.
.Terrorismus 

 

 
   

Terrorismus ist eine Gewalttätige Reaktion gegen diejenigen, welche von ihnen als Unterdrücker wahrgenommen werden. Das können Kinder sein, die sich von ihren Eltern unterdrückt fühlen und dafür etwas kaputt schlagen, doch meist sind es Erwachsene, die sich in ihren Rechten beraubt fühlen und etwa in einer Explosion mit Toten eine Richtungsänderung erwarten. Während Kinder direkten Terror machen, fühlen sich Erwachsene Terroristen oft als Vertreter von Unterdrücken, die sie weder gefragt haben noch kennen. Die einen kämpfen gegen eine Regime, indem sie den Anführer, das Militär, die Polizei etwa mit einer Explosion schwächen wollen, während andere ihre Explosionen gegen Unbeteiligten (Zivilisten) richten um mit Schock und Tod ihre gewünschten Ziele zu erreich. Dies sind die wirklichen Terroristen. Also wer etwa Hitler Sprengen wollte, der ist ein Widerstandskämpfer und eigentlich kein Terrorist, obwohl es sich die Handlungen oberflächlich betrachtet ähnlich sind. Was aber in den Medien "Islamischer Terrorismus" genannt wird, das unterscheidet sich ebenso. Einmal ist es kein Terrorismus, sondern Widerstand gegen die Unterdrücker, wie ewa die vertriebenen Palästinenser gegen die Zionisten, ein anderes mal aber st es der "echter Terrorismus", wenn etwa eine Bombe unter Zivilisten gezündet wird, um die Politik der Gegner zu schwächen.

 

 

  Rohingyas und Palästinenser - es ist der gleiche rassistische Terror, welche diese über Generationen erleben.

Auch das sind Gründe warum Gegenterror entsteht; es reicht nicht wenn bedauert wird und einzelne Konten gesperrt werden. Den zionistischen Mördern werden nicht einmal Konten gesperrt, sondern rote Teppiche gelegt; auch von Österreichs regierungen, welche damit Terroristenuntersctützer sind.

 

.

Impressum

.