaputt? Und wenn, warum ist sie kaputt?

Wenn es ein Problem gibt und man fragt nicht nach dem Warum und bekommt einige gute Antworten, nach denen man dann auch handelt, so wird es bestehen bleiben. Mag sein, dass es sogar schlimmer wird.

Die amerikanischen Massenmedien haben uns in lebendigen Farben die blutigen Einzelheiten dieses blutigen Angriffs auf das amerikanische Volk geliefert. Sie haben uns mitgeteilt wer dahinter stehen könne, aber die zionistisch dominierten Medien haben bis jetzt sorgsam vermieden einen verständlichen Grund dafür anzuführen, warum dieser Anschlag stattgefunden hat.


Flyers from the UN Conference on Racism just prior to Tuesday's attack.

 

Die Angreifer ‚Feiglinge’ zu nennen ist natürlich unwahr. Die Terroristen verübten einen unbeschreiblich schrecklichen und rücksichtslosen Anschlag gegen das amerikanische Volk, aber mit Sicherheit sind sie keine Feiglinge. Kamikazes mögen fehlgeleitet sein, aber sein eigenes Leben für eine Sache zu opfern ist nicht Feigheit. Und die Täter Feiglinge oder Verrückte zu nennen beantwortet nicht die Frage, warum diese entsetzlichen Taten geschahen, außer man denkt, dass jeder Feigling und Verrückte das World Trade Center und das Pentagon in die Luft sprengen möchte.

Diese Beschreibungen verhindern, dass Menschen die Ursachen erkennen, warum dieses Ereignis stattfand. Und wenn wir verhindern wollen, dass derlei in der Zukunft wieder passiert, so ist es absolut unerlässlich, das ‚Warum’ zu verstehen.

 

Vielleicht ist es gut, mit der Frage, warum diese „verrückten“, „feigen“ Araber niemals die Schweiz oder Schweden angreifen, zu beginnen? Was könnte es sein das diese Länder tun oder nicht tun, das sie unbeachtet lässt, während wir angegriffen werden.

 Lassen Sie mich unverblümt antworten.

Die primäre Ursache dieses Terrorismus geht direkt auf unsere Verwicklung in das kriminelle Verhalten Israels und die Unterstützung desselben zurück.

 

Terror als Antwort auf Terror.

Die Palästinenser und viele ihrer arabischen Verbündeten sind seit einem halben Jahrhundert das Ziel von unablässigem israelischem Terrorismus gewesen.

In den späten 1940ern übernahmen die Zionisten Palästina und vertrieben durch breit angelegte terroristische Handlungen 700.000 Menschen aus ihren Häusern. Unter diesen Ereignissen war das sadistische Massaker von 254 Palästinensern, zumeist alte Männer, Frauen und Kinder in Deir Yassin. Es war ein besonders tückisches, kaltblütiges Massaker, gekennzeichnet von Juden, welche die Bäuche schwangerer Frauen aufschnitten. (1) Nach dem Blutvergiessen veröffentlichten die Mörder mit Absicht den Vorgang der Ereignisse, um die Menschen in Panik zu versetzen und in der Folge ihre Häuser und Arbeit fluchtartig zu verlassen, zu welchen sie bis heute nicht zurückkehren durften.

Der ehemalige israelische Premierminister Menachem Begin, ein Teilnehmer an diesem entsetzlichen Massaker, rühmte die Bedeutung von Deir Yassin in seinem Buch „The Revolt: The Story of the Irgun.“ Er schrieb, dass es keinen Staat Israel geben würde ohne des „Sieges“ von Deir Yassin. „Die Haganah vollführte siegreiche Angriffe an anderen Fronten... Die Araber flohen in einem Zustand des Entsetzens und schrien ’Deir Yassin.’“ (2)

Auch nach der Gründung des jüdischen Staates hörten die Massaker nicht auf; sie wurden in Friedens- und in Kriegszeiten fortgesetzt. Im Folgenden einige ihrer Namen: Sharafat Massaker, Kibya Massaker, Kafr Qasem Massaker, Al-Sammou’ Massaker, das Sabra und Shatila Massaker, Oyon Qara Massaker, Al-Aqsa Moschee Massaker, das Ibrahimi Moschee Massaker, das Jabalia Massaker. (3)

In einer Politik der ethnischen Säuberung fährt Israel fort, Bewohner Palästinas, welche dort geboren wurden und deren Familien dort unzählige Generationen lebten,  an einer Rückkehr zu hindern. Zur selben Zeit gibt es großzügige Anreize für genetische Juden welche niemals in Palästina gelebt haben, aus den entferntesten Teilen der Welt einzuwandern.

Auch die Briten haben schwer unter israelischem Terror gelitten, wie etwa das entsetzliche Bombardement des King David Hotels in Jerusalem zeigt.

Israelischer Terror hat seither nicht mehr aufgehört. Israel hat mehr Gefangene pro Kopf der Bevölkerung als irgendein anderes Land der Welt, mehr als Russland unter Stalin oder Rotchina während seiner ärgsten Zeit. Es ist Routine, palästinensische Gefangene zu foltern und Israel ist eigentlich das einzige Land der Welt in dem Folter gesetzlich verankert ist. Tatsächlich bestätigte eine jüdische Menschenrechtsgruppe in Israel in einem 60 Seiten umfassenden Bericht, dass 85% der palästinensischen Gefangenen während ihrer Haft gefoltert werden. (4) Sogar in einem bedeutenden Artikel des Juden Joel Greenburg in der New York Times stellt dieser nüchtern fest, dass in Israel jedes Monat zwischen 500 und 600 Palästinenser gefoltert werden. (5)

Israel hat tausende von palästinensischen Führern unter Beschuss genommen und ermordet, und unter ihnen befinden sich Gelehrte, geistliche Führer, Geschäftsmänner, Philosophen und Poeten, jeden, der im palästinensischen Volk Patriotismus erweckt. Diese Attentate sind überall auf der Welt passiert, auch in den Vereinigten Staaten. In diesem Prozess wurden viele tausend Frauen und Kinder ermordet. Wiederholt hat Israel palästinensische Flüchtlingslager, voll mit Frauen und Kindern, bombardiert.

Nicht nur, dass sie ihren israelischen Staat auf palästinensischem Land gründeten (1948 waren über 90% des Landes in palästinensischem Besitz), die Juden nahmen auch fast alles, was den Palästinensern persönlich gehörte: das Land, Farmen, Häuser und Geschäfte. Danach vertrieben sie die palästinensischen Flüchtlinge und verweigerten ihnen die Rückkehr. Dann erließen sie ein Gesetz, das „verlassenes Eigentum“ zum Inhalt hatte und ihnen ermöglichte palästinensisches Eigentum zu beschlagnahmen und es den Juden zu geben. Das Gesetz hat sogar die Chutzpe, dass niemals irgendetwas dieses gestohlenen Landes an Palästinenser verkauft werden darf. (6)

1982 drang Israel in den Libanon ein. Während der Invasion und einer 18 Jahre dauernden Besetzung starben geschätzte 40 000 Zivilisten. Israel bombardierte und griff erbarmungslos Städte und Dörfer und auch viele Krankenhäuser und Waisenhäuser (wie vom norwegischen Roten Kreuz dokumentiert) an und zerstörte die alte und einst schöne Stadt Beirut.

Der gegenwärtige Premierminister Israels, Ariel Sharon, wagt es nicht seinen Fuss nach Belgien oder in die Niederlande zu setzen, fürchtet er doch eine Anklage des World Court wegen begangener Kriegsverbrechen. Sharon ist für die Ermordung  von zweitausend palästinensischen Flüchtlingen in den Lagern von Sabra und Shatila im Libanon verantwortlich.

Israel hat ein libysches Passagierflugzeug über der Sinai Halbinsel abgeschossen, wobei 111 Menschen den Tod fanden.

Und es sind nicht nur die Palästinenser gewesen, die unter israelischem Terror zu leiden hatten.

 

Zionistischer Terror gegen die Vereinigten Staaten

Auch Amerikaner haben unter dem zionistischen Terror gelitten. Tatsächlich hat Israel eine Anzahl von Kriegshandlungen gegen die Vereinigten Staaten begangen.

Israel hat eine lange Liste terroristischer Akte gegen die Vereinigten Staaten aufzuweisen die bis in das Jahr 1954 zurückreicht. In diesem Jahr plante die israelische Regierung amerikanische Einrichtungen in Kairo und Alexandria in die Luft zu jagen und dafür ägyptische Staatsbürger verantwortlich zu machen. Die Verschwörung misslang durch Zufall und wurde aufgedeckt. Sie wurde nach dem Mann, der sie angeblich geplant hat, Pinhas Lavon, dem israelischen Verteidigungschef, benannt. 1955 trat er wegen dieses Vorfalls zurück. (7)



What is left of the USs Liberty after the Israeli military attacked it on June 8, 1967. Thirty four US soldiers lost their lives.

 

An gegen Amerika vertuschen kann, so ist es kein Wunder, wenn sie die nicht enden wollenden Verbrechen gegen die Palästinenser verschleiern. Trotz des Anschlags auf die Liberty hat Amerika nicht einmal seine Billionen Dollar an Hilfsgeldern reduziert. Tatsache ist, dass die Geschichte nach wenigen Tagen rasch aus den Nachrichten verschwand.

1986 veranlasste Israel Amerika fälschlicherweise Kriegshandlungen zu setzen und ein anderes Land militärisch anzugreifen. Der Mossad installierte in Tripolis, Libyen einen Sender und sendete dann terroristische Meldungen in libyschem Code, welche auf libysche Verantwortung für den Tod von zwei Amerikanern in der La Belle Diskothek in Deutschland verwiesen. (9)  (Später ist bewiesen worden, dass Libyen mit diesem Angriff nichts zu tun hatte.) Unter Verwendung dieses Schwindels löste Israel das amerikanische Bombardement Libyens aus. Die amerikanischen Bomben hatten eine verheerende Wirkung. Eine derjenigen die getötet wurden, war die kleine Tochter des libyschen Präsidenten. Mit Sicherheit ist es eine gemeine, hinterhältige Kriegshandlung gegen ein Land, eine Situation herbeizuführen, die dieses veranlasst ein anderes Land zu Unrecht anzugreifen. Nur ein wahrlich bösartiger Feind Amerikas würde so etwas tun.

 Jeder Palästinenser und Araber ist sich dessen bewusst, dass der, ein halbes Jahrhundert andauernde Terror niemals ohne aktive finanzielle, militärische und diplomatische Unterstützung der Vereinigten Staaten stattfinden hätte können. Sie wissen, dass die jüdische Lobby Kontrolle hat über die amerikanische Politik in Nahost und die Zionisten können vom Kongress was immer sie wollen, die Themen betreffend die ihnen wichtig sind, haben.

Es war Amerikas Unterstützung der brutalen israelischen Invasion und der Besetzung des Libanon in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, welche direkt zum Bombardement des amerikanischen Marinekontingents führte, bei dem 300 junge Amerikaner getötet wurden

 

Die Verwicklung Amerikas in israelische Verbrechen

Araber wissen, dass beinahe jede Bombe die einen ihres Volkes tötet aus Amerika kommt, jede Kugel, jeder Panzer, jedes Kampfflugzeug  wird in Amerika hergestellt oder mit amerikanischen Dollars bezahlt. Es sind Amerikas Billionen von UnterstützungsDollars welche es dem jüdischen Staat ermöglicht haben das arabische Volk während eines halben Jahrhunderts zu terrorisieren.

Trotzdem Israel den Libanon überfallen und tausende Zivilisten getötet hat, hat Amerika niemals damit gedroht, Tel Aviv zu bombardieren (wie es das mit dem Irak tat), sollte Israel sich weigern der UN Resolution Folge zu leisten und sich zurückzuziehen. Ein Vergleich zwischen der amerikanischen Reaktion auf den Überfall des Irak auf Kuwait und der israelischen Invasion des Libanon ist aufschlussreich.

Amerikas einseitige Aussenpolitik kann an der unterschiedlichen Behandlung von Israel und dem Irak illustriert werden.

Der Irak überfiel Kuwait. Israel überfiel den Libanon. Etwa 3000 kuwaitische Zivilisten starben im Angriffskrieg auf den Irak. 40.000 Libanesen starben in der Zeit beginnend mit der Invasion und während der Okkupation. Der Irak widersetzte sich den UN Resolutionen, in denen er aufgefordert wurde Kuwait zu verlassen. Israel widersetzte sich während voller 18 Jahre der  UN Forderung den Libanon verlassen. Der Irak brach internationale Vereinbarungen chemische, biologische und nukleare Waffen betreffend. Trotzdem ist Israel die weitaus größere Bedrohung, da sich in seinem Besitz das größte Lager an chemischen, biologischen und nuklearen Waffen befindet. Der Irak verweigerte UN Inspektionen. Israel hat UN Inspektionen immer verweigert Für diese Rechtsverletzungen hat Amerika den Irak bombardiert. Die Antwort Amerikas auf Israels Verbrechen war,  weiterhin und noch mehr Billionen Dollar zu schicken. 

Die amerikanische Aussenpolitik war und sie ist weiterhin israelische Politik. Israel wurde nicht einmal eine Reduzierung der amerikanischen Hilfsgelder angedroht als tausende libanesische Zivilisten durch israelische Angriffe zu Tode kamen. Der Irak war einst ein Freund Amerikas von dem es Öl kaufte und mit dem es ausgedehnten Handel betrieb. Tatsächlich unterstützte Amerika Saddam Hussein und den irakischen Krieg gegen den Iran. Gegen die Vereinigten Staaten hat der Irak nichts unternommen, aber er beging den Fehler ein starker Gegner und ein Feind Israels zu werden. Und so beeilten sich die jüdischen und die jüdisch kontrollierten nichtjüdischen Bürokraten und die jüdisch dominierten Medien den früheren Freund Amerikas, Saddam Hussein, zu Amerikas Erzfeind zu machen.

Amerika warf in wenigen Wochen mehr Bomben über dem Irak ab, als während des gesamten 2.Weltkrieges. Amerika tötete hunderttausende Irakis, Daarunter zehntausende Zivilisten. Dann liess Amerika sich auf eine Blockade und auf ein Embargo des Irak ein, von denen sogar die gegen den Irak eingestellten Vereinten Nationen sagten, dass sie zum Tod von mindestens 1.200.000 Kindern und hunderttausenden älteren Personen führten. Mögen jene Amerikaner, die das ‚Warum’ dieser Terrorakte nicht verstehen, auf diese schockierenden Tatsachen schauen. Eine Million und zweihunderttausend Kinder sind gestorben – als direkte Folge  amerikanischer Politik gegen den Irak.

......



Former Jewish Secretary of State Madeleine Albright called the death of 500,000 Iraqi children from starvation due to UN sanctions, "acceptable."

Einige Amerikaner die meine Worte lesen, werden sich weigern sie zu glauben, sie werden sich weigern zu glauben, dass Amerika absichtlich den Tod von hunderttausenden Kindern verursacht hat. Hier folgend die Niederschrift eines Interviews mit der amerikanischen jüdischen Staatssekretärin Madeleine Albright mit Leslie Stahl von CBS am 11.Mai 1996:

Leslie Stahl (sie spricht von US Sanktionen gegen den Irak): „Wir haben gehört, dass eine halbe Million Kinder gestorben ist. Ich meine, das sind mehr Kinder, als in Hiroshima gestorben sind. Und – denken Sie, ist das den Preis wert?“

Madeleine Albright: „Ich denke, dass das eine sehr schwere Entscheidung ist, aber der Preis – wir denken, dass sie den Preis wert ist.“

Und manche Amerikaner wundern sich warum wir so gehasst werden.

Die jüdische Lobby und die jüdisch dominierten Medien sind sehr vorsichtig, so dass das amerikanische Volk nicht zur Gänze die wirklichen Gründe für den irakischen Krieg oder die wahren Themen in der palästinensischen Frage verstehen kann. Sie wollen wirklich nicht, dass die Amerikaner wissen, warum so viele Millionen in der arabischen Welt sie hassen und warum ihre Zahl mit jedem Tag größer wird.

Sie wollen nicht, dass wir die wahren Gründe dafür wissen warum die Amerikaner so verhasst sind – weil es die jüdischen Bosse der amerikanischen Aussenpolitik sind, die für diesen wachsenden Hass auf Amerika verantwortlich sind. Stellen Sie sich die Wut und das Gefühl der Hoffnungslosigkeit vor, das Menschen dazu bringen würde ihr eigenes Leben zu opfern, um an uns heranzukommen.

Die zionistischen Bosse wissen, dass dadurch, dass Amerika die kriminelle Politik Israels unterstützt, Hass gegen Amerika entsteht. Sie sind sich sicherlich im Klaren darüber, dass Bombardements und gegen Länder in den Krieg zu ziehen, alleine zu Israels Gunsten, hingebungsvolle und fanatische Feinde Amerikas schafft, Feinde, die Rache im Vergiessen amerikanischen Blutes suchen.

Selbstverständlich ist es nicht im Interesse Amerikas loszuziehen und Menschen für Israel zu töten, aber die jüdischen Interessen sind immer die wichtigsten. In Wirklichkeit sind sie sich vollkommen im Klaren darüber, dass die brutalen und dummen Terroranschläge, welche kürzlich in New York und Washington verübt wurden nur der zionistischen Sache helfen, insofern als sie eine enorme Wut der Amerikaner auf israelische Feinde hervorriefen und die Amerikaner leichter manipulierbar machten auf Befehl Israels zu agieren.

Man denke nach darüber wer wirklich von diesem Terror profitiert hat. Die Palästinenser? Dieser terroristische Akt hat jeden kürzlich erzielten Fortschritt der Palästinenser zunichte gemacht. Er hat die Welt blind gemacht für den Terrorismus der Israelis. Israel ist der einzige Gewinner in dieser Tragödie. Sie werden nun grünes Licht haben um was immer sie wollen gegen die Palästinenser zu unternehmen. Sie können irgendeinen ihrer Feinde töten, seien diese gewalttätig oder nicht. Sie werden alles Geld das sie fordern von dem amerikanischen Volk erhalten und niemand wird über ihre fortgesetzte Unterdrückung, ihre Morde und ihre Verletzungen der Menschenrechte gegen das palästinensische Volk nachdenken.

Nein, die Zionisten sind die einzigen Gewinner dieses entsetzlichen Tages des Terrors, des 11.September 2001. Ist es keine Ironie, dass, trotzdem zionistische kriminelle Handlungen zu diesem Terror geführt haben, nur die Zionisten davon profitieren werden. Natürlich ist der Grund warum sie davon profitieren der, dass die amerikanischen Massenmedien zur Gänze in ihren Händen (10) sind und sie also nie die geeigneten Fragen stellen werden, warum diese entsetzlichen Dinge passieren. Unglücklicherweise werden viel zu wenige Menschen jemals Stimmen wie die meine hören, die es wagen einen Einwand gegen die  zionistischen Lügen zu erheben.

Deshalb sind wir in dieser schwierigen Lage weil eine fremde Macht die einflussreichste Lobby in der amerikanischen Regierung geworden ist und die Richtung der Massenkommunikationsmittel kontrolliert.

 Lassen Sie mich das noch einmal wiederholen. Der hauptsächliche Grund warum die Vereinigten Staaten heute unter Terror zu leiden haben ist der, dass unsere Regierungspolitik komplett einer fremden Macht untergeordnet ist: Israel und den Bemühungen um die weltweite jüdische Vormachtstellung.

Amerikanische Flaggen überall als Nachwirkung der Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon. Das ist gut so, denn wir müssen patriotischer sein. Wären wir patriotischer bei den wahren Interessen Amerikas eher als bei denen Israels, so hätten wir jetzt nicht unter diesem Terrorismus zu leiden.

Und was wäre patriotischer als zu wollen, dass unser eigenes Land von unseren eigenen Leuten und im Dienste Amerikas regiert wird; nicht von einer fremden Macht oder einer mächtigen Minderheit.

Ja, wir müssen alles daransetzen den Terrorismus zu bekämpfen. Aber, wir müssen verstehen, warum dieser Terror passiert und wie er produziert worden ist. Passiert ist er wegen des anhaltenden Verrats gegen die Vereinigten Staaten und ihr Volk.

 

Was hat der Zionismus das amerikanische Volk gekostet?

Die jüdische Lobby und Medienmacht hat die Vereinigten Staaten ungefähr 6 Billionen Dollar pro Jahr in Form von Auslandshilfe und Waffen gekostet, beinahe ein Drittel des gesamten amerikanischen Auslandshilfebudgets während des vergangenen halben Jahrhunderts und so viel Geld wie im amerikanischen Drogenkrieg ausgegeben wurde.

Sie hat unsere Beziehungen zu den ölreichen Ländern des Mittleren Ostens vergiftet. Als Reaktion auf unsere Politik vereinten sich die Araber und entwickelten ihre „Ölwaffe“, welche die Amerikaner zumindest ein Mehr von zehn Trillionen Dollar an höheren Ölpreisen gekostet hat.

Sie hat die gesamte arabische Welt entfremdet und führte zur Zerstörung oder Beschlagnahme von Billionen Dollars von amerikanischem Eigentum in diesen Ländern, der Entführung amerikanischer Staatsbürger und erzeugte enormen Hass gegen das amerikanische Volk.

Womit hat uns Israel unsere Unterstützung vergolten? Sie haben uns ununterbrochen bespitzelt (der Fall Jonathan Pollard), sie haben unsere geheimsten Geheimnisse verkauft (wie an die derzeit größte nukleare Bedrohung: das kommunistische China) (11) und unser angereichertes Uran für ihre illegalen Atomwaffen. (12)

Sie haben terroristische Anschläge gegen die Vereinigten Staaten unternommen, wie die Affaire Lavon und den Anschlag auf die USs Liberty. Beide waren nichts weniger als tückische Kriegshandlungen gegen die Vereinigten Staaten. Falsche Informationen zu verbreiten, sodass Amerika fälschlicherweise gegen ein anderes Land einen Krieg beginnt ist auch nichts weniger als eine israelische Kriegshandlung gegen die Vereinigten Staaten. Trotzdem haben unsere von den Zionisten kontrollierten Führer als Reaktion auf diese widerwärtigen  Handlungen gegen Amerika, nicht einmal unsere Billionen-Dollar Finanz- und Militärhilfe an Israel verringert. Amerika gibt Israel jährlich etwa 6 Billionen Dollar an Hilfe, das ist mehr als alle afrikanischen Länder südlich der Sahara, der Karibik und Südamerikas erhalten.

Was sind die letzten Kosten für Amerikas Unterwürfigkeit gegenüber den kriminellen Handlungen der Zionisten? Der letzte Preis den wir gezahlt haben sind die entsetzlichen terroristischen Anschläge des 11.September 2001.

Die mächtigen Vertreter Israels in den amerikanischen Medien und in der Regierung sind letztendlich verantwortlich für diesen Terror gegen die Vereinigten Staaten, das ist so gewiss, als hätten sie selbst diese Flugzeuge in das World Trade Center und in das Pentagon gelenkt.

Und nun planen sie zynischerweise den Terror, den sie selbst verursacht haben und der den Kreislauf der Gewalt gegen Israels Feinde hervorgerufen hat. Man kann sicher sein, dass es der Plan der zionistischen Kräfte ist noch viel mehr zu tun als nur einfach die hinter diesen Ereignissen stehenden Täter zu bestrafen. Amerika wird einmal mehr dazu benützt werden gegen genau den- oder diejenigen vorzugehen, gegen die Israel vorgehen möchte.

Eine willkürliche und jegliches Mass übersteigende Reaktion Amerikas würde letztendlich noch größeren Hass gegen Amerika auslösen und weitere terroristische Angriffe auf die amerikanische Bevölkerung mit sich bringen. Die steigende Gewaltbereitschaft ist genau das, was die Zionisten möchten, denn es ist ihr Ziel, dass die Feinde Israels von Amerika bekämpft werden sollen, anstatt des ihren, soll unser Blut vergossen werden. Sie sind die Einzigen, die von Amerikas Leid profitieren. Und es wird an uns sein – nicht an Israel – den endgültigen Preis zu bezahlen.

 

Terrorismus mit Terrorismus bekämpfen

Viele in den amerikanischen Medien und in der Regierung schreien nach Massenvernichtung von Amerikas frisch wahrgenommenen Feinden. Kürzlich angestellte Meinungsumfragen (CBS und CNN) zeigen, dass 60 bis 75 Prozent der amerikanische Bevölkerung eine Kriegsführung gegen verdächtige Terroristen unterstützen. Sie unterstützen diese Vorgangsweise (und ich zitierte die Fragestellung genau) „auch wenn das den Tod tausender unschuldiger Menschen verursacht.“  Es tut meinem Herzen weh zu denken, dass eine große  Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung genau den selben Standpunkt gegenüber unschuldigen Menschenleben einnimmt wie die Terroristen des 11.September.

Bis jetzt habe ich niemanden gehört, nicht einen der großen, tugendhaft auftretenden Medienzaren, nicht den Präsidenten der Vereinigten Staaten, keinen unserer Kirchenführer oder irgendschemand anderen von Bedeutung, der tapfer genug ist, diese offensichtliche moralische Heuchelei anzuprangern.

.......



A Palestinian family sits on the rubble of their home after it was attacked by Israeli bulldozers and tanks at Bait Hanoun north of the Gaza Strip September 15, 200

So werden wir also jetzt den Terrorismus bekämpfen. Und was passiert, wenn Amerika loszieht und Länder dem Erdboden gleichmacht und wahllos „tausende unschuldiger Menschen“ tötet? Werden wir wirklich die Bedrohung durch den Terrorismus ausmerzen? Amerika hat schon früher genau so gehandelt. Schauen wir uns einmal an, welchen Verlauf das für uns genommen hat.

Wie schon weiter oben erwähnt gaben die Israelis im Jahr 1986 Amerika falsche Beweise gegen Libyen und veranlassten uns, das Land heftig zu bombardieren. Um den „Terrorismus zu bekämpfen“ haben wir ein Land für ein Verbrechen bombardiert, das es nicht einmal begangen hat. Ein Jahr nach unseren Bombardements rächten sich ein paar Mitglieder einer radikalen, libyschen Gruppe und brachten den PanAm Flug 103 über Lockerbie/Schottland zur Explosion. Das Resultat war eines der schlimmsten Flugzeugunglücke aller Zeiten. 270 Menschen wurden getötet. Wir rächen uns mit dem Einsatz von B-1 Bombern; sie verwenden Selbstmordbomber.

Es gibt keinen Weg uns vollkommen vor dieser Art von Angriffen zu schützen. Sogar nur eine Person, wenn sie willens ist Selbstmord zu begehen,  kann ein Flugzeug leicht und mit einer minimalen Menge an (nicht feststellbarem) Sprengstoff zum Absturz bringen. Wir leben in einer Zeit in welcher tödliche biologische Wirkstoffe zur Massenvernichtung in jedermanns Keller hergestellt werden können. Amerika muss Vorsicht walten lassen; der nächste terroristische Angriff kann von nur einer einzigen Person ausgeführt werden und hunderttausende Menschen töten. Der Gebrauch stumpfer militärischer Macht kann kein Land  länger schützen.

Erinnert sich irgendjemand an Amerikas letzten „Angriff auf den Terrorismus“? Clinton hat versprochen einen „Krieg gegen den Terrorismus“ zu führen; Afghanistan und ein pharmazeutischer Komplex im Sudan wurden bombardiert. Nicht ohne Zynismus wurden diese Angriffe genau während der kritischen Tage im Skandal um Monica Lewinsky ausgeführt. Es gelang nicht bin Laden zu töten, aber die Angriffe veranlassten die Taliban blutige Rache gegen Amerika für die Toten und die Zerstörungen in ihrem Land zu schwören. Die Ereignisse des 11.September mögen eine direkte Folge dieses „Krieges gegen den Terrorismus“ sein. Lassen Sie es mich wiederholen, wir senden unsere B-1 Bomber und sie schicken ihre Selbstmordbomber. Und nun, außer wir bewahren einen kühlen Kopf, sind wir bereit, uns auf einen neuerlichen Krieg gegen den Terrorismus einzulassen, der tausende unschuldige Menschen ihr Leben kosten kann und den Kreislauf der Gewalt zum Eskalieren bringen wird.

 

Heilt die Wunden und setzt das Wohl Amerikas an erste Stelle

Bevor wir nicht die Wunden heilen und Amerika in eine bessere Richtung lenken, wird jede neue Rakete und jede Bombe die wir abwerfen auf uns zurückkommen. Jeder Tropfen Blutes den wir in einem fremden Land vergiessen wird höhere Verluste amerikanischen Blutes – hier und anderswo – zur Folge haben. Amerika wird mehr und mehr in Unsicherheit und Angst verfallen.

Nach den Ereignissen des 11.September schrieb John Mosey, ein Vater, der seine Tochter bei dem Flugzeugabsturz über Lockerbie verlor, an den britischen Premierminister Tony Blair. Er wies darauf hin, dass die 270 Menschen, die bei der Explosion des Flugzeuges im Jahr 1988 starben, als Vergeltung für  die „aggressive“ US Politik in der arabischen Welt getötet wurden. Er warnte weiters, „dass mit äusserster Sorgfalt vorgegangen werden müsse, sodass der  möglicherweise zu verfolgende Weg erfolgreich sei und nicht unschuldige Menschen zu Schaden kommen und so Nachschub für die Terroristen entstehen kann.“ (13)

Wir müssen nun einen kühlen Kopf bewahren und diesen Kreislauf der Gewalt durchbrechen.

Lasst uns für die amerikanischen Opfer dieser Ereignisse beten und für ihre leidgeprüften Familien. Lasst uns die Täter dieser hinterhältigen Anschläge mit absoluter Gewissenhaftigkeit verfolgen.

Aber, was noch wichtiger ist, lasst uns verstehen, warum diese Ereignisse stattgefunden haben und wie wir den Hass gegen unser Land heilen können.

Viele Verräter in unserer Regierung haben eher die kriminellen Aktivitäten der Zionisten unterstützt als die wahren Interessen des amerikanischen Volkes. Sie haben den Hass produziert, der der Antrieb für diese schrecklichen Angriffe war. Die Amerikaner werden von einem wachsenden Gespenst des Terrorismus verfolgt werden, es sei denn, dass die Macht der oben Angesprochenen gebrochen ist. Wenn wir einmal den Grund verstehen, dann werden wir uns über einen zuverlässigen Weg einigen, um solche terroristischen Anschläge in der Zukunft zu vermeiden. Die Lösung zu diesem gewaltigen Problem liegt offen auf der Hand und sie ist sehr einfach.

Amerika muss der Abschiedsrede des Vaters unseres Landes Beachtung schenken und „Verwicklungen in auswärtige Angelegenheiten“ vermeiden.

schließlich müssen wir Amerika und das amerikanische Volk immer an erste Stelle stellen.

 

.