.
00553

      

.Europa befindet sich in einem geistigen (spirituellen) Vakuum,

in welches - trotz breitem Widerstand - der Islam als Lehre einströmt, denn die demokratische Religion hat -spirituell gesehen - bestenfalls - unkonkrete, metaphysische Ansichten zu bieten, es sei denn, dass z.B. Nazionalismus in religiöse Gewänder gehüllt wird und als Werte der Kultur belebt  wird  und Offenbarungen werden auf einen chemischen Vorgang im Hirn reduziert damit sich die Seele ein kurzes, euphorisches Selbstbetrugserlebnis einhandeln kann usf.. .. was aber nicht heißen soll, dass es keine Menschen gäbe, die in ihren religiösen Bräuchen den Bezug zu ihrem Schöpfer suchen. Viele bekennen sich etwa zum Christentum, doch nur mehr wenige folgen dessen spirituellen Vorgaben denn sie zweifeln an der Lehre eines menschlichen Gottes. Was bleibt noch als spirituelle Dimension übrig? Zivilisierungsprozesse der demokratischen Religion, mit den dazu gehörenden Verherrlichungen gewisser Werte an die geglaubt wird, doch sind es weitgehend hohle Rituale und das spürt jeder ehrliche Sucher nach echter, spiritueller Lebensqualität. Von den Hohenpriestern der demokratischem Religion aber, da wird u.a. die Hoffnung zu einer Antwort auf die Herkunft des Menschen im zu verehrendem Material, dem Urstoff bzw. dem Urgötzen gesucht, der zwischen den Zwischenräumen der Neutronen und noch viel tiefer oder weiter weg in schwarzen Löchern beheimatet sein soll*. Der ehrlich Suchende aber, der sucht die echte Lebensqualität im Augenblick, denn der Mensch ist als geistiges Wesen geschaffen und das zu bewahrheiten und zu leben ist die höchste Kunst. 

Die demokratische Missionierung anderer Völker ist längst als Vorwand für Raub und Mord (versteckte Kolonialisierung) und Zerstörung sichtbar geworden - allerdings im Kontext eines narkotisierenden Luxus,- und Unterhaltungsstreben - und so können diese Zusammenhänge nur von wenigen gesehen werden. Niemand kann aus seiner Religion aussteigen ohne in eine andere einzusteigen und keine Religion zu haben, das gibt es nur für Selbstbetrüger, welche die Dimension von Religion auf Glaube an Gott, Rituale, Kirchen und Brauchtum reduzieren oder sich eine Privatmischung aus Überlieferungen und Bedürfnissen zusammenstellen (wie einst auch der Autor dieser Hinweise). Kein Wunder also, dass noch primitivere Reaktionen und Anbiederungen im Namen des Islam  auftauchen werden, denn Menschen sind ihren Anlagen nach überall grundlegend gleich und ein Teil von ihnen kann auf Aggressivität nur mit Aggressivität reagieren und wird zu dem, was heute meist Terrorist genannt wird.  Der Westen hat eine ganze Reihe von muslimischen Gebieten zerbombt und/oder geplündert, terrorisiert und hauptsächlich deshalb entstand eine Flüchtlingswelle und die Flüchtlinge haben daher das volle Bleiberecht und auch Recht auf Wiedergutmachung. Muslime die ihre Religion ernst nehmen, die wollen selten nach Europa kommen. Unter den Islambekennern gibt es Verbrecher, Nationalisten, Rassisten und Demokraten, die den Islam als geerbte Kultur betrachten so wie etwa die Mehrheit derer, die sich in Österreich als Christen bekennen. Terroristen und Sexualverbrecher mit muslimischen Namen werden medial dazu benutzt um Muslime zu diffamieren und als Politiker Stimmen zu sammeln um an die Macht und/oder an das Geschäft zu kommen. Vor allem von den USA und Israel werden "false flag operations" organisiert und Gruppen wie IS finanziert und eingesetzt um  Scheinrechtfertigung für ihre Militärpräsenzen in diversen Gebieten möglichst lange aufrecht erhalten zu können, ganz abgesehen vom zionistischen Dauerverbrechen in Palästina, welches auch von Österreich voll unterstützt wird. Nationalismus ist die Schwester des Rassismus und so wird versucht, ob in Österreich oder China, Muslime mittels verschiedener Methoden zu Nationalisten mit demokratischem Religionsbekenntnis umzuerziehen, was meist Anpassung und Integration genannt wird. Die Angelegenheit ist allerdings komplexer als hier kurz angedeutet, doch wie auch immer gegen den Islam und Muslime agiert wird, schon zu Lebzeiten des Gesandten Allahs wurden Falschmeldungen gezielt mit dem Islam verknüpft u.a mittels Wanderdichtern (heute Journalisten) in Umlauf gebracht, doch letztlich wurde damit genau das Gegenteil erreicht, indem ehrliche Sucher nach der echten, spirituellen Lebensqualität den Schwindel durchschauten und Muslime wurden.  

Dass bedeutet, dass viele ihre Lebensqualität im Dahintrudeln zwischen Sinnlichkeiten, Wissenschaft, Philosophie und Rauschrift (Alkohol) empfimdem, als sich über das, was der Islam wirklich ist, klar werden zu versuchen. Diejenigen aber, welche sich zumindest in einer spirituellen Dimension erahnen und empfinden und ehrlich ihre Seele zu erkunden versuchen, für die gibt es nach allerhand esoterischen Kram keine Alternativen zum Islam, und werden letztlich auch von den "Grabzerstörern" und / oder "Islamische Kirchen", welche diese Realität verscharren bzw. verstecken, sich nicht von der Suche nach echter Lebensqualität abbringen lassen.

Frühere offenbarte Religionen entsprachen solange dem Islam (auch wenn oberflächlich betrachtet anders), bis sie jeweils durch neue Irrlehren entstellt wurden, indem etwa Juden ihre Auserwähltheit zur Wahrheitsverkündung in eine Rassenlehre + exklusives Paradies verwandelten oder Christen den Propheten Jesus (Friede mit ihm) zum Sohn Gottes ,- und Hindus die Eigenschaften Allahs zu eigenständigen Göttern erklärten usf..

Seit dem letzten Update der Offenbarungen Allahs (Qur'aan), dem letzt gültigen Interface zur Wahrheit, sind alle früher offenbarten Religionen geistig abgelöst worden, leben allerdings kulturell als seelischer Erlebnispark wohl noch lange weiter. Wenn - so wie etwa Josef Beuys feststellte - alle Menschen Künstler sind, so ist deren Annäherung an Ihren Schöpfer die als die beste Kunst,- und die Leugnung dieses Weges die schlechteste Kunst zu bezeichnen.

Muhammad Abu Bakr Müller .....  Dieser Text entstand vor der so genannten Flüchtlingswelle und vor den darauf folgenden Reaktionen.

 

Muhammad Abu Bakr Müller

 

*z.B: " Teilchenbeschleuniger: Hinweise auf neue Naturkraft ....In dem Teilchenbeschleuniger der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) an der französisch-schweizerischen Grenze wird seit geraumer Zeit nach Hinweisen auf eine „neue Physik“ jenseits des Standardmodells gesucht. Dazu lassen Wissenschaftler im LHC in unterschiedlichen Experimenten über hundert Meter unter der Erde Protonen fast mit Lichtgeschwindigkeit aufeinanderprallen. Dabei hoffen die Forscher auf Spuren neu entstandener Teilchen. Auf diese Weise wurde 2012 am LHC das lange gesuchte Higgs-Boson nachgewiesen, das auch „Gottesteilchen“ genannt wird und anderen Teilchen ihre Masse verleiht." ....  Ist doch so, wenn man glaubt, das sich Gott in Jesus (Friede mit ihm) inkarniert hat, dann wohl auch in kleinn Teilchen ..... es ist aber auch klar, das betroffene Wissenschaftler diesen Zusammenhang leugnen.

 

 

Rund 2,4 Milliarden Christen weltweit feiern [laut ORF] die "Menschwerdung Gottes",

.

.... und merken dabei nicht, dass dies Götzendienst ist, da sie dieses Fest lediglich als Kultur betrachten und das dazugehörige Narrativ  längst unbedeutend geworden ist oder nur aus Kindheitserinnerungen von Besuchen, Geschenken, Keks und einem Weihnachtsbaum, Christmette usf. besteht. Durch den Corona-bedingten Onlineunterricht hatte ich zufällig einem Deutschunterricht der Oberstufe zuzuhören können. Es ging an sich um Gedichtformen und dafür diente der Lehrerein ein altes Weihnachtsgedicht als Grundlage ihrer Erklärungen. Dann aber wurden die Schüler auch befragt, wie sie denn Weihnachten erleben. Alle Schüler blieben ruhig, bis auf eine denn die anderen waren Muslime und erlebten daher Weihnachten nur als Ferien. Selbst nachdem die Lehrerin von einer Schülerin hörte, dass Muslime eben eine andere Religion haben und zu Weihnachten keine besonderen Gefühle erleben, lies sie nicht locker und wollte irgendwas herauspressen. Die Schüler waren natürlich nicht in der Lage diese Befragung auf den Punkt zu bringen, unter anderem deshalb, weil sie Angst hatten schlechte Noten zu bekommen wenn sie was sagen. Mir machte die Lehrerein den Eindruck, dass sie ohnehin auch selbst nicht in der Lage gewesen wäre, die Erfindung der Menschwerdung Gottes den Schülern konkret zu klären, oder gar einzusehen, dass die Annahme oder der Glaube von einer Menschwerdung Gottes eben Götzendienst ist. Diese Menschwerdung Gottes scheint wie ein großes, dichtes Nebelfeld, in dem das ganze Land eingetaucht ist und Kultur genannt wird. Schüler und Schülerinnen werden in Österreichs Schulunterrichten mit dem "Kulturargument" stark missioniert und selbst islamische Religionslehrer/Innen sollen in diese Richtung getrimmt werden. Wenn sich manche querstellen, dann wird argumentiert, dass es doch auch muslimische Familien gebe welche Weihnachten feiern würden, auslassend, dass es sich dabei um "ethnische Muslime" handelt die "Taufscheinchristen" ähnlich sind und in Wahrheit der demokratischen Religion angehören. [Hier sollte eine Abhandlung über die katholische Taufe stehen, welche das Himmelreich garantiert - ganz egal was der Getaufte macht; ähnlich den Juden, die glauben, dass sie allein auf Grund ihrer Geburt eine Himmelsreichgarantie haben.] Eine Feier anlässlich der Geburt des Propheten Jesus - Friede sei mit ihm - wäre für Muslime an sich kein Problem, da aber da "Weihnachten" eindeutig wegen der "Geburt Gottes" gefeiert wird, sollte sich kein Muslim darauf ausreden und sagen "Ich feiere mit den Christen, stelle einen Christbaum auf, ich ja ohnehin nicht an die Geburt Gottes glaube".        

Muhammad Abu Bakr Müller  24.12.2020

 

 

Kirchenaustritte um 14,9 Prozent gestiegen - Die Zahl der Austritte aus der römisch-katholischen Kirche ist im vergangenen Jahr um 14,9 Prozent gestiegen. Gab es Ende 2018 noch 5,05 Millionen Katholikinnen und Katholiken in Österreich, waren es 2019 4,98 Millionen, berichtete Kathpress heute.

 

 

... ein par Jahre später: beklagt auch der Papst die „spirituelle Verwaisung" oder ...

.Ein Zionistengelehrter gibt den Europäern den Rat, sich den Zionisten zu unterwerfen.

 

Ein beispielhaftes Symptom des geistigen Vakuums Europas: 

Der vieldiskutierte Kreuzbeschluss der bayrischen Staatsregierung - wird einer Umfrage zufolge - von der Mehrheit der Bayern befürwortet.  56 Prozent befürworten laut Umfrage die Ministerratsentscheidung, dass ab 1. Juni in allen Behörden des Freistaates Kreuze hängen müssen: Diese geistige Armut ist wohl schwer zu übertreffen.

 

548

Die Flüchtlingswelle

Die Ursachen der Flüchtlingswelle sind aktuell in den Morden und in den Zerstörungen der Infrastrukturen zu sehen, welche vom "Westen" militärisch und wirtschaftlich in den Lebensräumen der Flüchtlinge verursacht wurden und werden. Für jeden Einzelnen, der bei seiner Flucht stirbt oder leidet, ist "Israel, die USA und Europa voll verantwortlich und schuldig. Schlepper sind Reiseunternehmer, die entkriminalisiert werden sollten damit Flüchtlinge nicht mehr in diversen Verstecken ersticken oder im Meer ertrinken. Die Bomber, deren Auftraggeber und deren Befürworter, sollten als Mörder vor Gericht gestellt und bestraft werden. Warum die Zerbombung von Mensch und Infrastruktur in Afghanistan, Iraq, Libyen, Syrien? ..... Niemand sollte sagen, dies ist wegen den ISIS-Mördern, denn diese haben sich nichts selbst installiert.

 

 

 

 

.