.

Schi'ah   شيعة    Schiiten


 

 
   

Anfangs waren Schiiten nur durch ihre Vorstellung, dass der ßahhabi (Prophetengefährte) Ali der erste Khaalif (Vertreter des Gesandten Allahs) sein sollte definiert. Diese Ansicht teilten einige der ßahhabah und hatten ihre legitimen Argumente dafür. In der Folge gesellten sich, abgesehen von Gerechtigkeitsansprüchen, unterschiedliche Irrlehren hinzu. Heute teilen sich die Schiiten - je nach Irrlehre - in diverse Untergruppen.

 

 

 

346 

Taqiyya  تقية‎  Die Taqiyya (arabisch تقية‎, taqīya, „Furcht, Vorsicht“) ist im Islam die Erlaubnis, im Falle von Todesgefahr rituelle Pflichten zu missachten und den eigenen Glauben zu verheimlichen. Die Praxis der schiitischen Taqiyya entwickelte sich aber erst im 9./10. Jahrhundert. .....

 

345

Taqiya bei uns im Grunde unbekannt ..... „Der MehrheitsIslam kennt die vielbeschworene „Taqiya“ gar nicht.  In Islamkritischen Publikationen wird Muslimen in Deutschland immer wieder der Vorwurf der Taqija (Taqiya) gemacht, mit dem behauptet werden soll, dass die Muslime ihre „wahren Absichten“ verschleierten, nämlich die „Machtübernahme“ hierzulande und in Europa, und nach Aussen ein anderes, „harmloseres“ Gesicht zeigten, als sie es eigentlich hätten. ......Von Yasin Alder

 

 

140  

An Exposition and Refutation of the Sources of Shiism (Part 1)  A translation of a revised edition of a famous Arabic book written recently in denuciation of the Shiahs. 

 

 

   

Schia believe: "Aisha killed Muhammad"  - After listening to that absurd story - How can a Muslim think that Shia are Muslims?

.